Hardtail

Wohlfühl-Bike: Stevens Sentiero im Test

Peter Nilges

 · 28.04.2022

Wohlfühl-Bike: Stevens Sentiero im TestFoto: Max Fuchs

Mit dem Sentiero treffen die Hamburger genau ins Schwarze, wenn es darum geht, ein klassisches Einsteiger-Hardtail auf die Reifen zu stellen.

Draufsetzen und wohlfühlen, lautet die Devise beim teuersten Bike im Test. Seitens der Geometrie besitzt das Stevens, genau wie das Radon, einen sportiven Ansatz. Bis auf die etwas längeren Kettenstreben beim Stevens sind die Geometrien beider Bikes absolut identisch. Also moderater Lenkwinkel und Reach und somit ein unkompliziertes Handling. Beim Aufbau verzichtet Stevens lediglich auf eine Teleskopstütze und spezifiziert einen etwas schmaleren Lenker. Auch bei den Reifen wählen die Hanseaten mit dem Schwalbe Rocket Ron in der günstigen Performance-Ausführung einen etwas gemäßigteren Ansatz.

Fazit zum Stevens Sentiero:

Das Sentiero markiert die Preisobergrenze in diesem Vergleich. Dafür bietet es aber auch eine wertige Ausstattung und ein ausgewogenes Fahrverhalten bergauf wie bergab.

  Stevens Sentiero: Wie auch bei vielen anderen Hardtails in diesem Test kommen die wenig ergonomischen Zweifinger­hebel zum Einsatz.Foto: Max Fuchs
Stevens Sentiero: Wie auch bei vielen anderen Hardtails in diesem Test kommen die wenig ergonomischen Zweifinger­hebel zum Einsatz.
  Stevens Sentiero: Die Aussparungen in den Ausfallenden sollen das Gewicht drücken. Die Shimano SLX funktioniert tadellos.Foto: Max Fuchs
Stevens Sentiero: Die Aussparungen in den Ausfallenden sollen das Gewicht drücken. Die Shimano SLX funktioniert tadellos.

Technische Daten zum Stevens Sentiero

Allgemeine Infos

  • Preis: 1699 Euro
  • Infos: www.stevensbikes.de
  • Rahmenmaterial: Alu
  • Rahmengröße: 16 / 18 / 20 / 22" (getestet 46 cm)

Messwerte

  • Gewicht o. Pedale: 12,43 kg

Ausstattung

  • Gabel: Fox 32 Rhythm FitGrip Remote
  • Kurbel: Shimano FC-MT500
  • Schaltung: Shimano SLX 1 x 12
  • Übersetzung / Bandbreite: 32; 10–51 / 510 %
  • Bremsanlage / Disc (vorne / hinten): Shimano BL-M4100 / BR-MT410 / 180/160 mm
  • Sattelstütze / Ø: Oxygen Scorpo / 27,2 mm
  • Laufräder: Oxygen RM-23-Felgen; Shimano HB-MT 410-B/Shimano FH-MT 410-B-Naben
  • Reifen: Schwalbe Rocket Ron Addix Perfor. 29 x 2,25

Die BIKE-Messwerte stammen aus der BIKE-Labormessung.

Die Ergebnisse des Stevens Sentiero im kompletten Vergleichstest der 7 Hardtails aus BIKE 4/2022 können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Testbericht kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Downloads:

Meistgelesene Artikel