All MountainTop-Allrounder: Conway Xyron 527

Markus Greber

 · 3/20/2020

Top-Allrounder: Conway Xyron 527Foto: Markus Greber

Der Motor gibt den Look vor. Jedenfalls bei der deutschen Schmiede Conway. Denn das Conway Xyron 527 wurde speziell für den neuen Bosch-Antrieb entwickelt. Es ist die hochwertigste Alu-Variante.

Eine klare, schnörkellose Formensprache ohne unnötigen Schnickschnack – das war schon immer das Markenzeichen von Conway. Für die neue Xyron-Linie liefert Bosch die Steilvorlage: Der im Unterrohr integrierbare 625-Wh-Akku des neuen Bosch-Performance-CX-Systems passt zum Konzept. Er sorgt für eine geradlinige, schlanke Optik. Das 527 ist das Top-Modell der Aluminium-Xyrons und bietet für vernünftige 5200 Euro einen Ausstattungsmix, der nichts zu wünschen übrig lässt. Im Mittelpunkt steht das vielfältig einstellbare Fox-Fahrwerk mit dem Highend-Dämpfer DPX2, Shimanos XT-Schaltung, hochwertige Systemlaufräder von DT Swiss und fähige Vierkolbenbremsen. Mehr braucht es eigentlich nicht.

Ob die Kombination der Parts und der Finessen im Detail gelungen ist, lesen Sie im Test. Diesen finden Sie als PDF unten im Download-Bereich.

Conway Xyron 527: Leicht zugänglich: Die Ladebuchse oben am Oberrohr ist gut erreichbar. Trotzdem lässt sich der Akku natürlich auch separat laden.Foto: Markus Greber
Conway Xyron 527: Leicht zugänglich: Die Ladebuchse oben am Oberrohr ist gut erreichbar. Trotzdem lässt sich der Akku natürlich auch separat laden.
Conway Xyron 527Foto: Markus Greber
Conway Xyron 527
Conway Xyron 527Foto: Markus Greber
Conway Xyron 527
Conway Xyron 527: Saubere Lösung: Leitungen und Kabel sind mit einem Kunststoff-Housing umschlossen und verschwinden elegant im Steuerrohr.Foto: Markus Greber
Conway Xyron 527: Saubere Lösung: Leitungen und Kabel sind mit einem Kunststoff-Housing umschlossen und verschwinden elegant im Steuerrohr.
Conway Xyron 527: Leicht zugänglich: Die Ladebuchse oben am Oberrohr ist gut erreichbar. Trotzdem lässt sich der Akku natürlich auch separat laden.Foto: Markus Greber
Conway Xyron 527: Leicht zugänglich: Die Ladebuchse oben am Oberrohr ist gut erreichbar. Trotzdem lässt sich der Akku natürlich auch separat laden.
Conway Xyron 527: Leicht zugänglich: Die Ladebuchse oben am Oberrohr ist gut erreichbar. Trotzdem lässt sich der Akku natürlich auch separat laden.Foto: Markus Greber
Conway Xyron 527: Leicht zugänglich: Die Ladebuchse oben am Oberrohr ist gut erreichbar. Trotzdem lässt sich der Akku natürlich auch separat laden.
Conway Xyron 527Foto: Markus Greber
Conway Xyron 527
Conway Xyron 527
Conway Xyron 527
Conway Xyron 527: Saubere Lösung: Leitungen und Kabel sind mit einem Kunststoff-Housing umschlossen und verschwinden elegant im Steuerrohr.
Conway Xyron 527: Leicht zugänglich: Die Ladebuchse oben am Oberrohr ist gut erreichbar. Trotzdem lässt sich der Akku natürlich auch separat laden.
Conway Xyron 527: Leicht zugänglich: Die Ladebuchse oben am Oberrohr ist gut erreichbar. Trotzdem lässt sich der Akku natürlich auch separat laden.

Downloads:

Meistgelesene Artikel