RekordpreisgeldBeim "The Munga" lockt eine Million Dollar

Henri Lesewitz

 · 27.05.2014

Rekordpreisgeld: Beim "The Munga" lockt eine Million DollarFoto: Cape Epic,Sportzpics,Karin Schermbrucker
Rekordpreisgeld: Beim "The Munga" lockt eine Million Dollar

Eine Million! So viel Preisgeld wurde noch nie bei einem Mountainbike-Rennen ausgezahlt. Die Gewinner bekommen fast alles: 750 000 Dollar. Kann das wahr sein?

Südafrika ist die Hochburg der Etappen-Rennen. Neben dem berühmten Cape Epic gibt es mehr als 20 weitere Mehrtages-Rennen im Land. Mountainbiken zählt in Südafrika zu den populärsten Sportarten. Das Fernsehen berichtet zur besten Sendezeit. Doch das Rennen, das nun ausgeschrieben wurde, klingt schier unglaublich: 1000 Kilometer nonstop von Bloemfontein nach Stellenbosch, 1 Million Dollar Preisgeld.

Ja, richtig gelesen. EINE MILLION DOLLAR. Soviel Geld wurde bei einem Mountainbike-Rennen noch nie ausgezahlt. Selbst die Preisgelder bei Worldcup-Rennen bewegen sich im bescheidenen vierstelligen Bereich. Das Rennen heißt "The Munga", die Organisatoren sind der Extremsportler Alex Harris und der hauptberufliche Fahrzeug-Designer Michael Griffin. "Dieses Preisgeld ist ein Riesensprung für unseren Sport", schreibt Harris in seiner Pressemitteilung. Die Homepage warnt: "Bevor sie sich anmelden, gehen sie zunächst in sich: Dieses Rennen kann ihr Leben verändern, oder beenden."

Verlagssonderveröffentlichung

Das Rennen soll am 3. Dezember starten und im Zweier-Team-Modus ausgefahren werden. Der Startgeld pro Team soll 10 000 Dollar betragen, was bei einigen die Skepsis nährt: Was, wenn das Geld überwiesen ist, das Rennen aber nicht zustande kommt? Aus welchem Topf das Preisgeld bezahlt werden soll, darüber schweigt sich die Pressemitteilung aus. Wir bleiben dran. Infos und Anmeldung: www.themunga.com

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element