Bremsen

DT Swiss übernimmt Trickstuff

Tim Folchert

 · 09.01.2022

DT Swiss übernimmt TrickstuffFoto: DT Swiss

Der Schweizer Komponentenhersteller DT Swiss übernimmt die Edelschmiede aus dem Schwarzwald. Trickstuff soll vor allem von der Infrastruktur profitieren.

„Wir wollen auch in Zukunft mit unserem tollen Team an anspruchsvollen Innovationen arbeiten und hochwertige, langlebige und wartungsfreundliche Bremssysteme auf den Markt bringen“, sagt Trickstuff-Geschäftsführer Klaus Liedler.

  Klaus Liedler, Geschäftsführer der Trickstuff GmbH wird auch weiterhin High-End-Bremsen bauen.Foto: Andreas Kern
Klaus Liedler, Geschäftsführer der Trickstuff GmbH wird auch weiterhin High-End-Bremsen bauen.

DT Swiss aus Biel in der Schweiz ist einer der Weltmarktführer in Sachen Laufräder, Speichen und Naben. Mit der Übernahme von Trickstuff wollen die Schweizer einen weiteren Entwicklungsstandort in Deutschland aufbauen. Die kleine Edelschmiede Trickstuff baut leichte, hochwertige Bremsen und wird auch weiterhin als eigenständiges Unternehmen High-End-Scheibenbremsen entwickeln. Vor allem von dem Know-how in Sachen Produktionsoptimierung und Supply-Chain der DT Swiss AG sollen die Schwarzwälder profitieren. Das Ziel für Trickstuff ist es, durch die Entwicklung innovativer Produkte weiter zu wachsen.

  In Handarbeit entstehen im Schwarzwald beispielsweise die bissigen <a href="https://www.bike-magazin.de/komponenten/bremsen/trickstuff-piccola-hd-carbon-bike-testsieger-scheibenbremse" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">Piccola-Bremsen</a> .Foto: Hersteller
In Handarbeit entstehen im Schwarzwald beispielsweise die bissigen Piccola-Bremsen .

Meistgelesene Artikel