SyerraVittorias neuer Down-Country-Reifen

Lukas Niebuhr

 · 15.11.2021

Syerra: Vittorias neuer Down-Country-ReifenFoto: Hersteller

Fast so schnell wie ein XC-Reifen, griffig wie ein All-Mountain-Modell: Mit dem neuen Syerra möchte Vittoria Biker für anspruchsvolle XC-Trails und sportliche Trail-Touren ausstatten.

Cross-Country-Rennstrecken sind in den letzten Jahren viel technischer und anspruchsvoller geworden. Mit der MTB-Kategorie der Down-Country-Bikes kommen zudem immer mehr sportliche, effiziente Tourenfullys auf den Markt, die den Vortrieb von Racefullys mit den Abfahrtsqualitäten von Trailbikes vereinen. Und genau darauf reagieren auch die Reifenhersteller, wie etwa Schwalbe mit dem neuen Wicked Will oder nun Vittoria mit dem neuen Syerra. Ein verbesserter Pannenschutz und ein Plus an Grip im Vergleich zu XC-Pneus sollen dem Fahrer helfen, die Gelassenheit und den damit einhergehenden Spaß beizubehalten, um auch anspruchsvollere Trails problemlos fahren zu können. Doch gleichzeitig sollen Reifen für den Einsatz an Down-Country-Bikes nicht zu schwer sein und wenig Rollwiderstand bieten.

Während sich der Syerra mit seinen aggressiveren Brüdern, wie dem Mazza oder dem Agarro, ein ähnliches Profil-Design teilt, sticht er vor allem durch sein reduziertes Gewicht von 850 Gramm und sein verbessertes Rollverhalten hervor. Das Design des 29 x 2,4 Zoll breiten MTB-Reifens mit seinem offenen Profil und den griffigen Außenstollen soll zudem sicheren Kurvenhalt gewährleisten.

  Ein sehr offenes Profil mit abgestuften Stollen in Laufrichtung sollen den Syerra auf harten Untergründen schnell rollen lassen.Foto: Hersteller
Ein sehr offenes Profil mit abgestuften Stollen in Laufrichtung sollen den Syerra auf harten Untergründen schnell rollen lassen.

Das neue Profil mit moderatem Stollenabstand und großem Kanal zwischen Mittel- und Seitenprofil soll nicht nur ausreichend Traktion beim Klettern auf losem Geröll bieten, sondern auch die eigenständige Reinigung des Reifens begünstigen. Auch beim neuen Syerra setzt Vittoria wieder auf eine vierteilige Graphene-Mischung. An den Mittelstollen kommen zwei schnelle, härtere Gummimischungen zum Einsatz, die den Rollwiderstand niedrig halten. An den Seitenstollen setzt Vittoria auf zwei weichere Mischungen über der 60-TPI-Karkasse.

  850 Gramm bringt der 29-Zoll-Reifen laut Hersteller in 2,4 Breite auf die Waage.Foto: Hersteller
850 Gramm bringt der 29-Zoll-Reifen laut Hersteller in 2,4 Breite auf die Waage.
  Mehr Pannenschutz und Grip als klassische XC-Reifen, aber dennoch leicht und schnell genug für sportliche Bikes: Das verspricht Vittoria beim ersten Down-Country-Modell in seiner Reifenpalette.Foto: Hersteller
Mehr Pannenschutz und Grip als klassische XC-Reifen, aber dennoch leicht und schnell genug für sportliche Bikes: Das verspricht Vittoria beim ersten Down-Country-Modell in seiner Reifenpalette.

Der Syerra wurde für die Nutzung vorne und hinten entwickelt, lässt sich aber auch mit anderen Reifen kombinieren. Durch die Verwendung einer robusten Tubeless-Ready-Karkasse, verstärkt mit einem Durchschlagschutz in den Seitenwänden (APF), soll der Syerra robuster und haltbarer sein als klassische XC-Reifen, ohne dass sich das groß auf das Gewicht auswirkt. Mit 850 Gramm spielt der neue Vittoria-Reifen etwa in einer Liga mit dem Schwalbe Wicked Will oder einem Maxxis Rekon. Er kostet 60,95 Euro.

  Eine spezielle Einlage verstärkt die Seitenwand beim Syerra und soll das Durchschlagsrisiko minimieren.Foto: Hersteller
Eine spezielle Einlage verstärkt die Seitenwand beim Syerra und soll das Durchschlagsrisiko minimieren.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element