BIKE Header Campaign
Test Cross Country Federgabeln 2015: Rock Shox RS-1 29" Test Cross Country Federgabeln 2015: Rock Shox RS-1 29"

Test Cross Country Federgabeln 2015: Rock Shox RS-1 29"

Rock Shox RS-1 29" im Cross Country Gabeltest

Peter Nilges am 03.09.2015

Das Testergebnis und die technischen Daten der Rock Shox RS-1 29" aus dem Cross Country Federgabeltest finden Sie hier...

FAZIT Durch die Upside-down-Bauweise vereint die RS-1 eine extrem hohe Bremssteifigkeit mit einer eher mageren Verdrehsteifigkeit. Im Gelände begeistert die extrem teure Gabel durch beste Sensibilität mit hervorragender Traktion und kontrolliert nutzbarem Federweg. Die Gabel erfordert eine spezielle Vorderradnabe (50 g Mehrgewicht) und erschwert den Radwechsel.

BIKE-Urteil SUPER

Preis 1658 Euro
Federweg¹/Werksangabe 99 mm/100 mm
Gewicht¹ 1688 g
Info www.sram.com

HERSTELLERANGABEN

Einstellmöglich­keiten Federhärte über Luftdruck, Zugstufe
Absenkung/Plattform Nein/ja
Max. Ø Disc/Gewichts-Limit 200 mm/nein
Verfügbare Schäfte Taper
Verfügbare Ausfallenden 15 mm (Spezial-Nabe nötig)

MESSWERTE¹

Einbaulänge 507 mm
Verdrehsteifigkeit 14 Nm/°
Bremssteifigkeit 265,5 Nm/°

Test Cross Country Federgabeln 2015: Rock Shox RS-1 29"

Rock Shox RS-1 29"

Test Cross Country Federgabeln 2015: Rock Shox RS-1 29"

Die Kennlinie der Rock Shox RS-1 verläuft steil und bis 85 Millimeter komplett linear für gut nutzbaren Federweg. Die letzten 15 mm dienen als Durchschlagschutz.

Test All Mountain Federgabeln 2015: Rock Shox Pike RCT3 29"

Rock Shox Luftdruckempfehlung und SAG-Bereich sind direkt auf der Gabel angebracht und erleichtern das Setup. Eine einstellbare Druckstufe haben wir nicht vermisst.

Test All Mountain und Cross Country Federgabeln 2015: Rock Shox 29"

Ohne spezielle Nabe, die etwa 50 Gramm mehr auf die Waage bringt, geht bei Rock Shox nichts. Die Ausfallenden können sich beim Radwechsel leicht verdrehen.

¹BIKE-Messwerte (Gewicht ggf. inklusive Steckachse und Remote-Hebel. Lefty inkl. Lefty-4All-Adapter). 
²Das BIKE-Urteil ist preisunabhängig. Es setzt sich aus den sechs Kriterien zusammen und basiert auf gerundeten Werten. BIKE-Urteile: super, sehr gut, gut, befriedigend, mit Schwächen, ungenügend.

Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 7/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Peter Nilges am 03.09.2015