Training mit Funkverbindung: Cardo Headseat am MTB-Helm Training mit Funkverbindung: Cardo Headseat am MTB-Helm Training mit Funkverbindung: Cardo Headseat am MTB-Helm

Test: Funksystem Cardo BK-1 Duo für Mountainbike-Helme

Training mit Funkverbindung: Cardo Headseat am MTB-Helm

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 6 Jahren

Mit dem Trainingspartner sprechen, ohne sich gegenseitig anbrüllen zu müssen – das kabellose Funksystem von Cardo macht’s möglich.

Über zwei selbstklebende Klettbänder wird das Headset im hinteren Bereich des Helms sicher fixiert. Obendrauf sitzt die Sendeeinheit. Spätestens beim zweiten Helm läuft die Montage ebenso reibungslos wie das Pairing mit dem Gesprächspartner. Die Knöpfe der Sendeeinheit lassen sich auch mit dicken Handschuhen noch gut bedienen, die flexiblen Ohrhörer passen sich perfekt an die Ohren an. Am meisten erstaunt die Gesprächsqualität: Auch bei schneller Fahrt kann man ohne störende Windgeräusche mit dem Partner sprechen. Je nach Geländebeschaffenheit war eine rauschfreie Kommunikation auf 150 bis 350 Meter möglich. Smartphones, Navigationsgeräte oder MP3-Player lassen sich ebenfalls mit dem Headset verbinden.


PLUS Kaum Rauschen; unkompliziertes Pairing; multifunktionell
MINUS Vorbeifahrende Fahrzeuge wirken oft sehr laut


Gewicht 118 Gramm
Preis 399,95 Euro


Info www.cardosystems.com


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 7/2015 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Themen: CardoFunksystemHelmbefestigungTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: Schmolke TLO Riserbar & Sattelstütze
    Schmolke TLO-Teile im BIKE-Test

    24.04.2016An die Grenze des Machbaren tastet sich Schmolke mit seinen Carbon-Parts regelmäßig heran. Aber statt in Fernost wird jedes Teil in Deutschland produziert und ausgiebig getestet.

  • Service Federgabeln 2012

    07.12.2011Neben guten Reifen und ausgewogener Geometrie enscheidet das Fahrwerk und damit die Federgabel maßgeblich über die Qualität eines Bikes. Wir zeigen Euch hier die wichtigsten ...

  • Einzeltest 2020: Centurion No Pogo E 3600l
    Ausgewogenes Touren-Bike: Centurion No Pogo E 3600l

    07.12.2020Viel Federweg, top Ausstattung und eine moderne Geometrie: Das Centurion No Pogo E 3600i überzeugt mit Fakten. Was leistet das Bike im Gelände?

  • Test 2016 – Plus-Hardtails: Norco Torrent 7.2
    Norco Torrent 7.2 im Test

    07.02.2017Der Versuch, das Norco aufs Hinterrad zu ziehen, endet fast mit nem Abgang. Die kurzen Kettenstreben bewirken, dass schon ein leichtes Ziehen am Lenker reicht, um im Manual über ...

  • Test 2016: MTB-Federgabeln bis 180 Millimeter
    12 Federgabeln für All Mountain und Enduro im BIKE-Test

    22.12.2016Kiesel, Wurzelfelder oder Geländestufen, moderne Federgabeln haben viele Gegner. Vor allem im All-Mountain- und Enduro-Bereich. Wir sagen, welche Gabeln Hindernisse am besten ...

  • Test Exoten-Bikes 2015: Pilot Twentynineplus
    Pilot Twentynineplus im BIKE-Test

    06.01.2016Was der jungen Custom-Schmiede Pilot noch an Erfahrungen fehlt, gleichen die Niederländer mit viel Innovationsbereitschaft und Mut aus. Das Twentynineplus ist der beste Beweis.

  • Testsieger 2019 in der Kategorie Trailbikes
    Best of Test: Die 10 besten Trailbikes von 2019

    12.12.2019Trailbikes vereinen mit rund 130 Millimetern Federweg Abfahrtsspaß und gute Klettereigenschaften. Bergauf sind Hardtails und Marathon-Fullys zwar schneller, aber ...

  • Test 2017 – Hardtails: Univega Summit 6.0
    Univega Summit 6.0 im Test

    10.09.2017Das Univega erinnert beim Aufsitzen stark an ein modernes Race-Hardtail: Ausgewogene 29er-Geometrie, Zweifach-Antrieb, Luftgabel. Im Anstieg schmälern die schweren Laufräder den ...

  • Test 2017: 11 Hardtails bis 800 Euro
    Hardtails: Wieviel Bike bekommt man für 800 Euro?

    11.09.2017Für knapp 8000 Euro bekommt man ein Highend-Race-Hardtail. Oder ZEHN Bikes unserer Testgruppe. Wie viel Bike in Hardtails unter 800 Euro steckt, müssen die elf Kandidaten im Test ...