Magenprobleme durch Sportgetränke, Riegel und Gels Magenprobleme durch Sportgetränke, Riegel und Gels Magenprobleme durch Sportgetränke, Riegel und Gels
Seite 1:

Ernährung: Energiespender können zu Magenschmerzen führen

Magenprobleme durch Sportgetränke, Riegel und Gels

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 6 Jahren

Gefahr in der Flasche, im Gel oder Riegel? Die hochkalorischen Energiespender können zu echten Magenproblemen führen.

Der Leidensweg von Jan Reitner* (Name geändert) beginnt 2003, mitten in den Alpen. Am Pfitscherjoch rebelliert der Magen so sehr, dass er seine Gruppe fahren lassen muss. Er verbringt den Tag auf der Toilette. Am nächsten Tag, das gleiche Spiel. Reitner glaubt, sich einen Virus eingefangen zu haben. "Ich dachte, irgendwas war in dem Kaiserschmarrn, den ich gegessen hatte. Aber das Problem wurde irgendwie nie wirklich besser – zumindest auf langen Touren nicht." Erst zwölf Jahre später kam der 45-Jährige auf die Spur des Problems. "Ich hatte bei langen Ausfahrten immer Probleme … so sehr, dass ich meine Routen nur noch alleine fuhr, damit ich schnell mal hinter einen Busch verschwinden konnte. Mein Traum von der Transalp konnte ich knicken."

Erst mit viel Recherche und Expertengesprächen kristallisierte sich Reitners Problem heraus: seine Getränke und Gels. "In all meinen Drinks oder Gels war entweder Dextrose oder Fructose drin. Im Alltag stören mich diese Stoffe wenig, aber wenn ich mehr davon nehme, verbringe ich den Rest des Tages auf der Toilette." Magenkneifen, Blähungen, Durchfall – all das können Sportgetränke und Co. hervorrufen. Der Grund: die konzentrierte Form bestimmter Stoffe und Unverträglichkeiten. BIKE zeigt Ihnen, wie Sie selbst die Stoffe rausfiltern, die unter Umständen zu Problemen führen. Dabei gibt es drei Dinge zu beachten: Unverträglichkeiten, Überdosierungen und eine schlechte Anpassung an die Produkte.


Versteckte Probleme können bei diesen Nahrungsmitteln auftreten:

Bevor Sie im Dunkeln tappen: Diese drei Inhaltsstoffe zählen zu den häufigsten Beschwerdemachern. Dabei gilt meist: Die Menge macht das Gift.


Fructose:  Bei zu hoher Aufnahme besteht die Gefahr, dass es zu osmotischer Diarrhoe, sprich Durchfall, kommt. Isolierte Fructose kann in der Leber unkontrolliert zu Glucose umgewandelt werden, sodass selbst unter Belas­tung Insulin-Schwankungen entstehen.

Daniel Simon Fructose-Alarm


Lactose: Bei Milchzucker-Unverträglichkeit führt der Verzehr lactosehaltiger Nahrungsmittel zu Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen oder Durchfall. Etwa jeder fünfte Erwachsene (BRD)verträgt Milchzucker schlecht. Bei Problemen deshalb auf Casein und weitere Milch-bestandteile achten.

Georg Grieshaber Lactose: Milchzucker-Unverträglichkeit


Gluten:  Das Weizenkleber-Eiweiß kann zu Irritationen der Darmschleimhaut führen. Wer Probleme damit hat, sollte immer darauf achten, dass ein Produkt als glutenfrei gekennzeichnet ist. Wieso: Oftmals dient Weizen als Ausgangsstoff zum Beispiel für Maltodextrin oder Glukose.

Fotolia Gluten – Irritationen durch Weizenkleber-Eiweiß

...

  • 1
    Ernährung: Energiespender können zu Magenschmerzen führen
    Magenprobleme durch Sportgetränke, Riegel und Gels
  • 2
    Ernährung: Energiespender können zu Magenschmerzen führen
    Magenprobleme durch Sportgetränke, Riegel und Gels - Teil 2: Interview mit Ernährungsberater Philipp Rauscher

Themen: EnergienahrungFitnessMagenproblemeSportgetränk


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fast Food für Mountainbiker
    Ernährung: Fast Food Guide

    03.10.2012Bäcker, Tankstellen oder Hütten locken mit energiereichen Snacks. Wie viel Power bringt das Fast Food wirklich?

  • Mountainbike Training: Fit durch den Winter
    3 Typen, 3 Trainings: So kommen Biker durch den Winter

    23.09.2016Die Tage werden kürzer, der Winter ist im Anmarsch. Wir besuchten drei Biker, die die dunkle Jahreszeit gezielt für den Formaufbau nutzen, um topfit ins Frühjahr zu starten.

  • Trainingspläne: Fit auf Tour
    Die Berge können kommen: fit in vier Wochen

    01.06.2017Entspannt die höchsten Berge erklimmen? Mit unseren Trainingsplänen kein Problem. Wir machen Sie in vier Wochen fit für lange MTB-Touren und steile Rampen im Gebirge.

  • Fitness: Intervall-Training und Feldtest
    Gezielt Vollgas

    03.09.2019Einfach, schnell, günstig. Der Feldtest ermöglicht jederzeit eine Standortbestimmung der persönlichen Leistungsfähigkeit. Wie er funktioniert, was zu beachten ist und welche ...

  • Mountainbike-Training: Last-Minute-Fitness
    So werden sie in 3 Wochen fit für den Saisonstart

    02.02.2020Nach der Winterpause ist die Form im Keller. Aber es gibt Hoffnung: Mit richtigem Training, guter Ernährung und ausgeklügeltem Zeit-Management reichen drei Wochen, um wieder fit ...

  • Ergonomische MTB-Produkte im Test
    Ergonomie-Konzepte für schmerzfreies Biken

    03.05.2013Spezielle Ergonomie-Produkte sollen Biker schmerzfreier, ausdauernder und schneller fahren lassen. BIKE sah sich auf dem Markt der Ergonomie-Experten um und checkte die Produkte ...

  • MTB-Training bei Übergewicht, Knie-Problemen und Zeitmangel
    BIKE hilf mir – Trainings-Serie für Leser, Teil 1

    29.12.2014Sein Knie ziepte, die Plauze wuchs, und er hatte keine Zeit fürs Training: Christian versuchte vieles, konsultierte Ärzte und Experten – alles ohne Erfolg. Erst BIKE gab die ...

  • Leserfrage: Regenerationsbereich

    01.09.2005Ich möchte, zum Beispiel nach einer harten Tour, am nächsten Tag eine lockere Ausfahrt zur Regeneration machen. Ich bin mir nicht sicher, welches die richtigen Pulswerte sind. Wie ...

  • MTB Training für Marathon-Biker
    Fit für die Marathon-Saison

    13.07.2015Warum trainieren sie, obwohl es in Strömen regnet? Wäre es nicht viel schöner, einfach vor der Glotze zu hocken und sich die Chipsbrösel in den Rachen krümeln zu lassen? Marathon ...