Neue Mountainbike Reifen von Maxxis, Kenda, WTB...

Ludwig Döhl

 · 10.07.2018

Neue Mountainbike Reifen von Maxxis, Kenda, WTB...Foto: Ludwig Döhl
Neue Mountainbike Reifen von Maxxis, Kenda, WTB...

Schwalbe ist der Marktführer bei den Mountainbike-Reifen in Deutschland. Auf der Eurobike 2018 rüstet sich die Konkurrenz und will sich einige Marktanteile erobern.

Kein Bauteil beeinflusst das Fahrverhalten von Mountainbikes mehr als der Reifen. Funktioniert das Zusammenspiel von Gummimischung, Profil und Karkasse, steigt der Fahrspaß auf dem Trail deutlich an. Auf der Eurobike zeigten viele Hersteller neue Profile, Pannenschutzschichten oder weitere Breitenvarianten.

Maxxis zeigt den Recon Race und EXO+ Karkasse

  Bislang gab es das Recon-Profil von Maxxis nur für breite Plusreifen. Jetzt kommt es auch in den Größen 29x2,25 oder 29x2,35. Die schmaleren Versionen sollen für Renn- und Tourenfahrer gleichermaßen attraktiv sein. Mit Exo-Schutzschicht wiegt der Reifen 670 Gramm (29x2,25) und kostet 65 Euro.Foto: Ludwig Döhl
Bislang gab es das Recon-Profil von Maxxis nur für breite Plusreifen. Jetzt kommt es auch in den Größen 29x2,25 oder 29x2,35. Die schmaleren Versionen sollen für Renn- und Tourenfahrer gleichermaßen attraktiv sein. Mit Exo-Schutzschicht wiegt der Reifen 670 Gramm (29x2,25) und kostet 65 Euro.
  Passend zum Rekon-Vorderreifen kommt spezifisch für das Hinterrad der Rekon Race-Reifen. Er wird ausschließlich in der Dimension 29x2,25 und ohne 3C-Gummimischung zum Preis von 53,50 Euro erhältlich sein. Das Gewicht bei der Exo-Version bleibt bei 670 Gramm.Foto: Ludwig Döhl
Passend zum Rekon-Vorderreifen kommt spezifisch für das Hinterrad der Rekon Race-Reifen. Er wird ausschließlich in der Dimension 29x2,25 und ohne 3C-Gummimischung zum Preis von 53,50 Euro erhältlich sein. Das Gewicht bei der Exo-Version bleibt bei 670 Gramm.
Verlagssonderveröffentlichung
  Enduro-Biker aufgepasst: Maxxis bringt eine neue Karkassen-Kunstruktion. Reifen mit der neuen EXO+-Karkasse sind 150 Gramm leichter als die schweren Double-Down-Reifen und pannensicherer als normale Exo-Karkassen. Vorerst wird es die neue Technologie nur beim Minion DHR/DHF und Rekon geben.Foto: Ludwig Döhl
Enduro-Biker aufgepasst: Maxxis bringt eine neue Karkassen-Kunstruktion. Reifen mit der neuen EXO+-Karkasse sind 150 Gramm leichter als die schweren Double-Down-Reifen und pannensicherer als normale Exo-Karkassen. Vorerst wird es die neue Technologie nur beim Minion DHR/DHF und Rekon geben.

Kenda mit neuem Race- und Trail-Reifen

  Kenda bringt mit dem Booster Pro (rechts im Bild) und dem Regolith Pro einen neuen Race-Reifen und einen Tourenreifen in der Nobby-Nic-Klasse.Foto: Ludwig Döhl
Kenda bringt mit dem Booster Pro (rechts im Bild) und dem Regolith Pro einen neuen Race-Reifen und einen Tourenreifen in der Nobby-Nic-Klasse.
  Der Kenda Booster Pro wurde ausgiebig von Marco Fontana getestet und wiegt in der Größe 29x2,2 gerade mal 580 Gramm. Mit der SCT-Schutzschicht bringt er 80 Gramm mehr auf die Waage.Foto: Ludwig Döhl
Der Kenda Booster Pro wurde ausgiebig von Marco Fontana getestet und wiegt in der Größe 29x2,2 gerade mal 580 Gramm. Mit der SCT-Schutzschicht bringt er 80 Gramm mehr auf die Waage.
  Für Downhill- und Enduro-Rennfahrer bringt Kenda einen Schlammreifen. Der neue Gran Mudda ist ausschließlich in 27,5x2,4 Zoll erhältlich und spricht nur die Hardcore-Biker an. Foto: Ludwig Döhl
Für Downhill- und Enduro-Rennfahrer bringt Kenda einen Schlammreifen. Der neue Gran Mudda ist ausschließlich in 27,5x2,4 Zoll erhältlich und spricht nur die Hardcore-Biker an. 

WTB zeigt neue Profile und neue Breiten

  WTB hat den Trail Boss komplett überarbeitet. In Zukunft gibt es den Reifen nur noch in den Breiten 2,4 und 2,6 Zoll. Das Profil wurde offener gestaltet und die Karkasse auf breitere Felgen optimiert. Außerdem gibt es zusätzlich hochwertige 3fach-Gummimischungen und eine neue Slash-Guard-Schutzschicht für Endurofahrer. Die hochwertigste Version wird 69 Euro kosten und soll inklusive Schutzschicht in 29 Zoll rund 1100 Gramm wiegen. Foto: Ludwig Döhl
WTB hat den Trail Boss komplett überarbeitet. In Zukunft gibt es den Reifen nur noch in den Breiten 2,4 und 2,6 Zoll. Das Profil wurde offener gestaltet und die Karkasse auf breitere Felgen optimiert. Außerdem gibt es zusätzlich hochwertige 3fach-Gummimischungen und eine neue Slash-Guard-Schutzschicht für Endurofahrer. Die hochwertigste Version wird 69 Euro kosten und soll inklusive Schutzschicht in 29 Zoll rund 1100 Gramm wiegen. 
  Der WTB Vigilante bekommt die gleiche Schönheitskur wie der Trail Boss. Das Profil wird offener und die Karkasse für breite Felgen angepasst. Ihn wird es in Zukunft nur noch in den Breiten 2,5 und 2,6 Zoll geben.Foto: Ludwig Döhl
Der WTB Vigilante bekommt die gleiche Schönheitskur wie der Trail Boss. Das Profil wird offener und die Karkasse für breite Felgen angepasst. Ihn wird es in Zukunft nur noch in den Breiten 2,5 und 2,6 Zoll geben.

Tioga mit neuer Reifenserie für All-Mountain-Fahrer

  Glide heißt die ganz neue Reifenserie, die Tioga an den Start rollt. Der Enduroreifen Glide G3 TT kommt vorerst nur in 27,5x2,35 Zoll und soll 810 Gramm wiegen. Preis: 65 Euro.Foto: Ludwig Döhl
Glide heißt die ganz neue Reifenserie, die Tioga an den Start rollt. Der Enduroreifen Glide G3 TT kommt vorerst nur in 27,5x2,35 Zoll und soll 810 Gramm wiegen. Preis: 65 Euro.

Goodyear zeigt erstmals Mountainbike-Reifen

  Der Peak ist das schnellste Modell in der Goodyear Range und soll besonders Racer ansprechen. Sein rundes Profil und nah beisammen liegende Stollen sollen den Rollwiderstand verringern. Den Peak gibt es in den Dimensionen 27,5 x 2,25 und 29 x 2,25.Foto: Stefan Frey
Der Peak ist das schnellste Modell in der Goodyear Range und soll besonders Racer ansprechen. Sein rundes Profil und nah beisammen liegende Stollen sollen den Rollwiderstand verringern. Den Peak gibt es in den Dimensionen 27,5 x 2,25 und 29 x 2,25.
  Der Escape ist Goodyears Allrounder und soll einen breiten Einsatzbereich im Trail und All Mountain Segment abdecken. Quadratische Stollen sollen für Grip in allen Richtungen sorgen und ein offeneres Profil eine zuverlässige Selbstreinigung ermöglichen. Vier Varianten sind verfügbar: 27,5 x 2,35 / 27,5 x 2,6 / 29 x 2,35 / 29 x 2,6.Foto: Stefan Frey
Der Escape ist Goodyears Allrounder und soll einen breiten Einsatzbereich im Trail und All Mountain Segment abdecken. Quadratische Stollen sollen für Grip in allen Richtungen sorgen und ein offeneres Profil eine zuverlässige Selbstreinigung ermöglichen. Vier Varianten sind verfügbar: 27,5 x 2,35 / 27,5 x 2,6 / 29 x 2,35 / 29 x 2,6.
  Tiefes Profil, stützende Seitenstollen und eine griffige Mischung. Ganz klar, der Newton kommt zum Einsatz, wenn es hart zur Sache und vor allem den Berg runter geht. Den Reifen gibt es in einer Enduro, sowie einer stabileren DH-Variante. Beide Versionen sind in den Dimensionen 27,4 x 2,4 / 27,5 x 2,6 / 29 x 2,4 / 29 x 2,6 Zoll erhältlich.Foto: Stefan Frey
Tiefes Profil, stützende Seitenstollen und eine griffige Mischung. Ganz klar, der Newton kommt zum Einsatz, wenn es hart zur Sache und vor allem den Berg runter geht. Den Reifen gibt es in einer Enduro, sowie einer stabileren DH-Variante. Beide Versionen sind in den Dimensionen 27,4 x 2,4 / 27,5 x 2,6 / 29 x 2,4 / 29 x 2,6 Zoll erhältlich.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element