Souverän auf SiegRadon Jealous AL 8.0 HD im Test

Peter Nilges

 · 24.04.2022

Souverän auf Sieg: Radon Jealous AL 8.0 HD im TestFoto: Max Fuchs
Souverän auf Sieg: Radon Jealous AL 8.0 HD im Test

Schnell berghoch und souverän bergab – das Jealous besitzt nicht nur die hochwertigste Ausstattung, sondern auch den breitesten Einsatzbereich.

In der Carbon-Variante ist das Jealous von Versender Radon ein puristischer Cross-Country-Racer. Doch das Jealous gibt es auch, wie hier bei uns im Test, aus Aluminium. Vor allem in der Modellvariante 8.0 HD, die mit einer Teleskopstütze kommt, haucht Radon dem originären Racer ein breiteres Einsatzspektrum ein. Durch die geschickte Wahl der Komponenten tanzt das Hardtail mit dem leichten Alu-Rahmen gleich auf ganz anderen Hochzeiten. Neben der Teleskopstütze kommen nämlich auch noch ein 760 Millimeter breiter Riserbar, ein etwas kürzerer Vorbau, SDG-Griffe und die in diesem Testfeld auffallend griffigen Schwalbe-Nobby-Nic-Reifen in der hochwertigen Evo-Ausführung zum Einsatz. Mit diesen Zu­ta­ten ist das Radon klar auf Fahrspaß gepolt.

Verlagssonderveröffentlichung

Fazit zum Radon Jealous AL 8.0 HD:

Schnell berghoch und souverän bergab – das Jealous besitzt nicht nur die hochwertigste Ausstattung, sondern auch den breitesten Einsatzbereich. Damit schnappt sich das Radon den Testsieg.

  Radon Jealous AL 8.0 HD: Die Vierkolbenzange der Magura sorgt in Verbindung mit der 180er-Scheibe für eine gute Verzögerung.Foto: Max Fuchs
Radon Jealous AL 8.0 HD: Die Vierkolbenzange der Magura sorgt in Verbindung mit der 180er-Scheibe für eine gute Verzögerung.
  Radon Jealous AL 8.0 HD: Etwas ungewöhnlich, aber zweckmäßig: Während die Bremsleitung außen geführt wird, darf der Schaltzug durchs Innere des Rahmens laufen.Foto: Max Fuchs
Radon Jealous AL 8.0 HD: Etwas ungewöhnlich, aber zweckmäßig: Während die Bremsleitung außen geführt wird, darf der Schaltzug durchs Innere des Rahmens laufen.

Technische Daten zum Radon Jealous AL 8.0 HD

Allgemeine Infos

  • Preis: 1499 Euro (evtl. zzgl. Versandkosten)
  • Info: www.radon-bikes.de
  • Rahmenmaterial: Alu
  • Rahmengröße: 16 / 18 / 20 / 22" (getestet 44 cm)

Messwerte

  • Gewicht o. Pedale: 12,73 kg

Ausstattung

  • Gabel: Rockshox 35 Gold RL Air, Boost
  • Kurbel: Sram Stylo
  • Schaltung: Sram GX Eagle 1 x 12
  • Übersetzung / Bandbreite: 32; 10–52 / 520 %
  • Bremsanlage / Disc (vorne / hinten): Magura MT Thirty / 180 mm / 180 mm
  • Teleskopstütze / Hub / Ø: Radon Dropper / 130 mm / 30,9 mm
  • Laufräder: Sunringlé Düroc 30
  • Reifen: Schwalbe Nobby Nic SuperGround Evo Addix Speedgrip 29 x 2,25

Die BIKE-Messwerte stammen aus der BIKE-Labormessung.

Die Ergebnisse des Radon Jealous AL 8.0 HD im kompletten Vergleichstest der 7 Hardtails aus BIKE 4/2022 können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Testbericht kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element