Leatt Enduro-Rucksack im Einzeltest Leatt Enduro-Rucksack im Einzeltest Leatt Enduro-Rucksack im Einzeltest

Test Leatt DBX Enduro Lite WP 2.0

Leatt Enduro-Rucksack im Einzeltest

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Wir haben dem Enduro-Rucksack von Nackenstützen-Hersteller Leatt genauer auf den Zahn gefühlt und gecheckt, ob der Rucksack so "Enduro" ist, wie sein Name suggeriert.

Das Wetter hält bestimmt! Regenjacke bleibt daheim. Heute fahre ich keinen Platten! Auch das Werkzeug und der Ersatzschlauch bleiben daheim. Wer kennt sie nicht, die inneren Diskussionen, ob der Rucksack mit muss oder nicht. Erfahrene Mountainbiker wissen: Hat man alles dabei, braucht man nichts und braucht man was, hat man meistens nichts dabei. Der Unterschied ist nur, dass der erste Fall den Tag nicht ruiniert. Deshalb führt meist kein Weg an einem Bike-Rucksack mit dem nötigsten Equipment vorbei. Um die Suche nach dem perfekten Rucksack zu erleichtern, haben wir den Leatt DBX Enduro Lite WP 2.0 getestet. Dieser schlägt mit 170 Euro zu Buche und bietet Platz für fünf Liter Ausrüstung und zwei Liter Flüssigkeit.

Tobias Brehler Der hochwertige Leatt DBX Enduro kann je nach Körperbau etwas beengen. Uns passte er gut.

Typisch für einen Enduro-Rucksack hat der Leatt einen integrierten Rückenprotektor der Schutzkategorie 1. Nicht so typisch: das Cross-System. Das bedeutet, der Rucksack fällt kürzer als normal aus, sitzt eher weit oben am Rücken und wird mit einem doppelten Brustgurt fest verzurrt. Vorteil: Der Rucksack sitzt bombenfest an Ort und Stelle. Nachteil: Je nach Körperbau drückt der Brustgurt und der Rucksack lässt sich nicht fest genug fixieren.

Zusätzlich glänzt der Enduro Lite von Leatt mit sinnvollem Zubehör wie einer mitgelieferten Zwei-Liter-Trinkblase und vielen Halterungen, etwa für den Helm oder Protektoren. Das drückt leider spürbar auf die Waage: Mit 1,2 Kilogramm ist er kein Leichtgewicht (mit Protektor und Trinkblase). Das Gewicht einer Regenhülle entfällt dafür, denn der Leatt ist wasserdicht. Gute Idee: Die Taschen an der Brust für Geld und Handy. Leider beschlägt die Handytasche bei feuchter Witterung von innen und in Kombination mit einem Pulsgurt leidet der Tragekomfort. Auch etwas enttäuschend: Viele scharfe Kanten im Inneren des Rucksacks trüben das Gesamtbild.

Tobias Brehler Die Handy-Tasche ist zwar eine gute Idee, konnte in der Praxis jedoch nicht überzeugen.

Positiv dagegen zeigt sich das Getränkemanagement: Der Schlauch der mitgelieferten Blase kann sehr variabel verlegt werden und eine Isolationsschicht hält die Flüssigkeit kühl. Ebenso gefällt die schnelle und problemlose Anpassung an unterschiedliche Körpergrößen. Einfach offenbart sich auch das Taschenmanagement: Ein Hauptfach, in der sich auch die Blase befindet, und ein kleineres Werkzeugfach sorgen für Durchblick.

Test-Fazit zum Leatt DBX Enduro Lite

Aufgrund des extrem sicheren Sitzes und der zahlreichen Details konnte uns der Leatt DBX Enduro Lite WP 2.0 überzeugen. Preis und Gewicht sind allerdings etwas hoch – da gibt es deutlich leichtere Enduro-Modelle am Markt.

Tobias Brehler Selbst auf Rumpel-Trails sitzt der Leatt DBX Enduro sehr sicher.

Themen: EnduroLeattProtektoren-RucksäckeRückenprotektorRucksäckeTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2015: Deuter Attack 20
    Test Protektoren Rucksack Deuter Attack 20

    06.07.2015Der Attack schneidet im Schlagtest gut ab. Sein Innenleben ist übersichtlich und die Ausstattung ist gut.

  • Test 2015: Ergon BA3 Evo Enduro Protect
    Test Protektoren Rucksack Ergon BA3 Evo Enduro Protect

    06.07.2015Der leichte Protektor behauptet sich gut im Schlagtest, das Rückensystem ist verstellbar und sitzt sicher.

  • Test 2015: Evoc FR Trail
    Test Protektoren Rucksack Evoc FR Trail

    06.07.2015Leichter Protektor mit guten Schutzwerten, super Ausstattung und weiten öffnenden Taschen für einfaches Packen.

  • Test 2015: POC VPD 2.0 Spine Pack 25
    Test Protektoren Rucksack POC VPD 2.0 Spine Pack 25

    06.07.2015Der POC schafft Top-Werte im Schlagtest. Der elastische Bauchgurt gibt guten Halt, allerdings sind die Träger nicht steif genug.

  • Test 2015: Scott Grafter Protect 12
    Test Protektoren Rucksack Scott Grafter Protect 12

    06.07.2015Der Scott Rückenprotektor erzielt sehr gute Schlagwerte durch seine stabile Gesamtkonstruktion. Leider leidet der Tragekomfort etwas unter der Steifigkeit der Rückenplatte.

  • Test 2015: Amplifi Stratos MK II
    Test Protektoren Rucksack Amplifi Stratos MK II

    06.07.2015Der Stratos ist zwar schwer, dafür aber perket ausgestattet. Alles ist übersichtlich organisiert und es gibt eine zusätzliche Werkzeugrolle.

  • Test 2015: Bliss ARG Vertical LD
    Test Protektoren Rucksack Bliss ARG Vertical LD

    06.07.2015Die Rückenplatte bedeckt nur wenig Körperfläche. Die Fächer lassen sich weit öffnen, das macht das Beladen leichter.

  • Test 2015: Camelbak K.U.D.U. 12
    Test Protektoren Rucksack Camelbak K.U.D.U. 12

    06.07.2015Nicht nur Top-Werte im Schlagtest machen den Camelbak zum Testsieger. Auch die Ausstattung kann sich sehen lassen.

  • Test 2015: Cube Freeride 20+
    Test Protektoren Rucksack Cube Freeride 20+

    06.07.2015Der große Armourgel-Protektor schützt den Rücken großflächig. Leiden gibt es nur wenig Unterteilungen, die schlecht erreichbar sind.

  • Test 2015 Klickpedale: Kategorie Enduro-Pedale
    4 Klickpedale für Enduro-Biker im Test

    17.04.2016Hier finden sie alle technischen Daten und die Testergebnisse der vier Klickpedale für Enduro-Fahrer.

  • Neu bei Ergon: BE3 Rucksack und SMA3 Sattel
    Ergon zeigt neuen Enduro-Rucksack und Touren-Sattel

    02.05.2016Mit dem BE3 Enduro-Rucksack und dem SMA3 Sattel hat Ergon gleich zwei spannende Neuheiten in Riva am Start. Wir haben die Infos dazu.

  • Packliste Transalp
    Das müssen Sie für eine Alpenüberquerung einpacken

    17.06.2016Egal ob Sie auf der klassischen Heckmair-Route die Alpen mit dem MTB überqueren oder ganz neue Wege einschlagen. Mit unserer Packliste haben Sie immer die richtige Ausrüstung ...

  • Neuheiten 2017: Trek Slash 29
    Big Foot: Carbon-Enduro Trek Slash 29

    19.07.2016Das Trek Slash 29 ist das neue Enduro-Racebike in der MTB-Palette von Trek. Nur noch ein Rahmen in Carbon, nur noch für 1-fach-Antriebe und nur noch mit 29-Zoll-Laufrädern – hier ...

  • Verlosung: Gravity Card 2020
    Gravity Card: Zwei Saisonkarten zu gewinnen!

    03.04.2020170 Trails, 21 Bikeparks, 6 Länder – mit nur einem Ticket. Mit der Gravity Card ein Jahr lang die Bikepark-Flatrate für Europa . Wir verlosen zwei Saison-Dauerkarten im Wert von ...

  • Test 2017: 11 Hardtails bis 800 Euro
    Hardtails: Wieviel Bike bekommt man für 800 Euro?

    11.09.2017Für knapp 8000 Euro bekommt man ein Highend-Race-Hardtail. Oder ZEHN Bikes unserer Testgruppe. Wie viel Bike in Hardtails unter 800 Euro steckt, müssen die elf Kandidaten im Test ...

  • Innovations-Check: Fahrrad-Brille Everysight Raptor
    Brille Everysight Raptor mit Headup-Display im Test

    23.08.2019Jet-Technik für Biker: Die Raptor-Datenbrille spiegelt Landkarten, Tracks und Daten direkt ins Blickfeld des Fahrers. Begeistert oder irritiert das Headup-Display auf dem Trail? ...

  • Einzeltest: Orbea Rallon X10 2012

    06.08.2012Wenn Cross-Country-Olympia-Sieger Julien Absalon einmal bei Enduro-Rennen fremdgeht, dann mit diesem Gerät – und zwar richtig schnell.

  • Enduros 2010

    22.06.2010Mit breitem Grinsen bergab und stressfrei bergauf – für Enduros tickt keine Zeitnahme, es zählt nur der Spaß. Doch welches ist der beste Allrounder? Sieben ...

  • Neu: Intense Carbine 29 – Carbon-29er für All Mountain und Enduro

    26.07.2013Intense präsentiert für 2014 das neue Long-Travel-29er Carbine 29. Die Carbon-Variante des Tracer 29 legt den Fokus klar auf schnelle Ritte bergab. 140 Millimeter hinten und bis ...

  • Test 2016 Trailbikes: Radon Skeen 120 10.0
    Radon Skeen 120 10.0 im Test

    06.09.2016Radon hat seinen Dauerbrenner Skeen für 2016 mit mehr Federweg ausgerüstet und schickt für 2999 Euro bereits die Top-Version 10.0 heim zu den Kunden.

  • Norco Six 2

    31.01.2008FAZIT: Bergauf fährt es okay, bergab ist es unser Lieblingsbike. Norco hat ein echtes Superenduro im Angebot!

  • Test: Uvex Variotronic FF
    Wie gut ist die elektronisch getönte Uvex-Brille?

    14.02.2017Eine elektronisch getönte Brille? Klingt futuristisch. Mit der Variotronic ff will Uvex sorgenfreies Biken bei wechselnden Lichtverhältnissen ermöglichen. Funktioniert die ...