Hardtail

Gravelbikes Bombtrack Cale und Salsa Cutthroat im Test

Stefan Loibl

 · 16.10.2021

Gravelbikes Bombtrack Cale und Salsa Cutthroat im TestFoto: Henri Lesewitz

Ist das Gravelbike ein guter Partner für den Overnighter vor der Haustür? Wir haben es bei der Gravel-Serie Orbit360 ausprobiert.

Gravelbikes werden als neue Allzweckwaffen im Radsportkosmos gefeiert. Technisch betrachtet katapultieren uns die ungefederten Schotterflitzer in die Anfangsjahre des Mountainbikens zurück. Ist das nun gut oder schlecht? Auf Antwortsuche beim Gravel-Abenteuer Orbit360 durch Bayern.

  Feiner Premium-Schotter sieht anders aus.Foto: Henri Lesewitz
Feiner Premium-Schotter sieht anders aus.

Aus dem Begriff Schlussverkauf wird Sale, in der Eisdiele bestellen wir Cookies-Icecream, und Gravel löst die gute, alte Schotterpiste ab: Während Sprachwissenschaftler den Vormarsch von Anglizismen in der deutschen Sprache kritisieren, freut sich die Marketing-Maschinerie darüber, weil sich daraus neue, hippe Trends kreieren lassen. Jüngstes Paradebeispiel im Radsportkosmos: die Geländerennräder alias Gravelbikes, die es sogar auf die Seiten von Tageszeitungen und Lifestyle-Magazinen schaffen. Dazu schießt die Fahrradbranche aus allen Rohren und liefert die passenden Räder in allen Preisklassen. Dazu spezielle Klamotten von Helm bis Schuh, eine Profiszene samt beinharter Rennen sowie neue Veranstaltungen für die Community. Die Idee: Das Gravelbike soll Rennradfahrer und Mountainbiker gleichermaßen ansprechen. Die einen freuen sich über die Freiheit abseits asphaltierter Straßen. Für andere, die genervt sind von immer abfahrtslastigeren Bikes, ist das Gravelbike das Allheilmittel für entspanntes Rollen auf sanften Trails und Schotterwegen.

Doch wie nah kommt dieser Trend dem klassischen Mountain­biken mit starrem Heck? Oder ist die junge Radgattung für kilometerwillige Hardtailbiker gar unnötig? Das wollten wir ausprobieren. Nirgends geht das besser in Deutschland als auf einer der 18 Strecken der Orbit360-Gravel-Serie.

Salsa Cutthroat C GRX 600: Mit dem Zweifach-Antrieb mit seinem Klettergang (30/34)kommt man voll bepackt in steilen Rampen an seine Grenzen.Foto: Henri Lesewitz
Salsa Cutthroat C GRX 600: Mit dem Zweifach-Antrieb mit seinem Klettergang (30/34)kommt man voll bepackt in steilen Rampen an seine Grenzen.
Zurück in die ZukunftFoto: Henri Lesewitz
Zurück in die Zukunft
Gravelbikes werden als neue Allzweckwaffen im Radsportkosmos gefeiert. Technisch betrachtet katapultieren uns die ungefederten Schotterflitzer in die Anfangsjahre des Mountainbikens zurück. Ist das nun gut oder schlecht? Auf Antwortsuche beim Gravel-AbenteuerOrbit360 durch Bayern.Foto: Henri Lesewitz
Gravelbikes werden als neue Allzweckwaffen im Radsportkosmos gefeiert. Technisch betrachtet katapultieren uns die ungefederten Schotterflitzer in die Anfangsjahre des Mountainbikens zurück. Ist das nun gut oder schlecht? Auf Antwortsuche beim Gravel-AbenteuerOrbit360 durch Bayern.
Die Aussichtskanzel über dem Altmühltal muss man sich von Kinding aus mit viel Beinarbeit erkämpfen.Foto: Henri Lesewitz
Die Aussichtskanzel über dem Altmühltal muss man sich von Kinding aus mit viel Beinarbeit erkämpfen.
Weil Tobis Familie auf halbem Weg der Terra-Trail-Route wohnt, wird der Garten zum Biwakplatz.Foto: Henri Lesewitz
Weil Tobis Familie auf halbem Weg der Terra-Trail-Route wohnt, wird der Garten zum Biwakplatz.
Feiner Premium-Schotter sieht anders aus.Foto: Henri Lesewitz
Feiner Premium-Schotter sieht anders aus.
Kaffeepause bei 30 Grad im Schatten? Lieber gekühlter Flüssigzucker.Foto: Henri Lesewitz
Kaffeepause bei 30 Grad im Schatten? Lieber gekühlter Flüssigzucker.
Wenig aerodynamisch: Wie ein Heckspoiler thronen Tobis Schlappen auf der Satteltasche.Foto: Henri Lesewitz
Wenig aerodynamisch: Wie ein Heckspoiler thronen Tobis Schlappen auf der Satteltasche.
Auf der Strecke kurbelt man durch schmucke, grüne Flusstäler wie hier in der Nähe von Titting.Foto: Henri Lesewitz
Auf der Strecke kurbelt man durch schmucke, grüne Flusstäler wie hier in der Nähe von Titting.
Man kommt aber auch durch Abschnitte im berühmten Altmühltal.Foto: Henri Lesewitz
Man kommt aber auch durch Abschnitte im berühmten Altmühltal.
In der Innenstadt von Ingolstadt endet für uns die Schleife durch den Bayerischen Jura. Ein maximaler Kontrast zur vorwiegend ländlichen Strecke.Foto: Henri Lesewitz
In der Innenstadt von Ingolstadt endet für uns die Schleife durch den Bayerischen Jura. Ein maximaler Kontrast zur vorwiegend ländlichen Strecke.
Bei 30 Grad und spärlicher Refill-Infrastruktur sollte man seine Getränkestopps besser vorausschauend planen.Foto: Henri Lesewitz
Bei 30 Grad und spärlicher Refill-Infrastruktur sollte man seine Getränkestopps besser vorausschauend planen.
Mehr Trail als SchotterautobahnFoto: Henri Lesewitz
Mehr Trail als Schotterautobahn
Der erste Tag ist fast geschafft: An der Rampe über dem Altmühltal stürzen sich gerne Gleitschirmflieger in die Tiefe.Foto: Henri Lesewitz
Der erste Tag ist fast geschafft: An der Rampe über dem Altmühltal stürzen sich gerne Gleitschirmflieger in die Tiefe.
Bombtrack Cale AL BPC: Weil im Rahmendreieck nur ein Flaschenhalter Platz findet, muss der zweite ans Unterrohr.Foto: Henri Lesewitz
Bombtrack Cale AL BPC: Weil im Rahmendreieck nur ein Flaschenhalter Platz findet, muss der zweite ans Unterrohr.
Bombtrack Cale AL BPC: Service-freundlich ist das geschraubte Tretlager.Foto: Henri Lesewitz
Bombtrack Cale AL BPC: Service-freundlich ist das geschraubte Tretlager.
Bombtrack Cale AL BPC: Die einfachen Sram-Level-Bremsen geizen mit Bremskraft.Foto: Henri Lesewitz
Bombtrack Cale AL BPC: Die einfachen Sram-Level-Bremsen geizen mit Bremskraft.
Bombtrack Cale AL BPC: Die steife Carbon-Gabel fährt sich bockig hart. Dafür bietet sie drei Gewindeösen pro Seite.Foto: Henri Lesewitz
Bombtrack Cale AL BPC: Die steife Carbon-Gabel fährt sich bockig hart. Dafür bietet sie drei Gewindeösen pro Seite.
Salsa Cutthroat C GRX 600Foto: Henri Lesewitz
Salsa Cutthroat C GRX 600
Salsa Cutthroat C GRX 600: Gebaut für die härtesten Ultra-Rennen: Auf dem Unterrohr prangt die Tour-Divide-Route.Foto: Henri Lesewitz
Salsa Cutthroat C GRX 600: Gebaut für die härtesten Ultra-Rennen: Auf dem Unterrohr prangt die Tour-Divide-Route.
Salsa Cutthroat C GRX 600: Der Rennlenker mit ordentlich Flare lässt Spielraum für breite Lenkertaschen.Foto: Henri Lesewitz
Salsa Cutthroat C GRX 600: Der Rennlenker mit ordentlich Flare lässt Spielraum für breite Lenkertaschen.
Salsa Cutthroat C GRX 600: Mit dem Zweifach-Antrieb mit seinem Klettergang (30/34)kommt man voll bepackt in steilen Rampen an seine Grenzen.Foto: Henri Lesewitz
Salsa Cutthroat C GRX 600: Mit dem Zweifach-Antrieb mit seinem Klettergang (30/34)kommt man voll bepackt in steilen Rampen an seine Grenzen.
Zurück in die ZukunftFoto: Henri Lesewitz
Zurück in die Zukunft
Zurück in die Zukunft
Gravelbikes werden als neue Allzweckwaffen im Radsportkosmos gefeiert. Technisch betrachtet katapultieren uns die ungefederten Schotterflitzer in die Anfangsjahre des Mountainbikens zurück. Ist das nun gut oder schlecht? Auf Antwortsuche beim Gravel-AbenteuerOrbit360 durch Bayern.
Die Aussichtskanzel über dem Altmühltal muss man sich von Kinding aus mit viel Beinarbeit erkämpfen.
Weil Tobis Familie auf halbem Weg der Terra-Trail-Route wohnt, wird der Garten zum Biwakplatz.
Feiner Premium-Schotter sieht anders aus.
Kaffeepause bei 30 Grad im Schatten? Lieber gekühlter Flüssigzucker.
Wenig aerodynamisch: Wie ein Heckspoiler thronen Tobis Schlappen auf der Satteltasche.
Auf der Strecke kurbelt man durch schmucke, grüne Flusstäler wie hier in der Nähe von Titting.
Man kommt aber auch durch Abschnitte im berühmten Altmühltal.
In der Innenstadt von Ingolstadt endet für uns die Schleife durch den Bayerischen Jura. Ein maximaler Kontrast zur vorwiegend ländlichen Strecke.
Bei 30 Grad und spärlicher Refill-Infrastruktur sollte man seine Getränkestopps besser vorausschauend planen.
Mehr Trail als Schotterautobahn
Der erste Tag ist fast geschafft: An der Rampe über dem Altmühltal stürzen sich gerne Gleitschirmflieger in die Tiefe.
Bombtrack Cale AL BPC: Weil im Rahmendreieck nur ein Flaschenhalter Platz findet, muss der zweite ans Unterrohr.
Bombtrack Cale AL BPC: Service-freundlich ist das geschraubte Tretlager.
Bombtrack Cale AL BPC: Die einfachen Sram-Level-Bremsen geizen mit Bremskraft.
Bombtrack Cale AL BPC: Die steife Carbon-Gabel fährt sich bockig hart. Dafür bietet sie drei Gewindeösen pro Seite.
Salsa Cutthroat C GRX 600
Salsa Cutthroat C GRX 600: Gebaut für die härtesten Ultra-Rennen: Auf dem Unterrohr prangt die Tour-Divide-Route.
Salsa Cutthroat C GRX 600: Der Rennlenker mit ordentlich Flare lässt Spielraum für breite Lenkertaschen.
Salsa Cutthroat C GRX 600: Mit dem Zweifach-Antrieb mit seinem Klettergang (30/34)kommt man voll bepackt in steilen Rampen an seine Grenzen.

Den kompletten Testreport mit allen Ergebnissen zu den beiden Gravelbikes Bombtrack Cale AL BPC und Salsa Cutthroat C GRX 600 aus BIKE 9a Trail/2021 können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen.

Der Testbericht kostet 1,99 Euro. Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

  Bombtrack Cale AL BPCFoto: Henri Lesewitz
Bombtrack Cale AL BPC
  Salsa Cutthroat C GRX 600Foto: Henri Lesewitz
Salsa Cutthroat C GRX 600
Foto: Mattias Fredriksson

Diese Geschichte ist Teil von BIKE 9a/2021 „Trail“. Bestellen Sie sich das Sonderheft von BIKE versandkostenfrei nach Hause oder lesen Sie die Digital-Ausgabe in der BIKE App für iOS oder Android.

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel