Rose Count Solo 1

BIKE Magazin

 · 10.05.2011

Rose Count Solo 1Foto: Unbekannt
Rose Count Solo 1

Das Rose Count Solo 1 ist ein toller Low-Budget-Racer, mit dem man sich ohne Probleme an die Startlinie stellen könnte.

Einstimmige Meinung der drei Testfahrer nach dem Test mit 1000 Höhenmetern Anstieg und technisch anspruchsvollen Trails: “DER Tipp für Race-Einsteiger!” Mit dem steifen, 1677 Gramm leichten Alu-Rahmen als Basis hat sich Versender Rose vom Vorjahres-Tourer verabschiedet. Mit sportlicher Haltung kurbelt das 11,45-Kilo-Bike leichtfüßig Anstiege hinauf. Der 69,5-Grad-Lenkwinkel, der 680 Millimeter breite Lenker und der 80 Millimeter lange Vorbau lassen auch in steilstem Gelände nichts anbrennen. Bei den Komponenten sorgen die DT-Swiss-Systemlaufräder und ein Mix aus SRAM X7 und X9 für wertvolle Punkte. Der eloxierte Rahmen sticht zudem durch innenverlegte Züge, Postmount-Aufnahme und eine Steinschlag-Folie am Unterrohr aus der Masse heraus.

Verlagssonderveröffentlichung


Fazit: toller Low-Budget-Racer, mit dem man sich ohne Probleme an die Startlinie stellen könnte.

+ Leichtes Bike

+ Hochwertiger Rahmen

+ Leichte Laufräder

– Wenig Komfort/sehr steif

  Für eine gute Beschleunigung sind leichte Laufräder das A und O: Die DT-X-1900 Systemlaufräder von Rose und Fatmodul gehören zum Besten in dieser Preisklasse.Foto: Unbekannt
Für eine gute Beschleunigung sind leichte Laufräder das A und O: Die DT-X-1900 Systemlaufräder von Rose und Fatmodul gehören zum Besten in dieser Preisklasse.

Downloads:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element