Sattel

Welcher ist der beste MTB-Sattel? 15 Modelle im Vergleich

Adrian Kaether

 · 22.04.2021

Welcher ist der beste MTB-Sattel? 15 Modelle im Vergleich

Ein Sattel muss vor allem eins – zu demjenigem passen, der auf ihm sitzt. Wir haben mit Druckmessfolie, Komfortprüfstand und aufwändigem Praxistest die feinen Unterschiede von 15 MTB-Sätteln herausgefiltert.

Die Vorlieben beim Sattel sind vielfältig. Manch einer sitzt gerne auf den Sitzknochen, ein anderer verteilt sein Körpergewicht lieber gleichmäßiger auf dem Sattel. Wieder ein anderer schätzt statt eines weichen Polsters eine knallharte Carbon-Schale. Das stellt diesen Test vor ein Problem: Wie bewertet man objektiv so individuelle Produkte wie Sättel? Hat nicht jede Form für irgendeine Anatomie ihre Berechtigung? Vielleicht. Doch es finden sich auch Parameter, die sich klar bewerten lassen. Die Dämpfungseigenschaften oder die Druckverteilung zum Beispiel.

So haben wir die Sättel getestest

1. Druckmessung

Um die unterschiedliche Druckverteilung auf den Testmodellen sichtbar zu machen, haben wir mit einer aufwändigen Mess-Software gearbeitet. Die Software samt Druckmessfolie wurde uns von der Firma SQlab zur Verfügung gestellt. Die Messungen wurden in unserem eigenen Labor vorgenommen. Nach einer Einrollphase von mehreren Minuten wurde jeder Sattel 15 Sekunden lang gemessen. Aus allen Einzelmessungen errechnet die Software am Ende einen Mittelwert. Die so entstandenen Druck-Grafiken dazu finden Sie in den Testbriefen der jeweiligen Sättel.

  Die Druckmessbilder geben Aufschluss über die Belastung von Sitzknochen und Dammbereich. Außerdem sieht man durch die Farben, wo die stärkste Belastung auftritt.
Die Druckmessbilder geben Aufschluss über die Belastung von Sitzknochen und Dammbereich. Außerdem sieht man durch die Farben, wo die stärkste Belastung auftritt.

2. Komfortmessung

Den Sattelkomfort haben wir auf einem eigens entwickelten Prüfstand von Dipl.-Ing. Robert Kühnen gemessen. Ein Dummy mit Sitzknochen und Schambein wurde hierfür auf den Testsätteln platziert und mit 500 Newton belastet, um das Einsinken im Sattel zu simulieren. Eine zweite Messung mit 1500 Newton ermittelte den Komfort beim Überfahren eines Hindernisses. Die Werte zeigen zum einen die generelle Härte des Sattelpolsters, zum anderen die Fähigkeit von Sattelgestell, Sattelschale und Polster, Stöße während der Fahrt zu dämpfen.

  Mit unserem Komfort-Prüfstand haben wir die Polsterhärte und den Sitzschalenkomfort gemessen.
Mit unserem Komfort-Prüfstand haben wir die Polsterhärte und den Sitzschalenkomfort gemessen.

3. Praxistest

Jeder Sattel wurde von insgesamt drei Testern auf einer standardisierten Testrunde gefahren und die Eindrücke aus der Praxis mit den Laborergebnissen abgeglichen. Unterschiedliche Sitzknochenabstände und individuelle Unterschiede in der Sitzposition sollten dabei ein möglichst breites Spektrum abdecken.

  Beim Praxistest deckten wir mit Sitzknochenabständen von 11 bis 13 Zentimetern bewusst ein möglichst breites Spektrum ab.
Beim Praxistest deckten wir mit Sitzknochenabständen von 11 bis 13 Zentimetern bewusst ein möglichst breites Spektrum ab.

Den kompletten Vergleichstest der 15 MTB Sättel aus BIKE 4/2021 können Sie bequem unter dem Artikel als PDF herunterladen. Der Testbericht kostet 1,99 Euro. Zudem finden Sie dort das große BIKE Ergonomie-Special mit Tests, Tipps und der richtigen Einstellung auf 56 Seiten (inkl. Satteltest) unten im Download-Bereich.

Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Sättel bis 75 Euro

Komfort-Sättel

Race-Sättel

Specialized S-Works Phenom (Race)
Specialized S-Works Phenom (Race)
BBB Spectrum Short (bis 75 Euro)
BBB Spectrum Short (bis 75 Euro)
Cube Natural Fit Venec Lite (bis 75 Euro)
Cube Natural Fit Venec Lite (bis 75 Euro)
Procraft Tour S (bis 75 Euro)
Procraft Tour S (bis 75 Euro)
SDG Bel-Air 3.0 (bis 75 Euro)
SDG Bel-Air 3.0 (bis 75 Euro)
WTB Volt (bis 75 Euro)
WTB Volt (bis 75 Euro)
Ergon SMC Core (Komfort)
Ergon SMC Core (Komfort)
Gebiomized Area 145 Cut-Out Soft (Komfort)
Gebiomized Area 145 Cut-Out Soft (Komfort)
Selle SMP Glider (Komfort)
Selle SMP Glider (Komfort)
SQLab 611 Ergowave Active (Komfort)
SQLab 611 Ergowave Active (Komfort)
Terry Fly Arteria Gel Men (Komfort)
Terry Fly Arteria Gel Men (Komfort)
Fizik Tundra M1 (Race)
Fizik Tundra M1 (Race)
Prologo Scratch M5 CPC (Race)
Prologo Scratch M5 CPC (Race)
Selle Italia X-LR Kit Carbonio Superflow (Race)
Selle Italia X-LR Kit Carbonio Superflow (Race)
Selle San Marco Shortfit Carbon FX   (Race)
Selle San Marco Shortfit Carbon FX (Race)
Specialized S-Works Phenom (Race)
Specialized S-Works Phenom (Race)
BBB Spectrum Short (bis 75 Euro)
BBB Spectrum Short (bis 75 Euro)
BBB Spectrum Short (bis 75 Euro)
Cube Natural Fit Venec Lite (bis 75 Euro)
Procraft Tour S (bis 75 Euro)
SDG Bel-Air 3.0 (bis 75 Euro)
WTB Volt (bis 75 Euro)
Ergon SMC Core (Komfort)
Gebiomized Area 145 Cut-Out Soft (Komfort)
Selle SMP Glider (Komfort)
SQLab 611 Ergowave Active (Komfort)
Terry Fly Arteria Gel Men (Komfort)
Fizik Tundra M1 (Race)
Prologo Scratch M5 CPC (Race)
Selle Italia X-LR Kit Carbonio Superflow (Race)
Selle San Marco Shortfit Carbon FX   (Race)
Specialized S-Works Phenom (Race)

Das große BIKE Ergonomie-Special mit Tests, Tipps und der richtigen Einstellung auf 56 Seiten finden Sie unten im Download-Bereich. Preis: 4,99 Euro.

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel