Helme

Digitale Lebensretter: 5 Crash-Sensoren im Praxistest

Tim Folchert

 · 06.01.2022

Digitale Lebensretter: 5 Crash-Sensoren im PraxistestFoto: Max Schumann

Blaue Flecken und aufgeschürfte Haut gehören zum Biken. Doch es kann auch schnell gefährlich werden. Gerade, wer allein unterwegs ist.

Über die Hometrails fliegen oder neue Abfahrten erkunden. Mountainbiken bringt zwar jede Menge Spaß, birgt aber auch Gefahren. Stürze gehören leider dazu. Um schwere Verletzungen zu vermeiden, wird die Schutzausrüstung stetig weiterentwickelt und verbessert. Helm, Handschuhe, Knieschoner oder Rückenprotektoren gehören bereits größtenteils zur Standardausrüstung. Doch es war nur eine Frage der Zeit, bis auch smarte Technologien Einzug in die Sicherheitsausrüstung von Bikern halten.

Poc setzt das im Schneesport bewährte Recco-System nun auch bei Fahrradhelmen ein, um in schwerem Gelände die Suche nach verunfallten Bikern zu erleichtern. Auch Gesundheitsdaten können im Kortal-Helm gespeichert werden, um dem Rettungsdienst wichtige Informationen über mögliche Unverträglichkeiten zukommen zu lassen. Noch etwas weiter gehen die Hersteller mit Sturzsensoren wie Angi, Tocsen und C-Safe. Sie wurden speziell für Biker entwickelt, die häufig allein unterwegs sind. Beschleunigungssensoren messen die Kräfte, die auf den Kopf wirken und sollen zuverlässig einen Sturz erkennen. Bei einem starken Aufprall startet ein Countdown. Wird dieser nicht vom Biker beendet, sendet das System eine Nachricht an zuvor festgelegte Notfallkontakte. GPS-Daten inklusive. Das ermöglicht eine rasche Ortung des Verunglückten.

Cratoni C-SafeFoto: Hersteller
Cratoni C-Safe
Blaue Flecken und aufgeschürfte Haut gehören zum Mountainbiken dazu. Doch es kann auch schnell gefährlich werden. Gerade, wer allein unterwegs ist, kann im Wald nicht immer auf Hilfe hoffen.  Diese cleveren Gadgets fordern Hilfe an, wenn man es selbst nicht kann.Foto: Max Schumann
Blaue Flecken und aufgeschürfte Haut gehören zum Mountainbiken dazu. Doch es kann auch schnell gefährlich werden. Gerade, wer allein unterwegs ist, kann im Wald nicht immer auf Hilfe hoffen. Diese cleveren Gadgets fordern Hilfe an, wenn man es selbst nicht kann.
POC Kortal Race MipsFoto: Hersteller
POC Kortal Race Mips
Livall MT1 NeoFoto: Hersteller
Livall MT1 Neo
Specialized AngiFoto: Hersteller
Specialized Angi
Alpina Stans MipsFoto: Hersteller
Alpina Stans Mips
Cratoni C-SafeFoto: Hersteller
Cratoni C-Safe
Blaue Flecken und aufgeschürfte Haut gehören zum Mountainbiken dazu. Doch es kann auch schnell gefährlich werden. Gerade, wer allein unterwegs ist, kann im Wald nicht immer auf Hilfe hoffen.  Diese cleveren Gadgets fordern Hilfe an, wenn man es selbst nicht kann.Foto: Max Schumann
Blaue Flecken und aufgeschürfte Haut gehören zum Mountainbiken dazu. Doch es kann auch schnell gefährlich werden. Gerade, wer allein unterwegs ist, kann im Wald nicht immer auf Hilfe hoffen. Diese cleveren Gadgets fordern Hilfe an, wenn man es selbst nicht kann.
Blaue Flecken und aufgeschürfte Haut gehören zum Mountainbiken dazu. Doch es kann auch schnell gefährlich werden. Gerade, wer allein unterwegs ist, kann im Wald nicht immer auf Hilfe hoffen.  Diese cleveren Gadgets fordern Hilfe an, wenn man es selbst nicht kann.
POC Kortal Race Mips
Livall MT1 Neo
Specialized Angi
Alpina Stans Mips
Cratoni C-Safe

Wie zuverlässig die Safety-Systeme in der Praxis arbeiten, verraten wir im Test. Den gesamten Artikel aus BIKE 12/2021 können Sie unten bequem als PDF herunterladen.

Der Testbericht kostet 1,49 Euro. Warum nicht kostenlos? Weil Qualitätsjournalismus einen Preis hat. Dafür garantieren wir Unabhängigkeit und Objektivität. Das betrifft ganz besonders die Tests in BIKE. Die lassen wir uns nicht bezahlen, sondern das Gegenteil ist der Fall: Wir lassen sie uns etwas kosten, und zwar Zigtausende Euro jedes Jahr.

Downloads:

In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Meistgelesene Artikel