Tested on Tour Tested on Tour Tested on Tour

Tested on Tour

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Die Tester der BIKE-Redaktion nehmen alltägliches Material mit auf den Trail: der Rucksack Deuter Transalpine 26 SL, Soft-Knieschützer Kali Aazis und Remote-Sattelstütze Kindshock i900-R im Test.


DEUTER Transalpine 26 SL

Sitzt, passt, wackelt und hat Luft! Deuters Transalpine ist auch in der Frauenversion top. Taschen, Tragesystem und Ergonomie passen. Allerdings verabschiedete sich der Lageverstellriemen mit lautem Knall. Material schwach? Nahtfehler?


Soft-Knieschützer KALI Aazis

Eigentlich das perfekte Bruchpilotenutensil. Die Schützer sind weich, passen auch mal in einen Rucksack und bieten dank Kevlar-verstärktem Gewebe genügend Schutz vor blutigen Knien. Bei längerem Tragen gesellte sich aber ein unangenehmer Begleitumstand hinzu: Juckreiz: wie Mückenstiche! Aua!


Remote-Sattelstütze Kindshock i900-R

Es gibt sie noch: kleine feine Parts, die einem das Leben so unendlich erleichtern! Die Kindshock ist so ein Ding. Vor jedem noch so unspektakulären Hindernis wandert der Daumen zur Lenkerfernbedienung, der Sattel senkt sich und der Fahrspaß steigt. Auch nach längerem Einsatz funktioniert die KS im Vergleich zu so manchem Konkurrenzprodukt hervorragend. Als einzige Pflege bekam sie vor jeder Fahrt ein Tröpfchen Öl auf die Gleitfläche.


Fotos: G. Grieshaber, D. Simon

DEUTER Transalpine 26 SL

Soft-Knieschützer KALI Aazis

Remote-Sattelstütze Kindshock i900-R

Themen: KnieschützerRucksäckeSattelstützeTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Tested on Tour

    19.01.2010Auf dem Trail ausprobiert: Regenjacke Mavic Spray Jacket, Helm Lazer Genesis XC und Schuhe Shimano SH-AM 40.

  • Trinkrucksäcke

    31.07.2008Ein Trinkrucksack oder ein Bataillon Flaschen – für Touren-Biker stellt sich diese Frage kaum noch. Denn die Wasserversorgung aus dem Rucksack wird immer komfortabler.

  • Einzeltest 2021: Fizik Gravita Versor
    Komfort-Wunder: Fizik Gravita Versor im Test

    30.09.2021Leicht, guter Grip und komfortabel. Allerdings ist die Optik der Gravita Versor-Schuhe von Fizik nicht jedermanns Geschmack.

  • Dauertest 2015: Trek Remedy 9 29
    Test: Das Trek Remedy 29 glänzt mit Laufruhe

    13.04.2015Viel hilft viel, dachte sich Tester Frey, bis die ersten Spitzkehren dem potenten Trek Remedy seine Grenzen aufzeigten. Die Laufruhe auf schnellen Abfahrten könnte sogar Enduros ...

  • Test Radon Jealous AL 8.0
    Radon Jealous AL 8.0 – BIKE-Testsieger aus 4/19

    04.04.2019Das Radon Jealous für 1299 Euro ist ein rundum gelungenes, sportliches Hardtail mit breitem Einsatzbereich und hochwertiger Ausstattung. Die Fahreigenschaften überzeugten im Test ...

  • Test Exoten-Bikes 2015: Turner Burner 275
    Turner Burner 275 im BIKE-Test

    06.01.2016David Turner gehört zu den Urgesteinen des Bike-Sports. Das Burner war 1994 der erste Turner-Fully-Rahmen und feiert in der brandneuen 27,5-Zoll-Version sein Comeback als ...

  • Test 2017: Race-Hardtails [Topmodelle gegen Mittelklasse]
    11 Race-Hardtails im Rennstrecken-Test

    06.06.2017Die Zeiten von sperrigen Race-Hardtails sind vorbei. Die neue Generation fährt komfortabel und wieselt flink um jede Kurve. Aber wie viel muss man für eine reinrassiges ...

  • Neuheiten-Test: 2015er Bikes
    Marktvielfalt: Enduros, All Mountains, Luxus-Bikes

    17.10.2014Die Saison 2015 steht in den Startlöchern, das bedeutet spannende, neue Bikes und Parts. Wir haben schon mal zehn Innovationsknaller über die Trails gejagt und im Labor vermessen.

  • Test 2017 – Super-Enduros: Nukeproof Mega 275 Team
    Nukeproof Mega 275 Team im Test

    21.12.2017Fast 30 Prozent aller Megavalanche-Teilnehmer kommen aus England. Klar, dass die Briten von Chain Reaction Cycles mit dem Nukeproof Mega ein passendes Modell im Onlineshop haben.

  • Test 2016 – All Mountain Fullys: Ghost SL AMR X7
    Ghost SL AMR X7 im Test

    20.12.2016Eine Plattform, unterschiedliche Spielarten. Die AMR-Baureihe reicht von 130 über 150 bis zu 160 Millimetern Federweg, je nach Zusatz im Modellnamen.