Gabeln | DämpferAlle Eurobike-Neuheiten zu Federgabeln und Dämpfern

Stefan Frey

 · 25.08.2015

Alle Eurobike-Neuheiten zu Federgabeln und DämpfernFoto: Hersteller

Mehr Federweg, mehr Reifenfreiheit, weniger Gewicht und sensibleres Ansprechverhalten. Bei den 2016er-Neuheiten findet jeder Fahrertyp sein Gabel- oder Dämpfer-Highlight für die kommende Saison.

Rock Shox Yari

 Mit der Yari werden die Amerikaner noch eine neue Baureihe ins Leben rufen. Sie ist das Einsteigermodell zu Lyrik, Pike und Revelation. Der Hub liegt bei der Yari zwischen 120 und 180 Millimetern für 27,5 Zoll. Bei 29 Zoll und B-Plus ist bei 160 Millimetern Schluss. Es kommt eine einfachere Kartusche zum Einsatz. Das Gewicht liegt bei 2050 Gramm (bei 180mm), die Yari ist schon ab 730 Euro zu haben.www.sram.comFoto: Rockshox
Rock Shox Yari Mit der Yari werden die Amerikaner noch eine neue Baureihe ins Leben rufen. Sie ist das Einsteigermodell zu Lyrik, Pike und Revelation. Der Hub liegt bei der Yari zwischen 120 und 180 Millimetern für 27,5 Zoll. Bei 29 Zoll und B-Plus ist bei 160 Millimetern Schluss. Es kommt eine einfachere Kartusche zum Einsatz. Das Gewicht liegt bei 2050 Gramm (bei 180mm), die Yari ist schon ab 730 Euro zu haben.www.sram.com
SRSuntour Durolux: mit der R2C2-Kartusche bekommt die Durolux Weltcup DNA eingepflanzt. Sie baut auf 36-Millimeter-Standrohre, eine 20 Millimeter Steckachse und ist für 26" und 27,5" Räder erhältlich. Ihr Federweg beträgt 160 oder 180 Millimeter, mit der Option einer Absenkfunktion. Schmierbohrungen, ein Fender, sowie der 180 Millimeter Direct Mount Disc-Sattel machen sie fit für Enduro-Terrain. Die Durolux wiegt ab 2130 Gramm, Preise starten bei 645 Euro. www.srsuntour-cycling.comFoto: Hersteller
SRSuntour Durolux: mit der R2C2-Kartusche bekommt die Durolux Weltcup DNA eingepflanzt. Sie baut auf 36-Millimeter-Standrohre, eine 20 Millimeter Steckachse und ist für 26" und 27,5" Räder erhältlich. Ihr Federweg beträgt 160 oder 180 Millimeter, mit der Option einer Absenkfunktion. Schmierbohrungen, ein Fender, sowie der 180 Millimeter Direct Mount Disc-Sattel machen sie fit für Enduro-Terrain. Die Durolux wiegt ab 2130 Gramm, Preise starten bei 645 Euro. www.srsuntour-cycling.com
SRSuntour UNAir/DUAir: die neuen Dämpfer im SRSuntour Programm bilden die Basis für alle Fahrwerke von XC bis Enduro und sollen besonders unkompliziert zu Warten sein. Beide Versionen kommen mit individuell abstimmbaren Shimstacks, Zug- und Druckstufeneinstellung (RC), Lockout-  und 80% Lockoutoption mit Zugstufeneinstellung (LOR & LOR8). www.srsuntour-cycling.comFoto: Hersteller
SRSuntour UNAir/DUAir: die neuen Dämpfer im SRSuntour Programm bilden die Basis für alle Fahrwerke von XC bis Enduro und sollen besonders unkompliziert zu Warten sein. Beide Versionen kommen mit individuell abstimmbaren Shimstacks, Zug- und Druckstufeneinstellung (RC), Lockout-  und 80% Lockoutoption mit Zugstufeneinstellung (LOR & LOR8). www.srsuntour-cycling.com
SRSuntour UNAir/DUAir: Der DUAir ist dabei mit einer variabel konfigurierbaren externen Luftkammer versehen und erleichtert die Wahl des Dämpfers an Hinterbauten im Aftermarket. Die Gewichte starten bei 217 Gramm für den UNAir. Die Preise liegen zwischen 229,- und 259,- Euro. Die Dämpfer sind jeweils in drei verschiedenen Einbaulängen erhältlich. www.srsuntour-cycling.comFoto: Hersteller
SRSuntour UNAir/DUAir: Der DUAir ist dabei mit einer variabel konfigurierbaren externen Luftkammer versehen und erleichtert die Wahl des Dämpfers an Hinterbauten im Aftermarket. Die Gewichte starten bei 217 Gramm für den UNAir. Die Preise liegen zwischen 229,- und 259,- Euro. Die Dämpfer sind jeweils in drei verschiedenen Einbaulängen erhältlich. www.srsuntour-cycling.com
Race Face Turbine: mit der Rurbine startet Race Face in den Markt der absenkbaren Sattelstützen. Sie besitzt einen zusätzlichen Klemmmechanismus, was die Dauerhaltbarkeit erhöhen soll und soll auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sauber funktionieren. Vier Längen (350, 375, 415, 440 mm), drei Verstellbereiche (100, 125, 150 mm), zwei Durchmesser (30,9 und 31,6 mm) und zwei verschiedene Fernbedienungs-optionen soll es geben. Kosten wird die Turbine etwa 425 Euro. www.raceface.comFoto: Hersteller
Race Face Turbine: mit der Rurbine startet Race Face in den Markt der absenkbaren Sattelstützen. Sie besitzt einen zusätzlichen Klemmmechanismus, was die Dauerhaltbarkeit erhöhen soll und soll auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sauber funktionieren. Vier Längen (350, 375, 415, 440 mm), drei Verstellbereiche (100, 125, 150 mm), zwei Durchmesser (30,9 und 31,6 mm) und zwei verschiedene Fernbedienungs-optionen soll es geben. Kosten wird die Turbine etwa 425 Euro. www.raceface.com
Cane Creek DB Coil CS: mit dem DB Coil CS zeigt Cane Creek einen Stahlfederdämpfer, mit dem sich auch die Auffahrten beim Enduro-Einsatz meistern lassen sollen. Über den patentierten Climb Switch Hebel lässt sich die Low-Speed-Dämpfung so anpassen, dass der Dämpfer zwar aktiv bleibt, lästiges wippen aber unterdrückt. Der DB Coil CS ist für Federwege zwischen 150 und 170 Millimeter ausgelegt und wiegt etwa 454 Gramm. www.canecreek.comFoto: Hersteller
Cane Creek DB Coil CS: mit dem DB Coil CS zeigt Cane Creek einen Stahlfederdämpfer, mit dem sich auch die Auffahrten beim Enduro-Einsatz meistern lassen sollen. Über den patentierten Climb Switch Hebel lässt sich die Low-Speed-Dämpfung so anpassen, dass der Dämpfer zwar aktiv bleibt, lästiges wippen aber unterdrückt. Der DB Coil CS ist für Federwege zwischen 150 und 170 Millimeter ausgelegt und wiegt etwa 454 Gramm. www.canecreek.com
Magura Vyron eLECT: auch in Bad Urach tüftelt man schon länger an einer absenkbaren Stütze. Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Vyron heißt das gute Stück und lässt sich über eine ANT+ Fernbedienung absenken. Damit komplettiert Magura, nach Gabel und Dämpfer nun sein elektronisches eLECT-Fahrwerk. Die Vyron lässt sich stufenlos bis zu 150 Millimeter absenken und ist mit 30,9 oder 31,6 Millimeter Durchmesser erhältlich. Preis: etwa 400 Euro. www.magura.comFoto: Hersteller
Magura Vyron eLECT: auch in Bad Urach tüftelt man schon länger an einer absenkbaren Stütze. Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Vyron heißt das gute Stück und lässt sich über eine ANT+ Fernbedienung absenken. Damit komplettiert Magura, nach Gabel und Dämpfer nun sein elektronisches eLECT-Fahrwerk. Die Vyron lässt sich stufenlos bis zu 150 Millimeter absenken und ist mit 30,9 oder 31,6 Millimeter Durchmesser erhältlich. Preis: etwa 400 Euro. www.magura.com
Magura Vyron eLECT Remote: Mit der neuen eLECT Remote und ANT+ Funktechnologie werden optional auch eLECT Federgabel und Dämpfer angesteuert. Sind die entsprechenden Magura-Federelemente verbaut, lässt sich so das komplette Fahrwerk mit einer Fernbedienung steuern. www.magura.comFoto: Hersteller
Magura Vyron eLECT Remote: Mit der neuen eLECT Remote und ANT+ Funktechnologie werden optional auch eLECT Federgabel und Dämpfer angesteuert. Sind die entsprechenden Magura-Federelemente verbaut, lässt sich so das komplette Fahrwerk mit einer Fernbedienung steuern. www.magura.com
Manitou Magnum

 Die Plus-Gabel nimmt sowohl in 27,5 als auch in 29 Zoll bis zu 3,4 Zoll breite Schlappen auf. Die Luftfederung leiht sich die Magnum aus der großen Schwester Dorado. Das Dämpfungsverhalten wurde speziell auf die dicken Reifen angepasst.

www.answerproducts.comFoto: Hersteller
Manitou Magnum Die Plus-Gabel nimmt sowohl in 27,5 als auch in 29 Zoll bis zu 3,4 Zoll breite Schlappen auf. Die Luftfederung leiht sich die Magnum aus der großen Schwester Dorado. Das Dämpfungsverhalten wurde speziell auf die dicken Reifen angepasst. www.answerproducts.com
Marzocchi EPD

 Laut Marzocchi-Vertrieb Cosmic Sports soll die italienische Traditionsmarke trotz Firmenverkauf die Espresso-Push-Dropper-Sattelstütze auf den Markt bringen. Das edle Stück fährt den Sattel per Fernbedienung um 125 Millimeter in den Keller.

www.cosmicsports.deFoto: Hersteller
Marzocchi EPD Laut Marzocchi-Vertrieb Cosmic Sports soll die italienische Traditionsmarke trotz Firmenverkauf die Espresso-Push-Dropper-Sattelstütze auf den Markt bringen. Das edle Stück fährt den Sattel per Fernbedienung um 125 Millimeter in den Keller. www.cosmicsports.de
Fox DPS-Dämpfer

 Gleich zwei heiße Eisen hat Fox bei den Dämpfern im Feuer. Beide verfügen über eine größere Negativ-Kammer, die das Ansprechverhalten verbessert. Der DPS-Dämpfer (Dual-Piston-System) besitzt eine zweistufige Dämpfung, die ein straffes Lockout ermöglicht.

www.ridefox.comFoto: Hersteller
Fox DPS-Dämpfer Gleich zwei heiße Eisen hat Fox bei den Dämpfern im Feuer. Beide verfügen über eine größere Negativ-Kammer, die das Ansprechverhalten verbessert. Der DPS-Dämpfer (Dual-Piston-System) besitzt eine zweistufige Dämpfung, die ein straffes Lockout ermöglicht. www.ridefox.com
Fox X2

 Der zweite neue Dämpfer für 2016 von Fox ist der X2 mit Ausgleichsbehälter. Der vielfältig einstellbare Float X2 richtet sich an die Gravity-Fraktion.

www.ridefox.comFoto: Hersteller
Fox X2 Der zweite neue Dämpfer für 2016 von Fox ist der X2 mit Ausgleichsbehälter. Der vielfältig einstellbare Float X2 richtet sich an die Gravity-Fraktion. www.ridefox.com
German:a Xcite ZERO

 Seit 20 Jahren sammelt die hessische Bike-Schmiede Erfahrungen im Leichtbau. Die Xcite Zero wiegt mit ihren 100 Millimetern Federweg gerade mal 988 Gramm. Das Auto-adaptive-System soll sich automatisch den Fahreigenschaften anpassen.

www.german-a.deFoto: Hersteller
German:a Xcite ZERO Seit 20 Jahren sammelt die hessische Bike-Schmiede Erfahrungen im Leichtbau. Die Xcite Zero wiegt mit ihren 100 Millimetern Federweg gerade mal 988 Gramm. Das Auto-adaptive-System soll sich automatisch den Fahreigenschaften anpassen. www.german-a.de
German:A AiR-force ZERO: auch für den Hinterbau haben die Hessen etwas im Programm. Der AiR-force Dämpfer ist ebenfalls ein Jubiläums-Modell und bringt gerade mal 98 Gramm auf die Waage. Auch der Dämpfer verfügt über das Auto-adaptive-System, das man lediglich auf das Fahrergewicht einstellen muss. Danach passt sich der AiR-force ZERO scheinbar automatisch den Fahreigenschaften an. www.german-a.deFoto: Hersteller
German:A AiR-force ZERO: auch für den Hinterbau haben die Hessen etwas im Programm. Der AiR-force Dämpfer ist ebenfalls ein Jubiläums-Modell und bringt gerade mal 98 Gramm auf die Waage. Auch der Dämpfer verfügt über das Auto-adaptive-System, das man lediglich auf das Fahrergewicht einstellen muss. Danach passt sich der AiR-force ZERO scheinbar automatisch den Fahreigenschaften an. www.german-a.de
Rock Shox Lyrik

 Die Neuauflage der Freeride-Gabel setzt auf 35-Millimeter-Standrohre. Mit 160 bis 180 Millimetern Federweg in 27,5 Zoll (2005 g) und 150 bis 160 in 29 Zoll (2032 g) schließt sie die Lücke zwischen Pike und Boxxer.

www.sram.comFoto: Rockshox
Rock Shox Lyrik Die Neuauflage der Freeride-Gabel setzt auf 35-Millimeter-Standrohre. Mit 160 bis 180 Millimetern Federweg in 27,5 Zoll (2005 g) und 150 bis 160 in 29 Zoll (2032 g) schließt sie die Lücke zwischen Pike und Boxxer. www.sram.com
Rock Shox Yari

 Mit der Yari werden die Amerikaner noch eine neue Baureihe ins Leben rufen. Sie ist das Einsteigermodell zu Lyrik, Pike und Revelation. Der Hub liegt bei der Yari zwischen 120 und 180 Millimetern für 27,5 Zoll. Bei 29 Zoll und B-Plus ist bei 160 Millimetern Schluss. Es kommt eine einfachere Kartusche zum Einsatz. Das Gewicht liegt bei 2050 Gramm (bei 180mm), die Yari ist schon ab 730 Euro zu haben.www.sram.comFoto: Rockshox
Rock Shox Yari Mit der Yari werden die Amerikaner noch eine neue Baureihe ins Leben rufen. Sie ist das Einsteigermodell zu Lyrik, Pike und Revelation. Der Hub liegt bei der Yari zwischen 120 und 180 Millimetern für 27,5 Zoll. Bei 29 Zoll und B-Plus ist bei 160 Millimetern Schluss. Es kommt eine einfachere Kartusche zum Einsatz. Das Gewicht liegt bei 2050 Gramm (bei 180mm), die Yari ist schon ab 730 Euro zu haben.www.sram.com
SRSuntour Durolux: mit der R2C2-Kartusche bekommt die Durolux Weltcup DNA eingepflanzt. Sie baut auf 36-Millimeter-Standrohre, eine 20 Millimeter Steckachse und ist für 26" und 27,5" Räder erhältlich. Ihr Federweg beträgt 160 oder 180 Millimeter, mit der Option einer Absenkfunktion. Schmierbohrungen, ein Fender, sowie der 180 Millimeter Direct Mount Disc-Sattel machen sie fit für Enduro-Terrain. Die Durolux wiegt ab 2130 Gramm, Preise starten bei 645 Euro. www.srsuntour-cycling.comFoto: Hersteller
SRSuntour Durolux: mit der R2C2-Kartusche bekommt die Durolux Weltcup DNA eingepflanzt. Sie baut auf 36-Millimeter-Standrohre, eine 20 Millimeter Steckachse und ist für 26" und 27,5" Räder erhältlich. Ihr Federweg beträgt 160 oder 180 Millimeter, mit der Option einer Absenkfunktion. Schmierbohrungen, ein Fender, sowie der 180 Millimeter Direct Mount Disc-Sattel machen sie fit für Enduro-Terrain. Die Durolux wiegt ab 2130 Gramm, Preise starten bei 645 Euro. www.srsuntour-cycling.com
SRSuntour Durolux: mit der R2C2-Kartusche bekommt die Durolux Weltcup DNA eingepflanzt. Sie baut auf 36-Millimeter-Standrohre, eine 20 Millimeter Steckachse und ist für 26" und 27,5" Räder erhältlich. Ihr Federweg beträgt 160 oder 180 Millimeter, mit der Option einer Absenkfunktion. Schmierbohrungen, ein Fender, sowie der 180 Millimeter Direct Mount Disc-Sattel machen sie fit für Enduro-Terrain. Die Durolux wiegt ab 2130 Gramm, Preise starten bei 645 Euro. www.srsuntour-cycling.com
SRSuntour UNAir/DUAir: die neuen Dämpfer im SRSuntour Programm bilden die Basis für alle Fahrwerke von XC bis Enduro und sollen besonders unkompliziert zu Warten sein. Beide Versionen kommen mit individuell abstimmbaren Shimstacks, Zug- und Druckstufeneinstellung (RC), Lockout-  und 80% Lockoutoption mit Zugstufeneinstellung (LOR & LOR8). www.srsuntour-cycling.com
SRSuntour UNAir/DUAir: Der DUAir ist dabei mit einer variabel konfigurierbaren externen Luftkammer versehen und erleichtert die Wahl des Dämpfers an Hinterbauten im Aftermarket. Die Gewichte starten bei 217 Gramm für den UNAir. Die Preise liegen zwischen 229,- und 259,- Euro. Die Dämpfer sind jeweils in drei verschiedenen Einbaulängen erhältlich. www.srsuntour-cycling.com
Race Face Turbine: mit der Rurbine startet Race Face in den Markt der absenkbaren Sattelstützen. Sie besitzt einen zusätzlichen Klemmmechanismus, was die Dauerhaltbarkeit erhöhen soll und soll auch bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sauber funktionieren. Vier Längen (350, 375, 415, 440 mm), drei Verstellbereiche (100, 125, 150 mm), zwei Durchmesser (30,9 und 31,6 mm) und zwei verschiedene Fernbedienungs-optionen soll es geben. Kosten wird die Turbine etwa 425 Euro. www.raceface.com
Cane Creek DB Coil CS: mit dem DB Coil CS zeigt Cane Creek einen Stahlfederdämpfer, mit dem sich auch die Auffahrten beim Enduro-Einsatz meistern lassen sollen. Über den patentierten Climb Switch Hebel lässt sich die Low-Speed-Dämpfung so anpassen, dass der Dämpfer zwar aktiv bleibt, lästiges wippen aber unterdrückt. Der DB Coil CS ist für Federwege zwischen 150 und 170 Millimeter ausgelegt und wiegt etwa 454 Gramm. www.canecreek.com
Magura Vyron eLECT: auch in Bad Urach tüftelt man schon länger an einer absenkbaren Stütze. Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Vyron heißt das gute Stück und lässt sich über eine ANT+ Fernbedienung absenken. Damit komplettiert Magura, nach Gabel und Dämpfer nun sein elektronisches eLECT-Fahrwerk. Die Vyron lässt sich stufenlos bis zu 150 Millimeter absenken und ist mit 30,9 oder 31,6 Millimeter Durchmesser erhältlich. Preis: etwa 400 Euro. www.magura.com
Magura Vyron eLECT Remote: Mit der neuen eLECT Remote und ANT+ Funktechnologie werden optional auch eLECT Federgabel und Dämpfer angesteuert. Sind die entsprechenden Magura-Federelemente verbaut, lässt sich so das komplette Fahrwerk mit einer Fernbedienung steuern. www.magura.com
Manitou Magnum

 Die Plus-Gabel nimmt sowohl in 27,5 als auch in 29 Zoll bis zu 3,4 Zoll breite Schlappen auf. Die Luftfederung leiht sich die Magnum aus der großen Schwester Dorado. Das Dämpfungsverhalten wurde speziell auf die dicken Reifen angepasst.

www.answerproducts.com
Marzocchi EPD

 Laut Marzocchi-Vertrieb Cosmic Sports soll die italienische Traditionsmarke trotz Firmenverkauf die Espresso-Push-Dropper-Sattelstütze auf den Markt bringen. Das edle Stück fährt den Sattel per Fernbedienung um 125 Millimeter in den Keller.

www.cosmicsports.de
Fox DPS-Dämpfer

 Gleich zwei heiße Eisen hat Fox bei den Dämpfern im Feuer. Beide verfügen über eine größere Negativ-Kammer, die das Ansprechverhalten verbessert. Der DPS-Dämpfer (Dual-Piston-System) besitzt eine zweistufige Dämpfung, die ein straffes Lockout ermöglicht.

www.ridefox.com
Fox X2

 Der zweite neue Dämpfer für 2016 von Fox ist der X2 mit Ausgleichsbehälter. Der vielfältig einstellbare Float X2 richtet sich an die Gravity-Fraktion.

www.ridefox.com
German:a Xcite ZERO

 Seit 20 Jahren sammelt die hessische Bike-Schmiede Erfahrungen im Leichtbau. Die Xcite Zero wiegt mit ihren 100 Millimetern Federweg gerade mal 988 Gramm. Das Auto-adaptive-System soll sich automatisch den Fahreigenschaften anpassen.

www.german-a.de
German:A AiR-force ZERO: auch für den Hinterbau haben die Hessen etwas im Programm. Der AiR-force Dämpfer ist ebenfalls ein Jubiläums-Modell und bringt gerade mal 98 Gramm auf die Waage. Auch der Dämpfer verfügt über das Auto-adaptive-System, das man lediglich auf das Fahrergewicht einstellen muss. Danach passt sich der AiR-force ZERO scheinbar automatisch den Fahreigenschaften an. www.german-a.de
Rock Shox Lyrik

 Die Neuauflage der Freeride-Gabel setzt auf 35-Millimeter-Standrohre. Mit 160 bis 180 Millimetern Federweg in 27,5 Zoll (2005 g) und 150 bis 160 in 29 Zoll (2032 g) schließt sie die Lücke zwischen Pike und Boxxer.

www.sram.com
Rock Shox Yari

 Mit der Yari werden die Amerikaner noch eine neue Baureihe ins Leben rufen. Sie ist das Einsteigermodell zu Lyrik, Pike und Revelation. Der Hub liegt bei der Yari zwischen 120 und 180 Millimetern für 27,5 Zoll. Bei 29 Zoll und B-Plus ist bei 160 Millimetern Schluss. Es kommt eine einfachere Kartusche zum Einsatz. Das Gewicht liegt bei 2050 Gramm (bei 180mm), die Yari ist schon ab 730 Euro zu haben.www.sram.com

Meistgelesene Artikel