US-KultrennenLeadville Trail 100 MTB

Sebastian Brust

 · 09.08.2012

US-Kultrennen: Leadville Trail 100 MTBFoto: Life Time Fitness - Leadville Race Series
US-Kultrennen: Leadville Trail 100 MTB

August 2012: Während in London der Kampf um Olympische Medaillen entschieden wird, starten in Leadville/Colorado 2000 Marathon-Fahrer zum wohl wichtigsten Mountainbike-Rennen der USA.

Es gilt als das wichtigste Mountainbike-Rennen der USA und besitzt längst Kultcharakter: das 100-Meilen-Rennen Leadville Trail 100 MTB. Hier starten die besten und härtesten Biker Amerikas und auch Lance Armstrong stand hier schon auf dem Podium.

  Rennlegende Tinker Jurarez beim Start des Leadville Trail 100 MTB 2011.Foto: Life Time Fitness - Leadville Race Series
Rennlegende Tinker Jurarez beim Start des Leadville Trail 100 MTB 2011.

Die Strecke: ein Trail durch die Rocky Mountains, 50 Meilen lang. Gefahren wird hin aund auf demselben Weg zurück. Die besondere Schwierigkeit ist die Höhe. Leadville, das auch „The Two Mile High City” genannt wird, liegt auf 3094 Metern, höchster Punkt ist die sogenannte „Columbine Mine” auf fast 3800 Metern.

Verlagssonderveröffentlichung
  Durch Sonne und dünne Höhenluft verwirrte Fahrer? Mitnichten: das Leadville Trail 100 wird auf demselben Trail hin und zurück gefahren.Foto: Life Time Fitness - Leadville Race Series
Durch Sonne und dünne Höhenluft verwirrte Fahrer? Mitnichten: das Leadville Trail 100 wird auf demselben Trail hin und zurück gefahren.

Noch nie konnte das Rennen von einem Nicht-Amerikaner gewonnen werden. Der Österreicher Alban Lakata vom Topeak Ergon Racing Team will das nun ändern und als erster Ausländer überhaupt in Leadville auf Platz 1 triumphieren. In Top-Form und beflügelt vom Tansalp-Sieg stehen seine Chancen gut. Letztes Jahr war er bereits als Zweiter im Ziel und der Vorjahressieger steht 2012 nicht auf der Starterliste.

  Der Österreicher Alban Lakata (rechts) gilt als Favorit. Als erster Ausländer überhaupt will er 2012 das Leadville Trail 100 gewinnen. Unterstützt wird er dabei von seinem Teamkollegen Robert Mennen aus Deutschland, mit dem er bereits die Transalp gewann.Foto: Robert Niedring
Der Österreicher Alban Lakata (rechts) gilt als Favorit. Als erster Ausländer überhaupt will er 2012 das Leadville Trail 100 gewinnen. Unterstützt wird er dabei von seinem Teamkollegen Robert Mennen aus Deutschland, mit dem er bereits die Transalp gewann.

Unser Reporter Henri Lesewitz begleitet Lakata auf seinem Höllenritt durch die Rockys. Nach Yak Attack in Nepal und dem Express-Alpencross in zwei Tagen nun sein nächstes Abenteuer. Die Reportage lesen Sie demnächst in der BIKE.

Weitere Infos zum Rennen auf der Homepage: www.leadvilleraceseries.com

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element