BIKE Header Campaign
tagesrucksaecke-0711 tagesrucksaecke-0711
Rucksäcke/Taschen

Tagesrucksäcke

Stefan Frey am 06.07.2011

Vollgestopfte Trikots und klappernde Satteltaschen – keine gute Wahl, um entspannt auf Tour zu gehen. Funktionelle und komfortable Rucksäcke sorgen für Ruhe und Ordnung. Im BIKE-Test mussten acht Modelle zwischen neun und 15 Liter Stauraum ihr Organisationstalent beweisen.

Es soll ja Biker geben, die auf einer Tages-Tour nicht mehr als einen Riegel ins Trikot und eine Flasche Wasser an den Rahmen stecken. Im Falle einer Panne findet sich dann schon ein milder Spender mit Werkzeug im Gepäck, und die leere Flasche wird von irgendeinem Gebirgsbach gefüllt. Doch was machen Biker, die nicht schnorren, sondern auf Nummer sicher gehen und sich für den Fall der Fälle rüsten wollen? Alles in die Trikottaschen stopfen? Das ist Rennrad-Style und im Gelände unbequem! Sattel- und Rahmendreieckstasche montieren? Viel zu old-school, und außerdem nervt das ewige Klappern! Die beste Lösung ist ein Tagesrucksack. Wir haben für Sie acht funktionelle und leichte Modelle ausgiebig in der Praxis und im Labor getestet.

Die Testergebnisse dieser Tagesrucksäcke und die komplette Bewertungstabelle finden Sie unten im PDF-Download:

Camelbak The Capo
Dakine AMP 12
Ergon BX2 (BIKE-TIPP)
Gregory Wasatch
Jack Wolfskin Velocity 12
Lezyne Svelte (BIKE-TIPP Preis/Leistung)
Scott Airstrike Light
Tatonka Pleney 12 

.

Stefan Frey am 06.07.2011