Shimano XT-Bremse mit vier Kolben

Stefan Loibl

 · 21.08.2017

Shimano XT-Bremse mit vier KolbenFoto: Hersteller

Kurz vor der Eurobike 2017 hat Shimano in einer kurzen Pressemitteilung verkündet, dass es die beliebte XT-Scheibenbremse bald auch mit einem Vierkolben-Sattel geben wird.

Wenige Tage vor dem Start der Eurobike 2017 hat Shimano angekündigt, dass es die beliebte XT-Scheibenbremse zukünftig auch mit Vierkolbensattel geben soll. Viele Infos hat Shimano aber nicht rausgerückt. Nur, dass die Bremse mit ihren vier Keramikkolben natürlich mit der hauseigenen Ice Tech-Technologie ausgestattet ist, die in unseren Scheibenbremsen-Tests Probleme bereitete. Grundsätzlich soll die Zweikolben-Version der BR-M8000-Bremse sehr ähnlich sein. Nur die Bremskraft, die bei der Zweikolben-Variante im letzten Test im Mittelfeld lag, dürfte natürlich deutlich höher sein. Um wie viel, werden wir auf unserem Bremsen-Prüfstand testen, sobald die Bremse verfügbar ist. Zu Gewichten und Preisen hat Shimano keine Angaben gemacht.

  Das erste Bild des neuen Vierkolben-Sattels der Shimano XT-Scheibenbremse. Auf der Eurobike in Friedrichshafen wird man die Stopper sicher am Shimano-Stand bestaunen können.Foto: Hersteller
Das erste Bild des neuen Vierkolben-Sattels der Shimano XT-Scheibenbremse. Auf der Eurobike in Friedrichshafen wird man die Stopper sicher am Shimano-Stand bestaunen können.

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element