Dauertest: Bengal Helix 3 SL

  • Hans-Peter Ettenberger
 • Publiziert vor 9 Jahren

Die Bengal Helix 3 SL ist eine preisgünstige Einsteigerbremse, allerdings mit mittelmäßiger Bremsleistung.

Bereits bei der Montage büßt die schicke Bremse im Jack-Wolfskin-Design Boden auf die teure Konkurrenz ein: Zwar lässt sich der Hebel beidseitig montieren, doch es fehlt eine klappbare Schelle. Das goldene Drehrädchen für die Griffweitenverstellung dreht sich schwergängig, der Druckpunkt des glatten, einfach genieteten Hebels ist schwammig. Mit den 160er-Scheiben fehlt der fast 700 Gramm schweren, aber stets funktionierenden Raubkatze, der letzte Biss.

Bengal Helix 3 SL: 691 g, 160 mm, 194 Euro
Infos www.bengalperformance.com


Funtion **
Haltbarkeit ****

(max. 6 Sterne)

Themen: BengalBremsen


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Schrauber-Special 2015: Mountainbike richtig warten
    Schrauben wie Profis: Die wichtigsten Wartungsarbeiten

    26.05.2015

  • Schrauber-Special 2015: Montage/Einstellung Shimano-Bremsen
    Schrauber-Tipps: Bremsscheiben, Beläge, Bremssattel

    25.05.2015

  • Neue Scheibenbremse: Formula Cura 4
    Downhill- und Enduro-Wurfanker aus Italien

    26.06.2018

  • Schrauber-Workshop: Antrieb, Bremsen & Laufräder
    So werden Sie zum Werkstatt-Profi

    28.05.2008

  • Geräusch-Analyse

    22.04.2010

  • Bremse Avid Juicy Ultimate

    31.01.2009

  • Dauertest: Mountainbike-Komponenten von Laufrad bis Bremse
    6 MTB-Komponenten im Dauertest

    13.07.2017

  • Scheibenbremsen: Ausfälle beim Test

    10.12.2010

  • Disc-Crosser von Chris King

    30.08.2012