Simplon Stomp MR-3

BIKE Magazin

 · 21.02.2009

Simplon Stomp MR-3Foto: Unbekannt

Simplon bietet einen tollen Rahmen und dank Baukastensystem eine Ausstattung nach jedermanns Geschmack. Das Test-Bike glänzte mit schnellen Zeiten.

Die Österreicher von Simplon gehen mit dem Stomp in die zweite Saison. Das Carbon-Fully schnappt sich erneut den Sieg in der STW-Wertung. Das Fahrwerk ist leicht und supersteif und bedient sich modernster Fertigungstechnik. Allerdings fehlen das Blech gegen Kettenklemmer und ein Kettenstrebenschutz. Jedes Bike stellt man sich aus verschiedenen Ausstattungspaketen individuell zusammen, somit erübrigt sich Lob oder Kritik am gelieferten Setup – jeder Topf findet hier seinen Deckel. Am gelieferten Stomp MR-3 ist nur die SID-Gabel aufpreispflichtig (40 Euro), die Grundausstattung wurde bereits renntauglich gewählt. Auf der Rennstrecke punkten besonders die Reifen: Schwalbes Rocket Ron mit neuer Mischung sorgt für viel Grip und bei beiden Profis für eine Top-Zeit im Sektor vier, dem langen Downhill. Wolfram Kurschat urteilte: “Sicheres Gefühl bergab”, das liegt auch am breiten Lenker und den starken Bremsen mit großen Discs – fast volle Punktzahl. Bergauf schalteten beide Fahrer jedoch die Plattform am Dämpfer zu. Einerseits irritierte der lange Federweg, auf der anderen Seite besitzt die Fahrwerkskonstruktion Tendenz zum Wippen, das zeigt auch die Effizienztabelle.


FAZIT: Simplon bietet einen tollen Rahmen und dank Baukastensystem eine Ausstattung nach jedermanns Geschmack. Das Test-Bike glänzte mit schnellen Zeiten.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element