Ortler Bike MarathonRund um die versunkene Kirche von Graun

Marc Strucken

 · 05.05.2022

Ortler Bike Marathon: Rund um die versunkene Kirche von GraunFoto: ,Veranstalterfoto
Ortler Bike Marathon: Rund um die versunkene Kirche von Graun

Vier neue Strecken, noch schönere Aussichten und ein spektakulärer Startort am Reschensee – am 4. Juni 2022 geht der Ortler Bike Marathon in die sechste Runde.

Zur diesjährigen Ausgabe erlebt der Ortler Bike Marathon einige Neuerungen: Am 4. Juni 2022 wird der Start- und Zielort zum Wahrzeichen des Vinschgau, dem Kirchturm im Reschensee bei Graun verlegt. Die sechste Ausgabe bietet den Teilnehmenden insgesamt vier neue Strecken:

  • Short: 29 km, 850 hm
  • Classic: 46 km, 1650 hm
  • Long: 69 km, 2400 hm
  • Marathon: 111 km, 3905 hm

Das Rennteam hat bei der Streckenführung besonders darauf geachtet, kulturelle Schätze der Region einzubeziehen. Auch wird das nahe Nauders auf der österreichischen Grenze Teil des Ortler Bike Marathons.

Verlagssonderveröffentlichung
  Ora et labora: Für die Teilnehmenden des Ortler Bike Marathons heißt es wohl eher: Treten und Schwitzen.Foto: Veranstalterfoto
Ora et labora: Für die Teilnehmenden des Ortler Bike Marathons heißt es wohl eher: Treten und Schwitzen.

Alle Strecken rund um das Wahrzeichen des Vinschgau: der Kirchturm im Reschensee

Nicht nur das höchstgelegene Benediktinerkloster Europas liegt an der Rennstrecke, sondern auch die Churburg in Schluderns, die mittelalterliche Stadt Glurns (kleinste Stadt Italiens) sowie einige der malerischen Bergdörfer Südtirols. Start und Ziel des Ortler Bike Marathons liegt in Graun (italienisch: Curon), direkt vor dem berühmten Kirchturm des im Reschen-Stausees versunkenen Dorfs Alt-Graun.

Alle, die teilnehmen, bekommen vor dem Rennen ein Startpaket und währenddessen optimale Verpflegung und Betreuung. Anmeldung und weiteren Infos zum Ortler Bike Marathon unter ortler-bikemarathon.it.

Start uns Ziel liegen direkt am Ufer des sagenumwobenen Reschensees.
Foto: Veranstalterfoto

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element