Gabeln | Dämpfer

X-Fusion RV-1 DH im Doppelbrückengabeln-Vergleich 2014

FREERIDE Magazin

 · 11.09.2014

X-Fusion RV-1 DH im Doppelbrückengabeln-Vergleich 2014Foto: Daniel Simon
Powered by

Die „RV-1 DH“ ist der erste Versuch von X-Fusion, im Downhill-Segment Fuß zu fassen. Die silbrig glänzende Gabel ist gut verarbeitet und durch ihre angeschraubten Gabelschützer optisch ein Hingucker.

  Die "RV 1" hatte laut Angaben am Standrohr die richtige Feder drin. Der Sag lag damit passend bei 20 %. Am Ende fuhren wir sie mit komplett zugedrehten Druckstufen und 6 Klicks Zugstufe von ganz offen.Foto: Daniel Simon
Die "RV 1" hatte laut Angaben am Standrohr die richtige Feder drin. Der Sag lag damit passend bei 20 %. Am Ende fuhren wir sie mit komplett zugedrehten Druckstufen und 6 Klicks Zugstufe von ganz offen.

Mit über 3 Kilo Gewicht ist die einzige Stahlfedergabel im Test aber 300 Gramm schwerer als vom Hersteller angegeben. Im Gelände überzeugt sie erst mal mit sensationellem Ansprechverhalten. Problem: die absolut lineare Gabel rauschte uns viel zu schnell durch den Hub. Schon bei mäßigem Tempo und mittelharten Schlägen gab sie viel Hub frei und wirkt undefiniert. Selbst mit komplett zugedrehten Druckstufen tauchte sie an
Steilstufen tief weg und schlug schon bei hüfthohen Drops mit flacher Landung komplett durch. Der Einfluss der HLR-Kartusche war viel zu gering. Eine härtere Feder hatten wir leider nicht, aber der Sag war bei 20 % passend mit der gelieferten Feder. Wir waren enttäuscht von der Gabel.

Weitere getestete Doppelbrückengabeln 2014 finden Sie hier.


Dieser Test ist in der FREERIDE-Ausgabe 1/2014 erschienen.

Ausgabe hier kaufen!

Meistgelesene Artikel