Testergebnisse: So lesen Sie die Kurven-Grafiken.

  • So sollte ein gutes Ergebnis aussehen: eine flach verlaufende Kurve mit geringem und spät einsetzendem Peak. Der Protektor dämpft die einwirkende Energie sanft ab. Es verbleibt nur ein geringer Anteil an nichtabsorbierbarer Restenergie. 
  • Nicht ganz optimal fällt dieses Ergebnis aus: Bei einer steil ansteigenden Kurve mit spitzem Peak werden hohe Restkraftwerte schlagartig auf den Körper übertragen. Die Einwirkzeit des Aufpralls ist zwar relativ kurz, dafür die Spitzenwerte umso höher.