Crankbrothers 5050-3

Dimitri Lehner

 · 30.10.2013

Crankbrothers 5050-3Foto: Daniel Simon
Crankbrothers 5050-3
Powered by

Nach einigen Startschwierigkeiten zeigte sich das Pedal 5050-3 von Crankbrothers als sicheres Flatpedal mit gutem Grip und ausreichend großer Auflagefläche. Wäre da nicht der gerissene Mittelsteg...

  Pedale Crankbrothers 5050-3 im FREERIDE-Hardcore-TestFoto: Daniel Simon
Pedale Crankbrothers 5050-3 im FREERIDE-Hardcore-Test

Zugegeben, mit den Crankbrothers "50503" tat ich mich anfangs schwer. Beim ersten Testpaar fielen die Pins nach kurzer Zeit raus und dann löste sich sogar auch noch der Pedalkörper, so dass ich beinahe stürzte und mich heig erschreckte. Damals handelte es sich jedoch noch um einen Prototypen, wie uns versichert wurde. Das Ersatz- und Serienpedal kam und überzeugte. Die Pins saßen fest, nudeln sich auch nach einer kompletten Saison nicht locker und sorgen für genügend Grip. Es knackt nichts, es klackert nichts. Alles gut, will man meinen.

Verlagssonderveröffentlichung

Doch dann entdeckten wir einen Riss in der Kunststoffsäule. Wie konnte das passiern? Wir sind damit eigentlich weder auf einen Stein geknallt, noch an einem Felsen hängen geblieben. Ein Einzelfall? Versöhnlich: Crankbrothers gibt fünf Jahre Garantie.


FAZIT Sicheres Flatpedal mit großer Auflagefläche und gutem Grip. Die Vorserienprobleme wurden eliminiert. Mit dem "5050-3" wären wir zufrieden, wäre der Mittelsteg nicht gerissen. So sind wir es nicht.


Gewicht 419 Gramm
Preis 95 Euro
Info www.cosmicsports.de

  Der Mittelsteg der Crankbrothers-Pedale zeigte einen Riss im Mittelsteg.Foto: Daniel Simon
Der Mittelsteg der Crankbrothers-Pedale zeigte einen Riss im Mittelsteg.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element