DauertestFedergabel DT Swiss XRC 100 Race

Stefan Loibl

 · 10.08.2011

Dauertest: Federgabel DT Swiss XRC 100 RaceFoto: Daniel Simon
Dauertest: Federgabel DT Swiss XRC 100 Race

Minimalistisches Gewicht, Schaft und Krone aus Carbon: Das zeichnet die unter Racern weit verbreitete XRC-Forke der Schweizer aus.

Mit der linearen, nicht allzu straffen Kennlinie hatte ich mich bereits beim Federgabel-Test im Herbst vergangenen Jahres angefreundet. Der Kohlefaser-Schaft war ruckzuck auf die passende Länge gekürzt, der filigrane Lockout Hebel am Lenker montiert. Bei kalten Bedingungen federt die Gabel sehr langsam aus. Die Folge: Man muss die Zugstufen-Dämpfung bis zum letzten Klick öffnen. Auf die Absenkung auf 63 Millimeter hätte ich bei meinem 100-Millimeter-Fully verzichten können. Einzige Schwachstelle – der Lockout-Hebel. Er versagte bei regem Gebrauch nach wenigen Monaten.

Verlagssonderveröffentlichung


FAZIT: luxuriöse Kohlefaser-Gabel, die sich im Alltagseinsatz bewährt hat. Nur der Lockout-Hebel könnte widerstandsfähiger sein.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element