Evoc Bike-Taschen als Rucksack-Ergänzung Evoc Bike-Taschen als Rucksack-Ergänzung Evoc Bike-Taschen als Rucksack-Ergänzung

Kurztest: Evoc On-Bike Taschenset mit Boa-Verschluss

Evoc Bike-Taschen als Rucksack-Ergänzung

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor einem Jahr

Per Boa-Verschluss krallen sich die wasserdichten Taschen der Evoc-On-Bike-Serie an Lenker und Sattelstütze, sind aber doch kein vollwertiger Bike-Rucksack-Ersatz. Dafür fassen sie zu wenig Gepäck.

Schick: Die Evoc On-Bike Taschen fallen auf den ersten Blick auf – egal, ob im beigefarbenen Loam (s. Fotos) oder im ebenfalls erhältlichen anthrazitgrauen Carbon Grey. Der erste Eindruck von feinem Textil täuscht, das Taschenmaterial besteht natürlich aus Kunststoff, Lenker- und Satteltaschen sind gar wasserfest verschweißt. Evoc-typisch ist die hochwertige Verarbeitung.

Die größere der beiden Lenkertaschen mit maximal fünf Litern Fassungsvermögen. Innen verteilt ein Kunststoff-Skelett die Kräfte und hält die Tasche in Form.

Evoc setzt zur Befestigung der ersten firmeneigenen Lenker- und Satteltaschen statt der üblichen Klettriemen den Dreh-Ratschen-Verschluss von Boa ein. Es reicht, die Haltelaschen lose einzuhaken und am Rad zu drehen, dann schnürt ein Stahlzug die Verbindung zu. So lassen sich die Taschen nicht nur schnell und dauerhaft, sondern auch einhändig knallfest anziehen – genug Schmackes in den Fingern vorausgesetzt. Die Schnittstellen sind jeweils universell für alle erdenklichen Lenker und Sattelstützen an Rennrad, Gravel- oder Mountainbike geeignet.

In der Praxis zeigt sich jedoch eine kleine Schwäche der Lenkertasche. Denn obwohl die Kontaktstellen zum Lenker leicht gummiert sind, reicht selbst die enorme Klemmkraft nicht aus, um die beladene Tasche in Position zu halten. Die Schwerkraft, unterstützt vom einen oder anderen Wurzelimpakt, dreht die Tasche unweigerlich in Richtung Steuerrohr, bis sie an Züge und Leitungen drückt. Hier fehlt eine Form von Abstandshalter.

Eingehängt und zugedreht: Komfortabler als mit einem Boa-Verschluss lässt sich womöglich keine Tasche am Bike befestigen. Die Klemmkraft reicht allerdings nicht aus, die beladene Lenkertasche will sich auspendeln und kann sich verdrehen. Ohne Abstandshalter, die sich beispielsweise am Steuerrohr abstützen, drückt die Tasche dann gegen die Leitungen.

Am Zielort reicht ein Zug am Drehrad, und die Verbindung löst sich schlagartig. Die Satteltasche hängt zusätzlich an zwei klassischen Klettriemen, die das Sattelgestell umschlingen. Zugang zum Tascheninneren selbst verschaffen Rollverschlüsse (an der Lenkertasche beidseitig), durch die sich die Größe an den jeweiligen Füllstand anpassen lässt.

Boah, ey! Auch die neue Evoc-Satteltasche wird mit dem pfiffigen Dreh-Ratschen-Verschluss am Stützenrohr gehalten. Das Sattelgestell selbst umschlingen übliche Klettgurte. Auch die mit drei Litern Kapazität größte Variante ist mit den meisten Teleskopstützen kompatibel. Sie ragt zwar schnurstracks nach hinten, ist aber kompakt genug, sodass auch mit abgesenkter Stütze Luft für einfedernde Hinterräder bleibt (Foto).

Die Rahmen- und Oberrohrtaschen besitzen zahlreiche Befestigungsschlaufen und werden mit Klettriemen am Rahmen platziert. Im Lieferumfang enthaltene Klebestreifen schützen an der Montagestelle den Lack. Im Tascheninneren nimmt ein eingenähtes Netz Kleinstteile auf. Die Oberrohrtasche besitzt zusätzlich einen gegen Spritzwasser geschützten Kabeldurchgang. Beide, Rahmen- und Oberrohrtasche, sind wasserabweisend, aber nicht wasserdicht.

Und hier kommen wir zum neben Farbgestaltung und Montagesystem dritten Punkt, der wohl für die große Aufmerksamkeit sorgt, die den Evoc-Taschen : dem Fassungsvermögen. Denn, auch wenn die Taschen in verschiedenen Größen gibt, viel Gepäck passt nicht hinein. Selbst in den jeweils größten Ausführungen schlucken die vier Behälter zusammen höchstens 9,5 Liter. Das entspricht grob dem Inhalt eines kleinen Tagesrucksacks, den man am Bike verteilen kann.

Die Oberrohrtasche ist ideal für den Zusatzakku, der während der Fahrt Smartphone oder GPS versorgt. Die Tasche besitzt einen gegen Spritzwasser geschützten, seitlichen Kabeldurchgang. Die 1-Liter-Rahmentasche darunter gibt es auch in einer noch kleineren Version.

Wechsel- oder Regenklamotten, Mini-Tool, Riegel, Schlauch, Pumpe und Flickzeug, Zusatzakkus für Handy oder GPS, Getränke … viel mehr kann, muss aber auch nicht wirklich mit auf Tour. Zumindest, wenn anschließend wieder zu Hause oder im wohltemperierten Hotel eingecheckt wird. Zelt , Schlafsack mit Iso-Matte oder gar Kochgeschirr bzw. Abendgarderobe und Ausgehschuhe – will man alles dabei haben, muss man sich was einfallen lassen. Eine kleine Reise-Hängematte (Link)  für die kurze Zwischenrast passt aber überall rein.


Fazit: On-Bike nennt der 
Rucksackspezialist Evoc 
seine Bikepacking-Serie. Die in verschiedenen Größen, zwei edel anmutenden Farbtönen und dem Boa-Drehverschlusssystem erhältlichen Taschen passen vermutlich an fast jedes Fahrrad. Allerdings fassen Lenker-, Sattel- Rahmen- und Oberrohrtasche selbst in der jeweils größten Ausführung zusammen weniger als zehn Liter Gepäck. Radfahrer, die bereit sind, in Summe 360 Euro zu investieren, erhalten mit den vier On-Bike-Taschen also kein vollständiges Bikepacking-Equipment für Hardcore-Abenteurer. Vielmehr bietet Evoc Mountain- und Gravel-Bikern sowie Rennradfahrern zusätzlichen Stauraum, wenn der Rucksack schon voll ist,  oder um das zu schlucken, was auf der Tagestour sonst Trikot- und Hosentaschen ausbeult.

Edel-Sparring: Die anmutigen Evoc On-Bike Taschen passen am besten zu rassigen Sport-Bikes, die ohnehin wenig Platz im Rahmen bieten.

Evoc On-Bike Bikepacking-Taschen – Detailinfos


Lenkertasche Evoc Handlebar Pack Boa L

  • Volumen: ca. 5 Liter
  • Preis: 140 Euro (z.B. bei Bergzeit erhältlich *)
  • Gewicht: 278 Gramm**
  • Farben: Loam (Beige), Carbon Grey
  • Auch in Größe M mit 2,5 Litern Volumen für 120 Euro erhältlich


Satteltasche Evoc Seat Pack Boa L

  • Volumen: ca. 3 Liter
  • Preis: 140 Euro (z.B. bei Rose erhältlich *)
  • Gewicht: 224 Gramm**
  • Farben: Loam (Beige), Carbon Grey
  • Auch in Größe M mit 2 Litern Volumen für 120 Euro sowie in Größe S mit 1 Liter für 100 Euro erhältlich


Rahmentasche Evoc Multi Frame Pack M

  • Volumen: ca. 1 Liter
  • Preis: 45 Euro (z.B. bei Maciag Offroad erhältlich *)
  • Gewicht: 121 Gramm**
  • Farben: Loam (Beige), Carbon Grey
  • Auch in Größe S mit 0,7 Litern Volumen für 40 Euro erhältlich


Oberrohrtasche Evoc Top Tube Pack S

  • Volumen: ca. 0,5 Liter
  • Preis: 35 Euro (z.B. bei Rose erhältlich *)
  • Gewicht: 85 Gramm**
  • Farben: Loam (Beige), Carbon Grey

** BIKE-Messwerte


In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Themen: BikepackingCampingEvocGepäckKurztestOutdoorReise


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • MTB-Abenteuer planen mit Dan Milner
    Tipps vom Trail Doctor: MTB-Abenteuer planen

    16.12.2015

  • Nordisk: Superleichte Biwak-Ausrüstung
    Biwak-Equipment mit weniger als 1,5 Kilogramm

    16.05.2016

  • Leatherman + Update
    Das Maniküre-Set für den Mann

    16.05.2018

  • Bikepacking-Abenteuer Slowenien
    Große Schleife: Lesewitz bikepackt in Slowenien

    29.06.2018

  • Deutschland: MTB-Revier-Guide Augsburg
    Die schönsten Flow-Trails rund um Augsburg

    28.11.2019

  • Bikepacking-Equipment: Von Akku-Licht bis Zurrgurt
    Frei & zügig: Neue Ausrüstung für MTB-Abenteurer

    29.11.2019

  • Kaufberatung: Werkzeugkoffer für Mountainbike-Reparaturen
    Schrauber-Glück: 8 Werkzeugkoffer im Überblick

    21.11.2019

  • Test Tagesrucksäcke für MTB-Touren
    Ordnungshüter: 11 MTB-Rucksäcke für die Tagestour

    05.12.2019

  • Test 2018: Mountainbike Protektoren Bluegrass Skinny
    MTB Knieschützer Skinny von Bluegrass im Fahrtest

    27.03.2018

  • FREERIDE-Test: Evoc Racebelt
    Teile in Gefahr: Evoc Racebelt Hüfttasche

    21.05.2020

  • Test 2018: Mountainbike Pedale Crankbrothers Stamp 3 M.A.
    Schon gefahren: MTB Pedale Crankbrothers Stamp

    24.03.2018

  • Road to Moab 3: Moab, Utah
    Der Traum vom ewigen Grip

    13.10.2017

  • Bikepacking-Equipment: Zelt Six Moon Designs Lunar Solo
    Leichter wohnen: Das Einmann-Zelt von Six Moon Designs

    29.11.2019

  • Deutschland Trail: Ausrüstung
    Bike & Ausrüstung: das Deutschland-Trail-Setup

    09.05.2019

  • Erste Hilfe für Bike und Biker
    Erste Hilfe auf Tour: Notfall-Reparaturen

    15.03.2010

  • BIKE MAG Spotify: 18 Lieblingssongs von Nina Hoffmann
    Mit diesen Songs erholt sich Downhillerin Nina Hoffmann

    25.09.2019

  • Bikepacking-Equipment: Knog PWR Akku-Licht-System
    Akku-Licht-Baukasten mit spannendem Zubehör

    03.12.2019