180-Millimeter-Enduro: Rotwild R.G375 180-Millimeter-Enduro: Rotwild R.G375 180-Millimeter-Enduro: Rotwild R.G375

Rotwild R.G375: E-Enduro mit kleinem Akku

180-Millimeter-Enduro: Rotwild R.G375

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor einem Jahr

Kleiner und leichter Akku, satter Federweg und Vollgas-Geometrie. Mit dem R.G375 erweitert Rotwild die 375er-Palette um ein Gravity-E-Mountainbike.

Geringes Gewicht und volle Power. Dank kleinem Akku, aber vollwertigem Shimano EP8-Antrieb zählten die Bikes aus Rotwilds 375er-Reihe zu den interessantesten des Jahres 2021 ( EMTB berichtete ). Nun bringen die Hessen ein weiteres E-MTB mit demselben Konzept – leicht entnehmbarer Akku, vollwertiger EP8-Antrieb – und mit mehr Federweg.

Rotwild R.G 375: Die Fakten im Überblick

  • 29 Zoll, 180 Millimeter Federweg
  • Shimano EP8 (85Nm)
  • 375 Wh-Akku (1,9 Kilogramm, entnehmbar)
  • Geometrie: Lenkwinkel 63°, Reach 475 mm, Kettenstreben 460 mm
  • 20,3 Kilogramm (Größe M, Herstellerangabe)
  • Nur ein Modell für 8999 Euro

Rotwild Wie bei den anderen 375er-Modellen von Rotwild kann der 1,9 Kilogramm schwere Akku einfach per Knopfdruck entnommen werden.

Für Downhills gebaut: 180 Millimeter Federweg, laufruhige Geometrie

Das R.G375 ist kompromisslos auf die Abfahrt ausgelegt, wie auch schon das „G“ im Namen für Gravity erkennen lässt. 180 Millimeter Federweg vorne und hinten ebnen in Kombination mit Laufrädern in 29 Zoll auch grobe Unebenheiten im Bikepark und bieten genügend Reserven für große Sprünge. Die Geometrie gerät flach und lang.

Rotwild Ein vollwertiger Shimano EP8 treibt das Rotwild an. Damit man die Abdeckung des Ladeports nicht verliert, lässt sie sich magnetisch an einer bestimmten Stelle an den Rahmen anheften.

Ein Lenkwinkel von extrem flachen 63 Grad in Kombination mit 460er-Kettenstreben und einem Reach von 475 Millimetern in Größe L sollten dem R.G375 eine enorme Laufruhe bescheren, während der steile Sitzwinkel eine gute Sitzposition im Uphill sicherstellen soll. Mit einem Rahmen aus Vollcarbon und 20,3 Kilogramm Gewicht in Rahmengröße M (Herstellerangabe) fällt das Rad für ein E-MTB leicht aus, ist jedoch nicht so leicht wie die direkte Konkurrenz von Specialized, das Kenevo SL , das allerdings auch über einen schwächeren Antrieb verfügt.

Rotwild Ein umfangreicher Kettenstrebenschutz dämpft Schläge auf den Rahmen.

Rotwild Hochwertige und gut gedichtete Lager sollten auch hartem Einsatz lange standhalten. Im Fidlock-Halter fährt die Trinkflasche mit.

Gewicht und Ausstattung: 20,3 Kilogramm, 8999 Euro

Vorerst wird es das Rotwild R.G375 nur in der Pro-Version mit Fox Performance Elite-Fahrwerk, Shimano XT, Magura MT5-Bremsen und E-Thirteen-Laufrädern geben. Die neue Sattelstütze von E-Thirteen lässt sich umfangreich im Hub (bis zu 260 Millimeter) einstellen und dürfte damit auch große Fahrer glücklich machen. Das Pro-Modell wird ab Dezember bei den Händlern verfügbar sein und 8999 Euro kosten.

Rotwild Vorerst wird es nur das 8999 Euro teure Pro-Modell geben, das ab Dezember 2021 bei Rotwild-Händlern stehen soll.

Themen: E-EndurosE-MTB-Neuheiten 2021Minimal AssistRotwildShimano


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • E-MTB-Neuheiten 2021: Rotwild R.X 375
    18,3 Kilo! Rotwilds Trail-Rakete mit kleinem Akku

    21.12.2020Im Modelljahr 2021 steht Rotwild mit einem neuen All Mountain in den Startlöchern. Dank dem kleinen Akku mit 375 Wattstunden wiegt der E-MTB-Neuling nur 18,3 Kilo. Vorhang auf für ...

  • Duell der E-Enduros: YT Decoy vs. Specialized Kenevo
    Decoy oder Kenevo: Wer holt die Enduro-Krone?

    17.08.2020Das YT Decoy und das Specialized Kenevo gehören ohne Zweifel zu den heißesten E-Enduro-Eisen, die es aktuell zu kaufen gibt. Hier der Direktvergleich der beiden Kandidaten ...

  • E-MTB-Neuheiten 2021: Specialized Kenevo SL
    Kenevo SL: Ein Schwergewicht wird leicht

    13.05.2021Das Levo SL hat den Hype der Light-E-MTBs so richtig entfacht. Jetzt bringt Specialized ein weiteres E-MTB mit dem minimalistischen Antrieb heraus. Ein Vollgas-Enduro auf Diät. ...

  • Minimal-Assist E-MTB: Forestal Siryon
    Forestal Siryon: Leichtes Minimal-Assist Enduro

    23.03.2020Stahlgabel und Dämpfer, 29 Zoll, 170 Millimeter Federweg, eigener Minimal-Assist-Antrieb, 17,4 Kilo. Das Siryon ist das erste E-Bike von Forestal aus Andorra. Eine Premiere, die ...

  • Leicht und kletterstark? Kenevo SL und R.E375 im Duell
    Minimal-Assist-Bikes: Die perfekten Enduros?

    20.06.2021Zügig bergauf und trotzdem spielerisch bergab. Minimal-Assist-Bikes haben das Zeug zum perfekten Enduro. Geht die Rechnung bei Specialized und Rotwild auf?

  • Test Minimal Assist E-Bikes: Orbea, Specialized, Rotwild
    Leserumfrage: Für wen macht Minimal Assist Sinn?

    06.05.2021Trotz kleiner Akkus kommen Light-E-Bikes auf erstaunliche Reichhöhen. Doch für wen macht so ein Minimal-Assist-Bike überhaupt Sinn? Wir haben nachgefragt.

  • Shimano: Winter- und Herbstschuhe für jedes Wetter
    Schuhe von Shimano für die kalte Jahreszeit

    09.12.2019Mit dem Herbstschuh MT7GTX und den MTB-Winterschuhen MW5 und MW7 will Shimano Bikern die Gelegenheit geben, die Saisonpause im Winter einfach zu streichen. Hier die neuen Schuhe ...

  • Test 2022: Systemvergleich E-Enduros
    Mr. Perfect: Systemvergleich E-Enduros und Test Yeti 160E T1

    12.03.20223 Bikes, 3 Konzepte, 1 Ziel: Ein rassiger Dreikampf soll klären, ob das E-MTB, das Light-E-MTB oder das unmotorisierte Bike das Zeug zum perfekten Enduro hat.

  • Test: 29er All Mountains 2012

    31.08.2012Für maximalen Fahrspaß: Je schwerer das Gelände wird, desto wohler fühlen sich die 29er aus unserem Test in BIKE 8/12. Mit 120 bis 140 Millimetern Federweg planieren sie jeden ...

  • Günstige Scheibenbremsen unter 100 Euro im Test
    Bremsentest: Shimano Deore, Avid DB3 und Hayes Radar

    14.10.2015Günstig ja, aber auch gut? Diese Mountainbike-Scheibenbremsen gibt es für jeweils unter 100 Euro. Wie schlagen sich die Spar-Stopper im direkten Vergleich? Unser Prüfstand- und ...

  • FREERIDE Ausgabe 2/19
    Neu am Kiosk: FREERIDE 2/19

    10.05.2019Diese Ausgabe widmen wir allen Trail-Liebhabern, BigBike-Fans, Tech-Nerds, Abenteurern, Enduristen und Fans der verrückten Gravity-Welt. Klickt rein und guckt, was euch erwartet.

  • E-MTB-Neuheiten 2021: BH iLynx
    Neue Liga: E-Race-Fully für Marathons

    14.01.2021Mit dem iLynx bringt BH das erste E-Race-Fully auf den Markt. Das ist eine neue Evolutionsstufe in der Entwicklung von E-MTBs und ziemlich mutig!

  • Zukunftsvisionen Rotwild
    "Der Antrieb ist die Essenz eines Mountainbikes"

    02.11.2017Wie werden wir in zehn, oder zwanzig Jahren biken? Ein Gespräch mit Entwickler Lutz Scheffer über den Reiz simpler Technik, optimalen Pedaldruck und den Vorteil einer ...

  • Shimano für den Rücken

    24.02.2012In Japan haben sie sich mal wieder was einfallen lassen. Keine neue Schaltung, sondern eine Rucksack-Linie, die perfekt auf die Bedürfnisse von Bikern zugeschnitten sein soll.

  • E-MTB-Neuheiten 2022: Orbea Rise H
    Leicht und bezahlbar: Das Orbea Rise H

    02.12.2021Mit Alu-Rahmen und größerem Akku will Orbea das Light-E-MTB Rise aus der Ecke der Spezialisten holen. Sieht so wie das Rise H das E-Mountainbike der Zukunft aus?