Sattel

Kind Shock LEV Ci Carbon im Test

Stefan Frey

 · 12.01.2018

Kind Shock LEV Ci Carbon im TestFoto: Georg Grieshaber

Im Vergleich zu den herkömmlichen absenkbaren Sattelstützen am Markt spart die Kind Shock Lev CI mit ihrem Aluminium-gestützten Carbon-Mast etwa 100 Gramm.

Inklusive Zug und dem hervorragend bedienbaren Southpaw-Hebel (optional: 39,95 Euro) liegt das Gewicht mit 30,9 mm Durchmesser so bei leichten 527 Gramm. Beim Innenleben setzt Kind Shock bei der LEV CI auf bewährte Technik: Luftfeder und Hydraulikkartusche stammen von der Standard-LEV. Die Ausfahrgeschwindigkeit lässt sich per Dämpferpumpe an der Sattelaufnahme einstellen. Der ideale Luftdruck lag für uns bei etwa 150 PSI. Die Stütze lässt sich ohne große Probleme in den Rahmen einbauen, zumal eine Kunststoffkappe dabei hilft, den Zug auf die korrekte Länge zu kürzen. Dennoch: Würde der Zug am Lenkerhebel geklemmt und nicht an der Stütze, wäre die Installation noch anwenderfreundlicher.

Auf dem Trail überzeugt die Kind Shock LEV CI dann mit tadelloser Funktion. Der Remote am Lenker lässt sich perfekt positionieren und drückt sich butterweich. Die Stütze senkt sich geschmeidig und ohne spürbare Reibung bis zu 175 Millimeter ab – Sattelspiel konnten wir während unserer Testfahrten nicht feststellen. Das Problem, dass sich LEV-Stützen nach längerer Absenkung erst durch Druck auf den Sattel wieder heben, konnte Kind Shock scheinbar durch überarbeitete Dichtungen beheben. Insgesamt hinterlässt die LEV CI in unserem Test einen absolut überzeugenden Eindruck.

  Die Kind Shock LEV CI gibt es in den drei gängigen Sattelstützen-Durchmessern 27,2, 30,9 und 31,6 Millimeter. In 30,9 und 31,6 mit bis zu 175 mm Absenkung.Foto: Georg Grieshaber
Die Kind Shock LEV CI gibt es in den drei gängigen Sattelstützen-Durchmessern 27,2, 30,9 und 31,6 Millimeter. In 30,9 und 31,6 mit bis zu 175 mm Absenkung.
  Der Remote-Hebel der Kind Shock LEV CI nennt sich Soutpaw und lässt sich hervorragend bedienen.Foto: Georg Grieshaber
Der Remote-Hebel der Kind Shock LEV CI nennt sich Soutpaw und lässt sich hervorragend bedienen.


PLUS Viele Optionen: 27,2, 30,9 oder 31,6 mm Durchmesser, 65 / 100 / 125 / 150 / 175 mm Absenkung, zwei verschiedene Remotes; tadellose Funktion und Einstellbarkeit


MINUS Recht teuer im Verhältnis zur Gewichtsersparnis; Sattelbefestigung etwas umständlich, neigt zum Knarzen

  Kind Shock LEV CI SattelstützeFoto: BIKE Magazin
Kind Shock LEV CI Sattelstütze


Gewicht 527 Gramm
Preis 575 Euro


Fazit Stefan Frey, BIKE Testredakteur:
Bei der Kind Shock LEV CI bleibt der Sattel nicht mehr im abgesenkten Zustand hängen. Damit konnte Kind Shock ein altes Problem scheinbar endlich beheben. Die Gewichtsersparnis der Carbon-Stütze bleibt aber leider überschaubar.

  Stefan Frey, BIKE TestredakteurFoto: Robert Niedring
Stefan Frey, BIKE Testredakteur


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 10/2017 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

Meistgelesene Artikel