All Mountain

Das Cannondale Scarlet hat zwei Gesichter – gut so!

Gitta Beimfohr

 · 17.06.2012

Das Cannondale Scarlet hat zwei Gesichter – gut so!Foto: Daniel Simon

Eher sportlich und straff, oder lieber schluckfreudig und sensibel: Das Cannondale Scarlet kann beides. Ein Bike für Mädels, die technische Trails lieben.

Das Cannondale Scarlet basiert auf einem der besten All Mountain-Fullys überhaupt: dem Cannondale Jekyll. Herzstück des wuchtigen Scarlets ist auch hier der DYAD-Dämpfer, dessen Federweg via Remote-Hebel am Lenker reduzierbar ist. In Kombination mit der absenkbaren Gabel stecken also zwei Charaktere in einem Bike: ein sportlicher fürs effiziente Bergaufstrampeln. Geht’s dann talwärts, gibt das Fahrwerk sein enormes Potenzial preis: schluckfreudig im groben Gelände und sensibel im Trail. Das sehr agile, spielerische Handling begeisterte die Mädels. Der Lenker war ihnen dennoch zu schmal. Top: griffige, dem All-Mountain-Einsatz angepasste Reifen. Ein Bike für Mädels, die technische Trails lieben. Leider ist es ziemlich schwer.


PLUS Verstellbares Fahrwerk, super Handling, Reifenwahl
MINUS Schmaler Lenker, Cockpit für kleine Hände ungeeignet, Ausstattung

Downloads:

Meistgelesene Artikel