Bulls Sonic Evo AM1 im EMTB-Test Bulls Sonic Evo AM1 im EMTB-Test Bulls Sonic Evo AM1 im EMTB-Test

Test 2020: Bulls Sonic Evo AM1

Bulls Sonic Evo AM1 im EMTB-Test

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 2 Jahren

Die neue Sonic-Serie von Bulls besticht mit technischer Finesse und cleveren Details. Das Sonic Evo AM1 hat all das an Bord – für nur 3700 Euro. Wir haben das spannende E-MTB von Bulls getestet.

Es gibt E-Mountainbikes, die bewährte Technik optimal kombinieren und dadurch ein gelungenes Gesamtbild schaffen. Und es gibt E-Bikes, die neue, eigenständige Wege gehen. Zweitere sind gewöhnlich in den gehobenen Preisklassen zu finden, denn Innovation kostet Geld. Rotwilds neue R750er -Serie ist ein Beispiel dafür. Einige der Rotwild-Innovationen finden sich auch an den Sonic-E-Bikes von Bulls wieder, denn Branchen-Urgestein Lutz Scheffer hat bei beiden E-MTB-Modellreihen seine Finger im Spiel. So teilen sich die Räder den extravaganten Vorbau, der alle Elektrokabel direkt ins Rahmeninnere leitet. Bulls geht sogar einen Schritt weiter als Rotwild und etabliert ein eigenes Steuerrohrmaß: 1,8 Zoll misst das untere Ende des Gabelschafts, was mehr Lenkpräzision, Steifigkeit und Platz für innen verlegte Züge bringen soll. Auch die Integration des Powertube-Akkus ist ganz eigenständig gelöst (siehe Detailbild unten). Den Einstieg in diese Technologie bietet Bulls in der Sonic-Modellausführung Evo AM1, die bereits ab 3499 Euro (mit 400er-Akku) den Besitzer wechselt. Das Suntour-Fahrwerk liefert 140 Millimeter Federweg, der Alu-Rahmen ist auf den Laufradmix aus 29 Zoll vorne und 27,5 Zoll hinten ausgelegt.

Markus Greber Einzigartig am Bulls Sonic: Der Powertube-Akku steckt unter einer Abdeckkappe, die mittels Drehmechanismus am Flaschenhalter nach oben abgenommen werden kann. Die Akku-Entnahme klappt problemlos.

Markus Greber Das neue Steuerrohrmaß von 1,8 Zoll soll an den Bulls Sonic-E-Mountainbikes mehr Steifigkeit bringen und Platz für innen verlegte Züge schaffen. Oben: der eigens entwickelte Vorbau. Beide fügen sich optisch gut ein, das wirkt wertig.

Markus Greber Der eigens entwickelte Vorbau am Bulls Sonic Eva AM. Er passt optisch gut zum 1,8 Zoll dicken Steurrohrmaß, das wirkt wertig.

Markus Greber Geschaltet wird beim 3700 Euro teuren Bulls Sonic Evo AM1 mit der Sram SX Eagle (12fach).


Wie sich das Bulls Sonic Evo AM1* im Gelände fährt und wie es sich im EMTB-Labortest geschlagen hat, lesen Sie im Testbericht. Diesen finden Sie als PDF unten im Download-Bereich.


Bulls Sonic Evo AM1 – Modelljahr 2020

EMTB Magazin Die Geometrie aus dem EMTB-Testlabor zum Bulls Sonic (Rahmengröße L) im Überblick.

EMTB Magazin Sitzposition, Handling und Charakter des getesteten Bulls Sonic Evo AM1.

Preis: 3699 Euro
Federweg: 140/140 mm
Gewicht: 24,62 kg
Laufradgröße: 29 / 27,5"

ANTRIEB

Motor Bosch Perf. CX, Gen4
Max. Drehmoment 75 Nm
Akku/-Gewicht /Preis Ersatz-Akku Powertube, 500 Wh / 2916 g / 799 Euro
Schaltung Sram SX Eagle (12fach)
Übersetzung (v. / h.) 34; 11 – 50
Display / Größe Purion / 31,5 x 31,5 mm

AUSSTATTUNG

Zul. Gesamtgewicht 125 kg
Gabel / Dämpfer SR Suntour Lytro 34 Air / SR Suntour Edge
Federweg (v. / h.) 140 mm / 140 mm
Teleskopstütze Limotec DP07, 150 mm
Bremse / Disc Ø (vorne / hinten) Shimano BR-M 420 / 180 mm / 180 mm
Laufräder Shimano MT400-Naben; Rodi Tryp30-Felgen
Reifen Schwalbe Nobby Nic Perf. 29 x 2,6 / 27,5 x 2,6

Mehr zum Bulls Sonic

Die Bulls-Sonic-Bikes kommen mit dem neuen Bosch-Antrieb und Powertube-Akku. Die Sonic-Idee zieht sich vom Hardtail über die Trail- und All-Mountain-Modelle mit 120 bzw. 150 Millimetern Federweg bis zum Enduro mit 180 Millimetern Hub. Vom TR und AM gibt es edle Carbon-Varianten, die anderen Modelle haben Alu-Rahmen. Besonders attraktiv: Das All Mountain mit Carbon-Rahmen und Laufradmix aus 29 Zoll vorne und 27,5 hinten gibt’s schon unter 4000 Euro, dann allerdings nur mit 400er-Powertube. Die Carbon-Versionen des Sonic haben die extravagante Eightpins-Sattelstütze ebenso integriert wie der eigens entwickelte Vorbau, durch dessen Innenleben die Elektronikkabel direkt in den Rahmen laufen.

Markus Greber Hier das Topmodell der neuen Bulls E-Mountainbike-Reihe: das Sonic Evo AM 6 Carbon für 6999 Euro und allen innovativen Features.


Markus Greber Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe EMTB 1/2020 können Sie in der EMTB App ( iTunes  und  Google Play ) lesen oder die Ausgabe im  DK-Shop bestellen .

Themen: Bosch Gen4BullsE-BikeE-MountainbikeEMTB TestPerformance CXPowertubeSonic

  • 0,99 €
    Bulls Sonic Evo AM1

Die gesamte Digital-Ausgabe 1/2020 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2019: E-Mountainbike-Fullys / E-Trailbikes
    8 E-Trailbikes im Praxistest in vier Trailparks

    25.01.2020Immer nur auf ausgetretenen Pfaden biken? Langweilig! Mit dem Transporter ging es gen Osten. In Slowenien und Österreich haben wir acht E-Trailbikes durch vier Trailparks ...

  • E-MTB Akku-Report: Haltbarkeit und Recycling
    Akku 1x1: So erhöhen Sie die Lebensdauer Ihres Akkus

    14.04.2020Über 1 Mio E-Bikes und E-MTBs werden jährlich in Deutschland verkauft. Was passiert mit den Akkus, wenn sie verschlissen sind? UND: Akku richtig behandelt, Haltbarkeit verlängert. ...

  • E-MTB-Neuheiten 2020: Bulls Sonic
    Bulls Sonic: E-Bikes neu gedacht [jetzt mit EMTB-Video]

    24.07.2019Für das Modelljahr 2020 hat Bulls mit der Sonic-Modellpalette seine E-MTBs auf eine neue Stufe gehoben. Vor allem ging es um ein stimmigeres Gesamtkonzept, bessere Ergonomie und ...

  • Test-Duell Motoren: Bosch Performance CX vs Brose Drive SMag
    Kampf der Giganten: E-MTB Motoren Bosch gegen Brose

    20.04.2020Mit dem neuen Performance CX will Bosch die Messlatte für E-MTB-Motoren hochlegen. Brose hält mit dem beliebten Drive SMag und neuem Komplettsystem dagegen. Wer gewinnt den Kampf ...

  • Test 2020: E-Enduros von 150 bis 180 Millimeter Federweg
    Königsklasse: 7 E-Enduros im großen Vergleichstest

    15.04.2020Viel hilft viel. Trifft die These beim E-MTB zu? Oder ist der üppige Federweg an manchen E-Enduros zu viel des Guten? Wie gut schlagen sich die langhubigen Kraftpakete im ...

  • Test 2020: Propain Ekano 150
    Propain Ekano 150 im EMTB-Test

    25.04.2020Online-Versender Propain hat sich mit abfahrtsorientierten Mountainbikes einen Namen gemacht. Mit dem Ekano 150 bringt die Schmiede nun ihr erstes E-MTB.

  • Test E-MTB Trailbikes 2020
    Wie gut ist der E-MTB-Jahrgang 2020 wirklich?

    03.04.2020Die E-MTB-Generation 2020 ist da: Neue Motoren und größere Akkus legen die Latte eine Stufe höher. Erfüllen die Highend-Trailbikes die hohen Erwartungen? Unser Vergleichstest ...

  • EMTB-Test 2020: Einsteiger-Fullys
    Gewinnklasse – E-MTB-Fullys im Vergleichstest

    12.05.2020Bei E-MTB-Fullys für Einsteiger sind gute Kompromisse gefragt. Dabei im Test: Canyon Neuron:On, Radon Render und Cube Stereo Hybrid 140. Welcher Preis-Leistungs-Knaller kann am ...

  • Eurobike 2018: Conway eMF+
    Conway zeigt neue Bosch-Bikes mit Powertube

    06.07.2018Im Rahmen der Eurobike 2018 stellt Conway sein neues Touren-Fully mit integriertem Bosch Powertube vor. Auch die Conway-Hardtails mit Bosch-Antrieb bekommen integrierte Akkus.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Cube Bikes
    Cube 2021 – die E-MTB-Flotte

    07.08.2020Super Testurteile und ausverkaufte Lager: Cube hält für 2021 größtenteils an seinen bewährten E-MTB-Modellen fest. Neu ist: Alle Reaction Hybrid kommen mit Intube-Akku, neue ...

  • E-MTB Neuheiten 2016: Stöckli
    Stöckli eBeryll und eSphen

    29.08.2015Jolanda Neff hat dieses Jahr auf einem Stöckli den Worldcup gewonnen. Der Schweizer Hersteller baut nun auch im E-Bike-Sektor seine Modellpalette aus.

  • Test 2021: Santa Cruz Heckler MX
    Flinker Spielkamerad für außergewöhnlichen Fahrspaß

    26.12.2020Das Heckler MX hebt sich mit seinem leichtfüßigen Handling ab. Eine echte Spaßmaschine! Um den Testsieg streiten sich aber andere, denn das E-MTB von Santa Cruz ist speziell.

  • E-MTB Einzeltest 2019: Bulls E-Core Evo EN
    E-Enduro Bulls E-Core Evo EN im Check

    21.07.2019Mit einem Doppel-Akku will das Bulls E-Core Evo EN zum Dauerläufer mutieren. Obendrein bietet das Enduro satte 180 Millimeter Federweg.

  • Fazua Black Pepper Update: Firmware 2.0 im ersten Test
    Fazua Black Pepper Update: Fazua 2.0?

    08.06.2020Mehr Leistung, bessere Elastizität und individuell konfigurierbar? Alles per Firmware? Das Fazua "Black Pepper" Update nimmt den Mund ganz schön voll. Ob es hält, was es ...

  • EMTB Test 2016 All Mountain Fullys: BH Xenion Jumper Pro
    Detailvielfalt: BH Xenion Jumper Pro im Test

    13.07.2016Mit 4499 Euro ist das BH Xenion Jumper das mit Abstand günstigste Bike in diesem Testfeld. Klar, dass man bei der Ausstattung des schicken Spaniers Abstriche machen muss.

  • Duell der E-Enduros: YT Decoy vs. Specialized Kenevo
    Decoy oder Kenevo: Wer holt die Enduro-Krone?

    17.08.2020Das YT Decoy und das Specialized Kenevo gehören ohne Zweifel zu den heißesten E-Enduro-Eisen, die es aktuell zu kaufen gibt. Hier der Direktvergleich der beiden Kandidaten ...