Fahrer

Lapierre verpflichtet E-MTB-Weltmeister

Adrian Kaether

 · 18.02.2022

Lapierre verpflichtet E-MTB-WeltmeisterFoto: Stef Candé
Powered by

Lapierre macht Ernst im E-MTB-Rennsport und verpflichtet den Weltmeister Jérôme Gilloux. Damit geht das Team unter der Führung von Rennlegende Nicolas Vouilloz klar auf Medaillenkurs.

Noch vor eineinhalb Jahren schraubte Jérôme Gilloux hauptberuflich an LKWs. Doch seitdem hat der Franzose – mittlerweile E-MTB-Vollprofi – eine steile Karriere hingelegt. Sechs Runden des UCI E-MTB Worldcups konnte er 2021 für sich entscheiden, startete auch in der Enduro-Rennserie EWS-E und sicherte sich bei der Weltmeisterschaft in Val di Sole souverän die Goldmedaille.

Nun wechselt der französische Senkrechtstarter von seinem bisherigen Sponsor Moustache zum Team Lapierre Overvolt, das von Rekordweltmeister und Downhill-Legende Nicolas Vouilloz angeführt wird. Gilloux hat bei Lapierre einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Das glasklare Ziel: die Verteidigung des E-MTB-Weltmeistertitels 2022 in Les Gets.

Vor allem bergauf können E-MTB-Spezialisten mit Motocross- und Trial-Erfahrung wie Jérôme Gilloux ihre Trümpfe ausspielen. Jetzt sitzt der Franzose auf seinem neuen Arbeitsgerät, dem Lapierre Overvolt GLP II Team.

"Ich freue mich, dass ich auch weiterhin für eine große französische Marke fahren und Mitglied im Lapierre Overvolt Team werde, das ich für seine tolle Organisation und Professionalität schätze. Es ist mir auch eine große Ehre, von Nicolas Vouilloz’ reicher Erfahrung lernen zu können", kommentierte Gilloux seinen Wechsel.

  Jérôme Gilloux, der amtierende Weltmeister im E-Mountainbike Cross-Country (E-MTB XC), wechselt 2022 zu Downhill-Rekordweltmeister Nico Vouilloz und dem Team Lapierre Overvolt.Foto: Stef Candé
Jérôme Gilloux, der amtierende Weltmeister im E-Mountainbike Cross-Country (E-MTB XC), wechselt 2022 zu Downhill-Rekordweltmeister Nico Vouilloz und dem Team Lapierre Overvolt.

Meistgelesene Artikel