All Mountain

E-Bikes im Test-Duell: Focus Jam² 7.0 gegen Scor 4060 Z ST

Florentin Vesenbeckh

 · 27.03.2022

E-Bikes im Test-Duell: Focus Jam² 7.0 gegen Scor 4060 Z STFoto: Markus Greber
Inhalt von

Shimano-Motor, 720 Wattstunden, 29 Zoll und rund 150 Millimeter Hub. Die brandneuen E-Bike All Mountains von Focus und Scor sind fast wie eineiige Zwillinge. Oder? Unser Test-Duell schafft Klarheit.

Die Lifte stehen still in der Bike-Region Dolomiti Paganella. Dabei sind die Bedingungen Anfang November perfekt. Klare Fernsicht, griffige Trails, angenehme Temperaturen. Letzteres gilt zumindest, wenn man den Körper auf Betriebstemperatur hält. Und das steht hier, nach Liftschluss, definitiv an der Tagesordnung. Trotz E-Motor und dickem 720er-Akku. Denn zwischen unserer Unterkunft am Molvenosee und der Cima Paganella liegen 1300 Höhenmeter. Auf dem Weg ins Tal droht ebenfalls kein Auskühlen, denn eine breite Auswahl an Trails liegt bereit. Von ruppigen Enduro-Tracks, über kurvengespickte Flowtrails bis hin zur panoramareichen Gratquerung. Das perfekte Revier, um den neuen All Mountains der Saison 2022 auf den Zahn zu fühlen.

  Focus Jam² 7.0 >> <a href="https://luna.r.lafamo.com/ts/i5034112/tsc?amc=con.blbn.497955.507800.14447882&smc=BIKE&rmd=3&trg=https%3A%2F%2Fwww.fitstore24.com%2Fde%2Ffocus-jam2-7-0-bluegreen-2022-rh-l" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">hier erhältlich</a> *Foto: Markus Greber
Focus Jam² 7.0 >> hier erhältlich *

Mit dabei haben wir das 4060 Z ST der neuen Schweizer Marke Scor. Dazu gesellt sich ein alter Bekannter, der für die Saison 2022 komplett neu aufgelegt wurde und mit diesen Zeilen hier zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert wird. Das Jam² von Focus. Der erste Trend lässt sich schon beim Trocken-Check vom Datenblatt ablesen. Dicke Akkus! Unter 700 Wattstunden erblickt kaum ein Neuling das Licht der Welt. Bei uns schrillen bei diesem Stichwort die Alarmglocken. Denn große Akkus bringen nicht nur massig Reichweite, sondern allzu oft auch Übergewicht. Unsere beiden hochwertigen Duellanten beweisen, dass die Akku-Kapazität nicht zwangsläufig mit dem Bike-Gewicht korreliert.

Focus Jam² drei Kilo schwerer als Scor E-Bike

Die Schweizer von Scor haben einen Trail-Flitzer erschaffen, der trotz großen 720er-Energieträgers und enduro-tauglicher Ausstattung bei schlanken 22,6 Kilo landet. Das neue Focus Jam² ist 300 Euro güns­tiger und bringt mit seinem robusten Alu-Rahmen und der Heavy-Duty-Ausstattung satte drei (!) Kilo mehr auf die Waage. Mit 25,6 Kilo rangiert es selbst in der Liga der akku-bepackten Reichweitenjäger im oberen Bereich. Aber genug der grauen Theorie. Wie schlagen sich die Kandidaten im Gelände?

  Scor 4060 Z ST >> <a href="https://luna.r.lafamo.com/ts/i5034112/tsc?amc=con.blbn.497955.507800.14447882&smc=BIKE&rmd=3&trg=https%3A%2F%2Fwww.fitstore24.com%2Fde%2Fscor-4060-z-st-xt-mint-20221" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">hier erhältlich</a> *Foto: Markus Greber
Scor 4060 Z ST >> hier erhältlich *

Wie geht das E-Bike-Duell zwischen Focus und Scor aus?

Wie das Test-Duell "Focus Jam² 7.0 gegen Scor 4060 Z ST" ausgeht, erfahren Sie im Test aus EMTB 6/2021. Den Testbericht können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Test kostet 1,99 Euro.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in EMTB. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Die zierliche Gummiabdeckung des Ladeports wirkt im Vergleich zum restlichen Rahmen des Scor 4060 wenig wertig. Auch die mangelhafte Kabelführung im Unterrohr ist problemanfällig.Foto: Markus Greber
Die zierliche Gummiabdeckung des Ladeports wirkt im Vergleich zum restlichen Rahmen des Scor 4060 wenig wertig. Auch die mangelhafte Kabelführung im Unterrohr ist problemanfällig.
Shimano-Motor, 720 Wattstunden, 29 Zoll und rund 150 Millimeter Hub. Die brandneuen All Mountains  von Focus und Scor sind sich so ähnlich wie eineiige Zwillinge. Oder?Foto: Markus Greber
Shimano-Motor, 720 Wattstunden, 29 Zoll und rund 150 Millimeter Hub. Die brandneuen All Mountains von Focus und Scor sind sich so ähnlich wie eineiige Zwillinge. Oder?
Nicht in ihrer Paradedisziplin: Das etwas behäbige Focus erfordert in engen Turns eine energische Fahrweise.Foto: Markus Greber
Nicht in ihrer Paradedisziplin: Das etwas behäbige Focus erfordert in engen Turns eine energische Fahrweise.
Das Gleiche gilt für das Scor im Bergauf-Modus: Wer passiv auf dem Bike sitzt, bekommt es aufgrund der kurzen Kettenstreben schnell mit einem steigenden Vorderrad zu tun.Foto: Markus Greber
Das Gleiche gilt für das Scor im Bergauf-Modus: Wer passiv auf dem Bike sitzt, bekommt es aufgrund der kurzen Kettenstreben schnell mit einem steigenden Vorderrad zu tun.
Focus Jam2 7.0Foto: Markus Greber
Focus Jam2 7.0
Scor 4060 Z STFoto: Markus Greber
Scor 4060 Z ST
Der Darfon-Akku mit 726 Wattstunden (3993 g inkl. Cover) lässt sich bei Scor mit einem Inbus-Schlüssel klassisch aus dem Unterrohr entnehmen.Foto: Markus Greber
Der Darfon-Akku mit 726 Wattstunden (3993 g inkl. Cover) lässt sich bei Scor mit einem Inbus-Schlüssel klassisch aus dem Unterrohr entnehmen.
Bei Focus verbirgt sich der Akku mit ebenfalls 720 Wh (4200 g) unten im geschlossenen Unterrohr. Auch hier reicht ein Inbus-Schlüssel zur Entriegelung.Foto: Markus Greber
Bei Focus verbirgt sich der Akku mit ebenfalls 720 Wh (4200 g) unten im geschlossenen Unterrohr. Auch hier reicht ein Inbus-Schlüssel zur Entriegelung.
Feines Detail: Das E-Kabel vom Display verschwindet fast unbemerkt im Steuersatz des Scor und gelangt so in den Hauptrahmen.Foto: Markus Greber
Feines Detail: Das E-Kabel vom Display verschwindet fast unbemerkt im Steuersatz des Scor und gelangt so in den Hauptrahmen.
Focus betreibt die Integration im großen Stil. Alle Kabel laufen durch Vorbau und Steuersatz ins Rahmeninnere. Zugeingänge im Steuerrohrbereich fehlen gänzlich.Foto: Markus Greber
Focus betreibt die Integration im großen Stil. Alle Kabel laufen durch Vorbau und Steuersatz ins Rahmeninnere. Zugeingänge im Steuerrohrbereich fehlen gänzlich.
In der Tasche auf dem Unterrohr des Focus Jam sind serienmäßig Schlauch, Mini-Tool, Pumpe, Reifenheber und Tubeless-Plugs verstaut.Foto: Markus Greber
In der Tasche auf dem Unterrohr des Focus Jam sind serienmäßig Schlauch, Mini-Tool, Pumpe, Reifenheber und Tubeless-Plugs verstaut.
Focus verbaut vorne und hinten große 220er-Bremsscheiben. Das Jam² soll auch auf langen und steilen Alpenabfahrten bestehen.Foto: Markus Greber
Focus verbaut vorne und hinten große 220er-Bremsscheiben. Das Jam² soll auch auf langen und steilen Alpenabfahrten bestehen.
Auch bei der zahmeren ST-Version des 4060 setzt Scor auf robuste DD-Hinterreifen.Foto: Markus Greber
Auch bei der zahmeren ST-Version des 4060 setzt Scor auf robuste DD-Hinterreifen.
Die zierliche Gummiabdeckung des Ladeports wirkt im Vergleich zum restlichen Rahmen des Scor 4060 wenig wertig. Auch die mangelhafte Kabelführung im Unterrohr ist problemanfällig.Foto: Markus Greber
Die zierliche Gummiabdeckung des Ladeports wirkt im Vergleich zum restlichen Rahmen des Scor 4060 wenig wertig. Auch die mangelhafte Kabelführung im Unterrohr ist problemanfällig.
Shimano-Motor, 720 Wattstunden, 29 Zoll und rund 150 Millimeter Hub. Die brandneuen All Mountains  von Focus und Scor sind sich so ähnlich wie eineiige Zwillinge. Oder?Foto: Markus Greber
Shimano-Motor, 720 Wattstunden, 29 Zoll und rund 150 Millimeter Hub. Die brandneuen All Mountains von Focus und Scor sind sich so ähnlich wie eineiige Zwillinge. Oder?
Shimano-Motor, 720 Wattstunden, 29 Zoll und rund 150 Millimeter Hub. Die brandneuen All Mountains  von Focus und Scor sind sich so ähnlich wie eineiige Zwillinge. Oder?
Nicht in ihrer Paradedisziplin: Das etwas behäbige Focus erfordert in engen Turns eine energische Fahrweise.
Das Gleiche gilt für das Scor im Bergauf-Modus: Wer passiv auf dem Bike sitzt, bekommt es aufgrund der kurzen Kettenstreben schnell mit einem steigenden Vorderrad zu tun.
Focus Jam2 7.0
Scor 4060 Z ST
Der Darfon-Akku mit 726 Wattstunden (3993 g inkl. Cover) lässt sich bei Scor mit einem Inbus-Schlüssel klassisch aus dem Unterrohr entnehmen.
Bei Focus verbirgt sich der Akku mit ebenfalls 720 Wh (4200 g) unten im geschlossenen Unterrohr. Auch hier reicht ein Inbus-Schlüssel zur Entriegelung.
Feines Detail: Das E-Kabel vom Display verschwindet fast unbemerkt im Steuersatz des Scor und gelangt so in den Hauptrahmen.
Focus betreibt die Integration im großen Stil. Alle Kabel laufen durch Vorbau und Steuersatz ins Rahmeninnere. Zugeingänge im Steuerrohrbereich fehlen gänzlich.
In der Tasche auf dem Unterrohr des Focus Jam sind serienmäßig Schlauch, Mini-Tool, Pumpe, Reifenheber und Tubeless-Plugs verstaut.
Focus verbaut vorne und hinten große 220er-Bremsscheiben. Das Jam² soll auch auf langen und steilen Alpenabfahrten bestehen.
Auch bei der zahmeren ST-Version des 4060 setzt Scor auf robuste DD-Hinterreifen.
Die zierliche Gummiabdeckung des Ladeports wirkt im Vergleich zum restlichen Rahmen des Scor 4060 wenig wertig. Auch die mangelhafte Kabelführung im Unterrohr ist problemanfällig.

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel