Made in GermanySo entsteht ein Carbon-Lenker

Stefan Frey

 · 29.01.2017

Made in Germany: so entsteht ein Carbon-LenkerFoto: Stefan Frey
Made in Germany: so entsteht ein Carbon-Lenker

Die meisten Bikes und Fahrradteile werden heute in Asien gefertigt. Doch es gibt sie noch: kleine Hersteller mit dem Siegel „Made in Germany“. Wir waren zu Gast bei Bike Ahead Composites in Würzburg.

In einem Gewerbegebiet am Rande von Würzburg steht eine unscheinbare, alte Fabrikhalle. Doch was drinnen produiert wird, ist weder unscheinbar, noch altbacken. Hier fertigt Christian Gemperlein exklusive und ultraleichte Laufräder und Anbauteile aus Carbon – Made in Germany.

Das ist insofern erstaunlich, da die Carbon-Fertigung in Europa eigentlich als zu teuer und unrentabel gilt. Doch Gemperlein will sich von der Fernost-Massenware abheben. BIKE war einen Tag vor Ort und durfte die Produktion eines Carbon-Lenkers bei Bike Ahead Composites live begleiten – vom Zuschnitt der Carbonmatten bis zum Ausbacken im imposanten Autoklaven. Wie aufwändig dieser Prozess ist, zeigt unsere Fotostory. Zudem verlosen wir exklusiv den THE riser, den Christian Gemperlein bei unserem Besuch gefertigt hat.

Verlagssonderveröffentlichung

Die Daten zum Bike Ahead Composites THE riser

  • Gewicht 129 Gramm
  • Breite 740 Millimeter
  • Backsweep 8,5 Grad
  • Upsweep 5 Grad
  • Rise 15 Millimeter
  • Preis 239,- Euro

Gewinnspiel: Hier geht es zum Teilnahmeformular

Bevor ein neues Teil in Produktion geht, steht zuerst viel Arbeit am Rechner an. Die Entwicklung sämtlicher Produkte findet bei Bike Ahead Composites mit modernster CAD-Technik statt. Mit Hilfe der Planungs-Software Solidworks können die Ideen der Entwickler in 3D-Modelle umgesetzt werden. Faserstärke und -ausrichtung, sowie die Anordnung der einzelnen Matten, das alles wird im CAD-Programm optimiert.
Foto: Stefan Frey


Den kompletten Bericht zum Firmenbesuch bei Bike Ahead Composites gibt es in BIKE 3/2017 – ab 7. Februar am Kiosk. Die komplette Ausgabe können Sie auch in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder im DK-Shop nachbestellen:

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element