MIG RR: Ducati kooperiert mit Thok MIG RR: Ducati kooperiert mit Thok MIG RR: Ducati kooperiert mit Thok

E-MTB-Neuheiten 2019: Ducati MIG RR

MIG RR: Ducati kooperiert mit Thok

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 3 Jahren

Motorradspezialist Ducati arbeitet mit Thok zusammen und stellt ein modifiziertes MIG vor: Das RR ist ein waschechtes E-MTB-Enduro mit angepasster Ausstattung und Ducati-Design.

Kooperationen zwischen Automobil- und Bike-Herstellern gibt es oft, doch die Räder sind meist eher Statussymbol als echte Mountainbikes. Nicht so das Ducati MIG RR. Unter dem schicken Design verbirgt sich ein Thok MIG. Dieses konnte uns bereits in einem Test (EMTB 2/18) überzeugen.

Davide Longo Mit seinen Fahreigenschaften konnte das Thok MIG die EMTB-Redaktion überzeugen, dem dürfte das Ducati MIG RR in nichts nachstehen.

Die technischen Daten klingen vielversprechend: Das MIG setzt auf ein 29er-Vorderrad gepaart mit einem 27,5-Zoll-Hinterreifen im Plus-Format. Das Fahrwerk fällt Enduro-typisch üppig aus mit einer 170-mm-Gabel und einem 160-Millimeter-Hinterbau. Das Konzept erscheint sinnvoll: Die Italiener flanschen den 500 Wh-Akku für den Shimano Steps-Motor von unten ans Unterrohr – das sorgt für einen maximal tiefen Schwerpunkt. Netter Nebeneffekt: Ein Flaschenhalter findet im Rahmen Platz. Alle Infos zum Thok MIG finden Sie hier .

Wie bei solchen Modellen üblich finden sich nur edelste Teile am MIG RR: Vorne filtert eine Fox 36 die Schläge, hinten ein Float DPX2-Dämpfer. Die elf Gänge wechselt eine Shimano XT-Schaltung, gestoppt wird mit einer kraftvollen Saint-Bremse mit 200er-Scheiben. Die Maxxis-Pneus spannen sich über Mavic-Laufräder. So soll das Bike nur 22,5 Kilo in Rahmengröße M auf die Waage bringen.

Davide Longo Das Ducati MIG RR setzt nur auf beste Komponenten: Fox Factory-Fahrwerk, Saint-Bremsen und Mavic-Laufräder.

Ducati stellt das MIG am Sonntag auf der EICMA-Motorradmesse in Mailand zusammen mit den neuen 2019er-Motorrädern vor. Was das Bike kosten soll, ist ebenso wie der Liefertermin, noch nicht bekannt.

Themen: DucatiE-BikeEMTBE-MTBE-MTB-Neuheiten 2019Shimano StepsThok


Lesen Sie das EMTB Magazin. Einfach digital in der EMTB-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Neu: Thok Mig Anniversary
    Edel-Version des Italo-Trailbikes

    02.05.2018Ein durchdachtes E-Mountainbike für den Trail-Einsatz zum fairen Preis, das will der italienische Versender mit seinem Mig bieten. Jetzt kommt eine Edel-Version mit mehr Federweg.

  • Cube E-Mountainbikes 2019
    Cube 2019: Modellpflege an E-MTBs mit Bosch-Antrieb

    07.08.2018Wenig Neues für 2019: Cube hält bei seiner kompletten E-MTB-Flotte an Bosch-Antrieben mit Powertube-Akku fest. Neu sind die Action Team-Version des Stereo Hybrid 160 und ein ...

  • E-MTB: Leichtbau-Duell
    Rekord-E-Trailbike: Ist leichter besser?

    20.08.2018Wie fährt sich ein E-MTB, das über fünf Kilo leichter ist als seine durchschnittlichen Kontrahenten? Wir haben zwei Superleicht-E-MTBs auf den Zahn gefühlt. Ist leichter so viel ...

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Specialized Turbo Levo
    Specialized Levo 2019: The next step

    18.09.2018Neuer Motor, mehr Akku, weniger Gewicht: Specialized setzt mit dem neuen Turbo Levo den nächsten Meilenstein der E-MTB-Geschichte. Die sportlich schlichte Ausrichtung bleibt ...

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Nox Hybrid E-MTBs
    Wechselakku, 630 Wattstunden: Nox legt E-MTBs neu auf

    01.09.2018Beim BIKE Festival in Leogang präsentiert Nox seine neuen E-MTBs. Alle Modelle kommen 2019 mit Wechselakku und 630 Wattstunden. Auch der neue Brose-Motor Drive S Mag ist im Anflug.

  • E-MTB-Neuheiten: Mondraker Level
    Weltneuheit: 170 Millimeter, 29 Zoll, E-motorisiert

    25.10.2018Bei unmotorisierten Enduro-Mountainbikes sind große 29-Zoll-Laufräder voll in Mode. Am E-MTB sucht man sie bisher vergebens. Mondraker zeigt mit dem Level das wohl erste ...

  • E-MTB-Neuheiten 2019: Radon Swoop Hybrid
    Voll auf Abfahrt: 29er-E-Enduro von Radon

    01.11.2018Mit aggressiven Preisen hat sich Radon einen festen Platz in der E-MTB-Welt gesichert. Jetzt bringt der Versender ein 29er-E-Fully mit 170 Millimetern Federweg ab 3499 Euro – das ...

  • Test 2019: E-Touren-Fullys zwischen 5499 und 6199 Euro
    7 E-Touren-Allrounder im Labor- und Praxistest

    10.12.2019Welches Modell würde ich für eine E-MTB-Tour aussuchen? Die Entscheidung wurde für unsere drei EMTB-Tester zur Charakter-Frage, denn zur Wahl standen Allrounder mit sehr ...

  • Husqvarna setzt auf E-Bikes
    Husqvarna startet mit beweglichem Akku durch

    29.11.2017Ob im Motorradsport oder bei Rasenmähern, den guten Namen hat sich das Traditionsunternehmen Husqvarna verdient. Jetzt will die Marke mit E-Bikes punkten und baut dabei auf einen ...

  • Test EMTB 2016 - Enduros: Cube Stereo 160 Hybrid 27,5"
    Cube Stereo 160 Hybrid im Test

    10.01.2017Den Bosch-Antrieb schick zu integrieren, ist eine Kunst. Cube gelingt das mit der signalfarbenen Team-Lackierung gut.

  • E-MTB Neuheiten 2016: KTM
    E-MTB Fully im Plus-Format von KTM

    14.07.2015In Sachen E-Mountainbikes hat KTM schon immer vorne mitgemischt. Für 2016 zeigen die Österreicher das Macina Kapoho – ein All-Mountain-Fully mit Plus-Bereifung und Bosch-Antrieb.

  • Neuheiten 2018: Bulls E-Core Dual Battery
    Bulls E-Enduro mit Doppel-Akku

    30.07.2017Bulls entwickelt mit BMZ einen Doppel-Akku: Dieser kommt in allen E-MTBs mit Shimano-Motor zum Einsatz und bietet 750 Wh-Kapazität. Wer mit nur einem Akku fährt, hat einen ...

  • E-MTB Einzeltest 2019: Technibike Votaro HT
    E-Mountainbike Technibike Votaro HT im Test

    17.07.2019Mit dem Technibike Votaro HT haben wir das Erstlingswerk der deutschen Marke Technibike im Einzeltest. Kann das Hardtail überzeugen?

  • E-MTB-Neuheiten: Brake Force One ABS-Bremse
    Bremsenmanufaktur bringt ABS fürs E-Bike

    31.08.2016Brake Force One stellt mit der ABS-Bremse für E-Bikes ein System vor, das sowohl blockierende Reifen als auch Überschläge vermeiden können soll. Allerdings ist es nur mit der ...

  • Test 2016 - MTB Hardtails um 3000 Euro: Univega Summit E 4.0
    Univega Summit E 4.0 29" im Test

    29.09.2016Alles am Univega möchte bergauf. Der Impulse-Antrieb schiebt zwar langsam, aber stetig, so schafft er über 2000 Höhenmeter auf höchster Unterstützungsstufe – so weit kommt sonst ...

  • Test 2017 – E-Enduros: Conway E-WME 627
    E-Enduro Conway E-WME 627 im Test

    30.08.2017Mit seiner kompakten Geometrie und den kurze Kettenstreben (dank Shimano-Motor) gehört das E-WME eher zur quirligen Fraktion im Testfeld.