Erzgebirgs-Bike-MarathonKult-Event EBM in Gefahr

BIKE Redaktion

 · 16.12.2022

Erzgebirgs-Bike-Marathon: Kult-Event EBM in GefahrFoto: Marius Maasewerd

Der Erzgebirgs-Bike-Marathon ist Deutschlands ältestes Langstreckenrennen. Steigende Kosten und rückläufige Teilnehmerzahlen gefährden das Kult-Event. Statt höherer Startgebühren soll nun ein Solidaritätskonzept helfen. Wir haben mit EBM-Organisator Albrecht Dietze über die Zukunft des Bike-Marathons gesprochen.

BIKE: Aus finanziellen Gründen wäre die 30. Auflage (2022) des EBMs um ein Haar die letzte geworden. Wieso zahlt sich ein Marathon mit rund 1000 Startern nicht aus?

Albrecht Dietze: Das kommt drauf an, was man unter „auszahlen“ versteht. Wenn man glückliche Momente, angenehme Begegnungen mit positiven Menschen und die genialen Emotionen betrachtet, dann zahlt sich so ein Event immer aus. In Zeiten stark steigender Kosten und rückläufiger Teilnehmerzahlen wird es jedoch schwierig, wenn man als Veranstalter das Qualitätsniveau halten will.

Verlagssonderveröffentlichung

Stimmt es, dass Ihr als Veranstalter keinen Gewinn mit dem Event macht?

Ja, aber das ist kein Problem, der EBM ist für uns kein Geschäftsmodell, sondern eine Herzensangelegenheit. Draufzahlen wollen wir dennoch nicht, denn dafür opfern wir zu viel Freizeit.

Wie viele Anmeldungen braucht es, um die Kosten zu decken?

Bei rund 1000 Teilnehmern decken die Startgebühren etwa die Hälfte der Kosten, die andere Hälfte kommt von Sponsoren.

Um sinkenden Teilnehmerzahlen vorzubeugen habt Ihr ein Solidaritätskonzept erdacht. Glaubst Du, Eure Idee geht auf?

Das werden wir sehen. Das Startgeld für alle deutlich zu erhöhen, kam für uns nicht in Frage. Auch in Zukunft wollen wir, dass Geringverdiener und Studenten beim EBM starten. Das Konzept ist leicht erklärt: Besserverdiener können nun freiwillig ein paar Euro mehr bezahlen und damit uns und anderen Teilnehmern helfen. Wir sind überzeugt, dass diese Solidarität in der Szene vorhanden ist.

Albrecht Dietze, organisiert den Erzgbirgs-Bike-Marathon Foto: Peter Neusser
Albrecht Dietze, organisiert den Erzgbirgs-Bike-Marathon

Meistgelesene Artikel

Unbekanntes Element