Reifen | Schläuche

Spezialist für Grip und Pannenschutz

Florentin Vesenbeckh

 · 05.03.2019

Spezialist für Grip und PannenschutzFoto: Hersteller
Powered by

Der französische Reifenspezialist Michelin bringt mit dem E-Wild einen Reifen, der explizit fürs E-MTB entwickelt wurde. Lohnt der Griff zum Spezialisten?

Der deutsche Reifenhersteller Schwalbe stellte mit dem Eddy Current bereits im letzten Herbst den ersten expliziten E-MTB-Reifen vor. Jetzt gibt´s auch von Michelin einen Spezialisten, der motorisierten Bikes im Gelände den letzten Schliff verpassen soll. Aber was unterscheidet den Michelin E-Wild von seinen Kollegen der klassischen Reifenlinie?

  Das Profil des E-Wild orientiert sich an den Michelin-Enduro-Reifen und kommt in einer Front- und einer Rear-Version.Foto: Hersteller
Das Profil des E-Wild orientiert sich an den Michelin-Enduro-Reifen und kommt in einer Front- und einer Rear-Version.

Im Grunde sind sich die beiden Reifengiganten einig: Beim E-MTB spielt das Gewicht eine untergeordnete Rolle. Mit gut einem Kilo (Vorderreifen) bzw. über 1,2 Kilo (Hinterreifen) fallen die Michelin-Pneus schwer aus. Allerdings bleiben sie etwas leichter als Schwalbes Eddy Current-Kombi. Investiert wird in Durchschlagschutz, Grip und Langlebigkeit. Der E-Wild hat spezifische Profile für Vorder- und Hinterrad, auch das hat er mit dem Schwalbe-Pendant gemein. Die Profile entstammen dabei der hauseigenen Enduro-Reifenserie. Den E-Wild wird es vorerst nur in 27,5 Zoll geben, ab März 2019 soll der Reifen erhältlich sein.

  In steilen Anstiegen sollen Profil und Gummimischung für eine Extraportion Traktion sorgen.Foto: Hersteller
In steilen Anstiegen sollen Profil und Gummimischung für eine Extraportion Traktion sorgen.

Die Fakten zum Michelin E-Wild E-MTB-Reifen

  • Separate Versionen für Vorder- und Hinterrad
  • Dimensionen: 27,5 x 2,6 Zoll und 27,5 x 2,8 Zoll
  • Gewichte: ab 1220 g (rear) bzw. ab 1000 g (front)
  • Zusätzlicher Pannenschutz
  • 3fach- (hinten), bzw. 2fach-Gummimischung


Ist ein E-MTB-Spezialreifen die bessere Wahl? Für wen lohnt sich der Umstieg? Und wie wirken sich Rollwiderstand und Gewicht auf die Reichhöhe eines E-MTBs aus? Anhand des Eddy Current haben wir getestet, ob die E-MTB-Spezialisten wirklich besser sind. Für wen die neue Reifenkategorie Sinn macht, lesen Sie in EMTB 1/2019, ab 12. März am Kiosk!

   EMTB 1/19 – Das Magazin für E-Mountainbiker ist ab dem 12. März im Handel. Sie erhalten die neue EMTB bequem im <a href="https://www.delius-klasing.de/abo-shop/?zeitschrift=233&utm_source=emb_web&utm_medium=red_heftinfo&utm_campaign=abo_emb" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Abo</a> , am Kiosk und darüber hinaus in unserem <a href="https://www.delius-klasing.de/emtb" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Onlineshop</a>  und als <a href="http://digital.emtb-magazin.de/" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Digital-Ausgabe</a>  für alle Endgeräte. Foto: Delius Klasing Verlag
EMTB 1/19 – Das Magazin für E-Mountainbiker ist ab dem 12. März im Handel. Sie erhalten die neue EMTB bequem im Abo , am Kiosk und darüber hinaus in unserem Onlineshop  und als Digital-Ausgabe  für alle Endgeräte. 

Meistgelesene Artikel