BIKE Header Campaign
Schlafsack Yeti Passion Three Schlafsack Yeti Passion Three

Einzeltest: Schlafsack Yeti Passion Three

Kuschelig wie eine Schmusedecke und federleicht

Stefan Frey am 01.10.2014

Ein guter Schlafsack ist wichtig. Eine einzige durchlittene Nacht kann dem Körper brutaler zusetzen, als alle Berge einer Tour zusammen. Wir haben den Daunen-Schlafsack Yeti Passion Three ausprobiert.

Der Schlafsack ist für Mountainbike-Abenteurer, was das Ladegerät für Akkus darstellt. Wer sich nachts nicht erholen kann, weil er vor Kälte zittert, wird am nächsten Morgen nur bedingt Leistung bringen können. Doch die Wahl des Modells ist wie Roulette: Wird es kalt? Oder wird es warm? So oder so: Kleines Packmaß und geringes Gewicht sind Trumpf. Wer in lauer Sommernacht zu nächtigen gedenkt, der findet mit dem Passion der Görlitzer Outdoor-Manufaktur die perfekte Schlummerhülle. Der in höchster Qualität gefertigte Handmade-Schlafsack ist mit Daunen gefüllt und wiegt in der One-Ausführung rekordverdächtige 320 Gramm. Der Passion Three, den wir in der rauen Wildnis von Colorado getestet haben, wiegt mit 530 Gramm etwas mehr, ist aber auch bei 5 Grad Kälte noch ausreichend kuschelig für einen tiefen Regenerationsschlaf.

PLUS Winziges Packmaß, geringes Gewicht, bequem, sehr wertig
MINUS Zieht schnell Feuchtigkeit, empfindliche Außenhaut

BIKE-URTEIL Super

Gewicht 530 g
Preis 490 Euro

Info www.yetiworld.com

Stefan Frey am 01.10.2014