Enduro

Wattstunden-Monster: Bulls E-Stream EVO AM FIT 29

Max Fuchs

 · 28.09.2020

Wattstunden-Monster: Bulls E-Stream EVO AM FIT 29Foto: Max Fuchs
Inhalt von

Bis zu 925 Wattstunden, ein solider Alu-Rahmen und 29-Zoll: Mit diesen Eckdaten schickt die ZEG-Eigenmarke Bulls das ultimative Touren-E-Mountainbike auf die Trails – das E-Stream EVO AM FIT 29.

Wow, was für ein Teil! Das neue Bulls E-Stream EVO AM FIT 29 kommt mit dem Panasonic-GX-Motor und bis zu 925 Wattstunden Akku-Kapazität – mit enormen 90 Newtonmeter Drehmoment hat es Power en masse. Paart man die imposante Antriebsleistung mit einem 150-Millimeter-Fahrwerk, einem soliden Alu-Rahmen und 29-Zoll-Laufrädern, springt dabei das ultimative E-Mountainbike für Touren-Fahrer heraus. Runden am Hausberg frisst das Wattstundenmonster zum Frühstück. Erst auf ausgedehnten Touren mit vielen Höhenmetern kann das E-Stream zeigen, was es wirklich kann. Kostenpunkt: 6499 Euro.

  Panasonic gehört zwar nicht zu den bekanntesten Motorenherstellern, der GX-Motor mit 90 Nm aber zu den stärksten E-Antrieben. Foto: Max Fuchs
Panasonic gehört zwar nicht zu den bekanntesten Motorenherstellern, der GX-Motor mit 90 Nm aber zu den stärksten E-Antrieben. 
  Angenehm für unser Auge: Die aufgeräumte Kabelverlegung der Steuerzentrale.Foto: Max Fuchs
Angenehm für unser Auge: Die aufgeräumte Kabelverlegung der Steuerzentrale.

Fakten zum Bulls E-Stream EVO AM FIT 29

  • Panasonic-GX-Motor
  • Intube-Akku mit 500, 720 oder 925 Wattstunden
  • 29 Zoll Laufräder
  • 150 Millimeter Federweg
  • Alu-Rahmen
  • ein Modell für 6499 Euro
  • Gewicht: keine Angabe
  • Größen: 41/44/48/54

Zukunftsweisend durch FIT-Integration

Ein elektronisches Highlight ist das montierte FIT-System. Die ursprünglich von Flyer entwickelte Bedieneinheit fungiert als Kommunikationsschnittstelle zwischen elektronisch gesteuerten E-Bike-Parts von Licht bis Navi und dem eigentlichen E-Bike-Antrieb. Der offene Kommunikationsstandard erlaubt den Mix zwischen Komponenten verschiedener Hersteller.

  Das minimalistische FIT-Touch-Display passt perfekt ins Bild der modernen Lenker-Vorbau-Einheit.Foto: Max Fuchs
Das minimalistische FIT-Touch-Display passt perfekt ins Bild der modernen Lenker-Vorbau-Einheit.
  Das FIT-System ist zwar zukunftsweisend, doch die Lenker-Fernbedienung fällt etwas groß aus.Foto: Max Fuchs
Das FIT-System ist zwar zukunftsweisend, doch die Lenker-Fernbedienung fällt etwas groß aus.
  Über einen Magnetverschluss lässt sich das Mini-Display entspannt aus der Halterung nehmen.Foto: Max Fuchs
Über einen Magnetverschluss lässt sich das Mini-Display entspannt aus der Halterung nehmen.

Mehr Akku für längeren Trail-Spaß

Das E-Stream EVO AM FIT 29 ist in drei unterschiedlichen Akku-Varianten (500, 720 oder 925 Wattstunden) erhältlich, die allesamt untereinander kompatibel sind. Davon abgesehen gibt es keine unterschiedlichen Ausstattungsvarianten des E-Fullys von Bulls. Zu einem Preis ab 6499 Euro kommt es mit einer Shimano-XT-Gruppe, dicker Rockshox-ZEB-Gabel und einer Lenker-Vorbau-Einheit aus Carbon. Zusammengefasst qualifizieren die solide Ausstattung, der sehr starke Motor und die extreme Akku-Kapazität das E-Stream zum perfekten Touren-E-MTB. Allerdings dürften der wuchtige Alu-Rahmen, die robusten Komponenten und der dicke Akku ein ordentliches Pfund auf das Gesamtgewicht einzahlen, was den spielerischen Trail-Spaß bremst.

  Massephase: Das E-Stream schleppt nicht nur einen dicken Akku über die Trails, sondern steht auf dem stabilen Casting von Rockshoxs neuer ZEB-Gabel.Foto: Max Fuchs
Massephase: Das E-Stream schleppt nicht nur einen dicken Akku über die Trails, sondern steht auf dem stabilen Casting von Rockshoxs neuer ZEB-Gabel.
  200er-Bremsscheiben gepaart mit Vierkolben-Bremsen liefern massig Bemspower.Foto: Max Fuchs
200er-Bremsscheiben gepaart mit Vierkolben-Bremsen liefern massig Bemspower.
  Ruppige Downhills? Aber gerne doch! Der Rockshox Super Deluxe Select+-Dämpfer mit Ausgleichsbehälter steckt so einiges weg.Foto: Max Fuchs
Ruppige Downhills? Aber gerne doch! Der Rockshox Super Deluxe Select+-Dämpfer mit Ausgleichsbehälter steckt so einiges weg.
  Kompromisslos: Bei der Schaltung bedient sich Bulls am XT-Regal von Shimano.Foto: Max Fuchs
Kompromisslos: Bei der Schaltung bedient sich Bulls am XT-Regal von Shimano.
  Bei der Traktion vertrauen die Produktmanager auf den Magic Marry von Schwalbe. Am Hinterrad dreht sich der bewährte Hans Dampf.Foto: Max Fuchs
Bei der Traktion vertrauen die Produktmanager auf den Magic Marry von Schwalbe. Am Hinterrad dreht sich der bewährte Hans Dampf.

Meistgelesene Artikel