Hardtail

Bulls Black Adder Team 29

Christoph Listmann

 · 29.10.2012

Bulls Black Adder Team 29Foto: Georg Grieshaber

Die Rennmaschine von Karl Platt und dem Team Bulls wird runderneuert. Das Black Adder Team 29 tritt mit komplett neuem Rahmen an.

V 3.0 nennt Bulls das Black-Adder-Team-Bike intern. Der Carbon-Rahmen ist eine komplette Neuentwicklung und soll gut 100 Gramm leichter sein als der Vorgänger. Eine schlanke 27,2-Sattelstütze, flache Sitzstreben, sowie der Sitzrohrversatz sollen den Fahrkomfort erhöhen, der breite Anschluss der Streben ans Tretlager bringt mehr Steifigkeit. Zum fairen Preis kriegt man die komplette Shimano-XTR-Gruppe (stramme 38/26-Übersetzung), Carbon-Anbauteile von FSA und leichte Laufräder, wie sie auch das Team fährt. Und wie ein Team-Fahrer fühlt man sich im Sattel: Das Black Adder marschiert leichtfüßig vorwärts, lenkt wendig um die Ecken (Winkel 70,5/73,5). Der breite 670er-Lenker (endlich!) erhöht im Vergleich zum Vorgänger die Kontrolle, der Rahmen ist angenehm steif und nicht zu hart (sehr gute 6,5 mm Flex) – jetzt fehlt nur noch die Startnummer.

  Bulls Black Adder Team 29 2013Foto: Robert Niedring
Bulls Black Adder Team 29 2013
  Das Sitzrohr hat jetzt einen Versatz für mehr Fahrkomfort. Eine Sollbruchstelle an der Umwerferbefestigung schützt den Rahmen.Foto: Georg Grieshaber
Das Sitzrohr hat jetzt einen Versatz für mehr Fahrkomfort. Eine Sollbruchstelle an der Umwerferbefestigung schützt den Rahmen.

Downloads:

Meistgelesene Artikel