Wettbewerbe

Rissveds und Avancini im Short Track vorne

Stefan Loibl

 · 03.09.2021

Rissveds und Avancini im Short Track vorneFoto: Christian Egelmair

Nur eine Woche nach der WM steht in Lenzerheide der nächste UCI MTB-Worldcup an. Jenny Rissveds und Henrique Avancini sichern sich zum Start die Short-Track-Siege.

Damen

  Nach einem Zusammenprall mit Rebecca McConnell legte Jolanda Neff eine beeindruckende Aufholjagd hin und fuhr vom vorletzten auf den dritten Platz.Foto: Christian Egelmair
Nach einem Zusammenprall mit Rebecca McConnell legte Jolanda Neff eine beeindruckende Aufholjagd hin und fuhr vom vorletzten auf den dritten Platz.

Im Short-Track-Rennen der Frauen siegte die Schwedin Jenny Rissveds, die in Lenzerheide auch den letzten Worldcup 2019 auf der olympischen Distanz für sich entscheiden konnte. Dahinter landete XC-Weltmeisterin Evie Richards (GBR) vor ihrer Teamkollegin und Olympiasiegerin Jolanda Neff (SUI). Auch die junge Französin Loana Lecomte meldet sich mit einem fünften Platz zurück, nachdem sie die WM krankheitsbedingt verpasst hatte. Beste Deutsche wird Ronja Eibl auf Platz sechs. Die erste Startreihe im Cross-Country-Rennen am Sonntag komplettieren die beiden Specialized-Fahrerinnen Laura Stigger (AUT) und Sina Frei (SUI) auf den Rängen sieben und acht.

  Das Ergebnis vom Short-Track-Rennen der Damen beim MTB-Worldcup in Lenzerheide 2021.Foto: Screenshot,UCI
Das Ergebnis vom Short-Track-Rennen der Damen beim MTB-Worldcup in Lenzerheide 2021.

Herren

Im Short-Track-Rennen der Herren ging es in den zehn zu fahrenden Runden eng her. Bis zwei Runden vor Schluss lagen die ersten zehn Fahrer nur wenige Sekunden auseinander. Am Ende setzte sich der Short-Track-Spezialist Henrique Avancini durch. Der Vize-Weltmeister aus Brasilien konnte eine Attacke von Mathias Flückiger (SUI) als einziger Fahrer mitgehen und distanzierte den Worldcup-Gesamtführenden auf der letzten Runde noch. „Es war ein gutes Rennen. Meine Taktik hat nicht ganz funktioniert, aber ich bin sehr zufrieden mit dem zweiten Platz. Ich habe mich gut gefühlt, Power und Antritt waren gut. Das sind gute Zeichen für Sonntag. Außerdem konnte ich wieder ein paar Punkte sammeln für den Gesamtweltcup“, sagte Mathias Flückiger. Platz drei ging an den Franzosen Victor Koretzky vor Alan Hatherly (RSA), XC-Weltmeister Nino Schurter (SUI) und Jordan Sarrou (FRA). Max Brandl bestätigte seine Bronze-Medaille von Val di Sole und landete auf dem siebten Platz, was am Sonntag einen Start aus der vordersten Reihe bedeutet. Short-Track-Weltmeister Christopher Blevins aus den USA war nicht am Start. Die weiteren deutschen Platzierungen: Luca Schwarzbauer 23. und Georg Egger auf Platz 32.

  Das Herren-Rennen war bis zur vorletzten Runde hart umkämpft. Viele Fahrer lagen eng beieinander.Foto: Christian Egelmair
Das Herren-Rennen war bis zur vorletzten Runde hart umkämpft. Viele Fahrer lagen eng beieinander.
  Das Short-Track-Podium bei den Herren: Flückiger, Avancini und Koretzky (von links).Foto: Christian Egelmair
Das Short-Track-Podium bei den Herren: Flückiger, Avancini und Koretzky (von links).
  Das Ergebnis vom Short-Track-Rennen der Herren beim MTB-Worldcup in Lenzerheide 2021. Mehr unter <a href="https://www.bikekingdomgames.ch/en/Races#results" target="_blank" rel="noopener noreferrer nofollow">www.bikekingdomgames.ch</a>Foto: Screenshot,UCI
Das Ergebnis vom Short-Track-Rennen der Herren beim MTB-Worldcup in Lenzerheide 2021. Mehr unter www.bikekingdomgames.ch

Die Downhill-Rennen am Samstag, den 4. September und die Cross-Country-Rennen am Sonntag, den 5. September werden live auf Red Bull TV übertragen. >> Hier geht's zum Livestream.

Meistgelesene Artikel