AbgespecktTransition Patrol mit Carbon-Rahmen

Tim Folchert

 · 17.08.2022

Abgespeckt: Transition Patrol mit Carbon-RahmenFoto: Hersteller

Erst im letzten Jahr stellte die Bikeschmiede Transition aus Bellingham (Washington) ein umfassendes Update ihres Enduros Patrol vor. Dieses Jahr folgt die lang ersehnte Carbon-Version.

1,2 Kilogramm leichter

2021 bekam das Transition Patrol nicht nur einen brandneuen Rahmen verpasst. Es wuchs außerdem von einem reinen 27,5er zu einem Mullet-Bike mit großem Vorderrad und 160 Millimetern Federweg. Das Enduro wurde dennoch ausschließlich mit schwerem Alu-Rahmen angeboten. Das macht sich bei Anstiegen bemerkbar. Hier brauchen Pilotin oder Pilot stramme Waden. In Rahmengröße MD bringt das Alu-Patrol zwischen 15,5 und stolzen 16,5 Kilogramm auf die Waage. Der Umstieg auf Carbon soll nun ganze 1,2 Kilogramm einsparen.

Während die Leitung für die Telestütze und Schaltung im Rahmen verläuft verlegt Transition die Bremsleitung am Patrol außen am Rahmen.Foto: Hersteller
Während die Leitung für die Telestütze und Schaltung im Rahmen verläuft verlegt Transition die Bremsleitung am Patrol außen am Rahmen.

Trotz des neuen Rahmenmaterials wollen die Transition-Ingenieure die Natur des Patrol beibehalten. Mullet-Aufbau, Hinterbau-Kinematik und clevere Features, wie größenspezifische Kettenstrebenlänge und die lebenslange Garantie auf den Rahmen, werden vom Alu-Modell übernommen. Gut für die Wartung, schlecht für die Optik: Auch die außen verlegte Bremsleitung am Transition Patrol bleibt dem Carbon-Modell erhalten. Wie auch das Alu-Modell verfügt der Enduro-Rahmen über einen Flipchip und ist sogar für Doppelbrückengabeln freigegeben.

Ready to shred. Das Patrol mit Carbon-Rahmen soll 1,2 Kilogramm abgespeckt haben.Foto: Hersteller
Ready to shred. Das Patrol mit Carbon-Rahmen soll 1,2 Kilogramm abgespeckt haben.

In den Farben Bonfire Red und Moonshadow, eine Art Anthrazit, wird das Carbon-Patrol zu haben sein. Anders als das Alu-Modell gibt es zunächst neben dem Rahmenset nur eine Ausstattungsvariante zu kaufen. Ausgestattet ist das Transition Patrol mit Fox Performance Elite Fahrwerk, Srams GX-Schaltwerk und TRP DH-R Evo Bremsen und soll 6899 Euro kosten. Verfügbar wird das Patrol ab Herbst zunächst nur als Rahmenset sein, 2023 sollen weitere Ausstattungsvarianten folgen. Neben der lebenslangen Garantie bietet Transition ein Crash-Replacement an, sollte der Rahmen bei einem Sturz stark beschädigt werden. Weitere Infos zum Transition Patrol und seinen Specs unter: transitionbikes.com

Moonshadow heißt die Farbe des Transition Patrol Carbon. Die Optik des Rahmens sieht dem Alu-Modell zum verwechseln ähnlich.Foto: Hersteller
Moonshadow heißt die Farbe des Transition Patrol Carbon. Die Optik des Rahmens sieht dem Alu-Modell zum verwechseln ähnlich.
  • Rahmenmaterial: Carbon
  • Laufradgröße: Mullet
  • Größen: SM, MD, LG, XL
  • Federweg: 160 Millimeter
  • Flipchip: Ja
  • Preis: 6899 Euro (3699 Euro für das Rahmenset inklusive Fox X2 Dämpfer)

Lang und flach

Mit 480 Millimeter Reach in Rahmengröße LG und einem Lenkwinkel von 63 Grad soll das Patrol Spaß und Sicherheit bergab liefern. Von Rahmengröße MD auf LG wächst die Kettenstrebenlänge um sechs Millimeter. Mit einem steilen effektiven Sitzwinkel von bis zu 78,1 Grad in Rahmengröße LG soll sich das Patrol auch im Uphill wohlfühlen.

Die Geometrie des Patrol Carbon ist identisch zum Alu-Rahmen. Auch die Kettenstrebenlänge wächst je nach Rahmengröße mit.Foto: Hersteller
Die Geometrie des Patrol Carbon ist identisch zum Alu-Rahmen. Auch die Kettenstrebenlänge wächst je nach Rahmengröße mit.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element