Rennen

Megavalanche: Legendärer 2600-hm-Downhill-Marathon

Sebastian Brust

 · 13.07.2016

Megavalanche: Legendärer 2600-hm-Downhill-MarathonFoto: Veranstalter

Wenn sich Hunderte Mountainbiker beim Massen-Downhill Megavalanche Alpe d’Huez im Knäuel über die Schneefelder des Pic Blanc ins Tal stürzen, stockt einem der Atem. Hier das Kult-Rennen in Bildern.

Der Massen-Downhill Megavalanche im französischen Alpe d’Huez ist wohl eines der atemberaubendsten Freeride-Mountainbike-Rennen überhaupt. Und seit der Erstausgabe 1995 eines der legendärsten. Und das längste. Es gehen einem fast die Superlative aus, um dieses Spektakel zu beschreiben.

Der Start liegt auf knapp 3330 Metern Höhe, auf dem Gipfel des Pic Blanc in den französischen Westalpen. Der Name des Berges ist Programm: "Weiße Spitze" heißt er übersetzt, auch im Sommer ist er schneebedeckt.

Eine Extraportion Mut und Entschlossenheit gehört definitiv dazu, um sich im Massenstart über die Schneefelder des Gletschers und durch das Geröll der anschließenden Rumpelpisten ins 2600 Meter tiefer gelegene Ziel zu stürzen.

Auch 2016 war der französische Serien-Sieger Rémy Absalon nicht zu schlagen. Eine knappe Dreiviertelstunde benötigte er für den Downhill-Marathon. Gestartet wird in unzähligen Wertungsklassen. Alle Ergebnislisten gibt’s auf der Megavalanche-Webseite hier

Hier die fünf schnellsten Damen und Herren. Außerdem: die Bilder, die die ganze Action deutlich machen. Viel Spaß beim Anschauen!

Top-5 der Herren 2016

1. ABSALON, Rémy (FRA, SCOTT)
2. OTON, Damien (FRA, DEVINCI GLOBAL RACING)
3. BAILLY MAITRE, François (FRA, BMC MTB RACING)
4. WILDHABER, Gustav (SUI, CUBE ACTON TEAM)
5. RAVANEL, Cedric (FRA, COMMENCAL VALLNORD ENDURO TEAM)

Top-5 der Damen 2016

1. DIEFFENTHALER, Pauline (FRA, CANNONDALE)
2. BARAONA, Rebecca (GBR, F-RIDERS-INC)
3. CHARLES, Estelle (FRA, ENDUR BREIZH TEAM)
4. SLACO, Emily (CAN, LAPIERRE NORTH AMERICA)
5. BRAUMANN Birgit (TREK GRAVITY GIRLS)

Losgelassen: Der riesige Schwarm kunterbunter Downhiller plügt durch den Schnee.Foto: Veranstalter
Losgelassen: Der riesige Schwarm kunterbunter Downhiller plügt durch den Schnee.
Bereit fürs Qualifying: Die Vorläufe starteten noch nicht von ganz oben.Foto: Blueg
Bereit fürs Qualifying: Die Vorläufe starteten noch nicht von ganz oben.
Nach dem Tohuwabohu des Massenstarts zieht sich das Feld schnell auseinander. Hier ein einsamer Racer vor der Hochgebirgskulisse der Westalpen.Foto: Veranstalter
Nach dem Tohuwabohu des Massenstarts zieht sich das Feld schnell auseinander. Hier ein einsamer Racer vor der Hochgebirgskulisse der Westalpen.
Himmel auf Erden: Megavalanche-Teilnehmer vor azurblauem Gletschersee.Foto: Veranstalter
Himmel auf Erden: Megavalanche-Teilnehmer vor azurblauem Gletschersee.
Gestrandet im Geröll: Das längste Downhill-Rennen verzeiht keine Fahrfehler. Zum Glück ist's nur 'ne Reifenpanne.Foto: Veranstalter
Gestrandet im Geröll: Das längste Downhill-Rennen verzeiht keine Fahrfehler. Zum Glück ist's nur 'ne Reifenpanne.
Wenn auch der Ersatzschlauch platzt, muss das Flickzeug raus. Wo ist bloß das Loch?Foto: Veranstalter
Wenn auch der Ersatzschlauch platzt, muss das Flickzeug raus. Wo ist bloß das Loch?
Erste Startreihe: Der Countdown zum kultigen Megavalanche-Rennen läuft. Die Qualifikationsschnellsten warten noch im Warmen.Foto: Veranstalter
Erste Startreihe: Der Countdown zum kultigen Megavalanche-Rennen läuft. Die Qualifikationsschnellsten warten noch im Warmen.
Die Top-5 des Megavalanche Alpe d'Huez 2016 (v. l.): Gusti Wildhaber, Damien Oton, Rémy Absalon, François Bailly Maitre und Cédric Ravanel.Foto: Veranstalter
Die Top-5 des Megavalanche Alpe d'Huez 2016 (v. l.): Gusti Wildhaber, Damien Oton, Rémy Absalon, François Bailly Maitre und Cédric Ravanel.
Losgelassen: Der riesige Schwarm kunterbunter Downhiller plügt durch den Schnee.Foto: Veranstalter
Losgelassen: Der riesige Schwarm kunterbunter Downhiller plügt durch den Schnee.
Bereit fürs Qualifying: Die Vorläufe starteten noch nicht von ganz oben.Foto: Blueg
Bereit fürs Qualifying: Die Vorläufe starteten noch nicht von ganz oben.
Bereit fürs Qualifying: Die Vorläufe starteten noch nicht von ganz oben.
Nach dem Tohuwabohu des Massenstarts zieht sich das Feld schnell auseinander. Hier ein einsamer Racer vor der Hochgebirgskulisse der Westalpen.
Himmel auf Erden: Megavalanche-Teilnehmer vor azurblauem Gletschersee.
Gestrandet im Geröll: Das längste Downhill-Rennen verzeiht keine Fahrfehler. Zum Glück ist's nur 'ne Reifenpanne.
Wenn auch der Ersatzschlauch platzt, muss das Flickzeug raus. Wo ist bloß das Loch?
Erste Startreihe: Der Countdown zum kultigen Megavalanche-Rennen läuft. Die Qualifikationsschnellsten warten noch im Warmen.
Die Top-5 des Megavalanche Alpe d'Huez 2016 (v. l.): Gusti Wildhaber, Damien Oton, Rémy Absalon, François Bailly Maitre und Cédric Ravanel.
Losgelassen: Der riesige Schwarm kunterbunter Downhiller plügt durch den Schnee.

Meistgelesene Artikel