Best of Test All Mountain Federgabeln Best of Test All Mountain Federgabeln

Best of Test: Mountainbike Zubehör

Die besten MTB-Federgabeln

Stefan Frey am 11.12.2017

Die besten MTB-Federgabeln

Ansprechverhalten, Dämpfung, Steifigkeit, Gewicht – Diese sechs All-Mountain- und Enduro-Gabeln bieten Top Performance auf ruppigen TRails. Sie sind die besten ihrer Gattung.

1. Formula 33 EX
Leicht und deutlich unter 1000 Euro sind zwei Attribute, mit denen sich die Formula schmücken darf. Auf dem Trail arbeitet die 33 EX recht geschmeidig und bietet guten Komfort. Bei schnellerer Gangart fehlen etwas Reserven. Kehrseite des schlanken Gewichts sind die geringe Steifigkeit und die Beschränkung auf 180er-Bremsscheiben.

Preis 889 Euro
Gewicht 1624 Gramm
Federweg 138 mm
Getestet in BIKE 5/16
Urteil sehr gut

2. Fox 34 Float Factory
Geringes Gewicht und eine Top-Performance machen die 34 Factory zu einer sehr potenten All-Mountain-Gabel. Trotz des hohen Komforts einerseits bietet sie immer genügend Gegendruck und damit Feedback vom Untergrund und steht hoch im Federweg. Über die effektive Dämpfung für jedes Gelände einstellbar.

Preis 1159 Euro
Gewicht 1785 Gramm
Federweg 150 mm
Getestet in BIKE 3/17
Urteil super

3. Rock Shox Pike RCT3
Die Pike setzt die Benchmark in Sachen Steifigkeit, bringt aber auch 200 Gramm mehr als die Fox 34 Factory auf die Waage. Insgesamt arbeitet sie auf sehr hohem Niveau, liegt im Vergleich zur Factory aber etwas unruhiger und schafft es nicht ganz so gut, kleine Schläge herauszu­filtern. Ohne die optionalen Torque-Caps wird der Laufradeinbau etwas fummelig.

Preis 1124 Euro (z.B. bei Rosebikes für 640 Euro*)
Gewicht 1984 Gramm
Federweg 151 mm
Getestet in BBIKE 3/17
Urteil sehr gut

Best of Test All Mountain Federgabeln

Best of Test All-Mountain-Federgabeln: Formula 33 EX, Fox 34 und Rock Shox Pike RCT3 (v.l.)


1. Fox 36 Float Factory HSC/LSC
Fox lässt im Enduro-Bereich nichts anbrennen und bietet mit der 36 ein leichtes wie potentes Paket. Die Balance aus Sensibilität und gutem Feedback ist mustergültig und lässt auch für Racer keinerlei Wünsche offen. Zudem steht die 36 für beste Kontrolle in steilem und verblocktem Terrain hoch im Federweg und bietet üppige Reserven.

Preis 1359 Euro
Gewicht 2044 Gramm
Federweg 160 mm
Getestet in BIKE 5/17
Urteil super

2. DVO Diamond
Die DVO bietet eine Fülle an Einstellmöglichkeiten und richtet sich daher nicht an Technikmuffel. Die Gabel ist nicht leicht, aber steif, arbeitet sensibel und gibt dem Fahrer trotzdem ge­nügend Feedback. Besonders im groben Geläuf glänzt die Diamond mit üppig Reserven. Zusammen mit Fox und Intend eine der drei besten Gabeln im Downhill.

Preis 1049 Euro
Gewicht 2241 Gramm
Federweg 166 mm
Getestet in BIKE 5/17
Urteil super

3. Rock Shox Lyrik RCT3
Die Lyrik bietet bereits mit wenigen Klicks ein souveränes Fahrverhalten und arbeitet über den kompletten Federweg sehr konstant. Durch die hohe Steifigkeit und dennoch gutem Gewicht haben auch schwere Fahrer keinerlei Probleme in Sachen Präzision. Ohne die optionalen Torque-Caps für Naben ist der Radeinbau fummelig.

Preis 1124 Euro
Gewicht 2083 Gramm
Federweg 172 mm
Getestet in BIKE 5/17
Urteil super
 

Best of Test Enduro-Federgabeln

Best of Test Enduro-Federgabeln: Fox 36, DVO Diamond und Rock Shox Lyrik RCT3 (v.l.)


Seite 3 / 9
Stefan Frey am 11.12.2017
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren