All MountainIbis Mojo Carbon

BIKE Magazin

 · 19.01.2008

Ibis Mojo CarbonFoto: Unbekannt

FAZIT: supersoftes Fahrwerk, individuellste Optik, sportlich und komfortabel. Ibis ist ein Tipp für Individualisten.

Das Ibis “Mojo Carbon” hat Seltenheitswert, verkauft Gründerzeit-Feeling und ist ein Statement des Individualismus’. Das einzigartige Rahmen-Design, das besondere “DW-Link”-Fahrwerk und fünf mögliche Farben (zzgl. 150 Euro) sprechen für sich. Erstmals setzt Ibis beim “Mojo” auf Carbon als Werkstoff. Das Fahrwerk arbeitet bergauf wie bergab superweich, Gabel und Dämpfer harmonieren sehr gut miteinander. Man kann sogar die Plattformfunktion des Fox-Dämpfers vernachlässigen, es wippt trotz der 143 Millimeter Federweg nur gering. Die Schwächen des Bikes liegen in der geringen Seitensteifigkeit. Schwierige Trails mit engen Ecken, die volle Lenkpräzision erfordern, sind nicht das Metier des Ibis. Das bestätigt auch unsere Prüfstandsmessung. Es ist ein Bike für kalifornische Trails, wo es mehr Trail-Flow als grobe Steinwüsten gibt; wo Extravaganz mehr zählt als trockene Punktewertungen. Mit dem sportlichen Handling und dem geringen Gewicht kommt man super klar. Dafür geht auch der Preis in Ordnung. Die fehlende Flaschenhalterposition kostet die Note “sehr gut”.


FAZIT: supersoftes Fahrwerk, individuellste Optik, sportlich und komfortabel. Ibis ist ein Tipp für Individualisten.


TUNING-TIPP: Für lange Touren Flaschenhalter- Adapter an Sattelstütze.

Downloads:

Meistgelesene Artikel