Digitale Dämpferpumpe im Test: Besser als analog? Digitale Dämpferpumpe im Test: Besser als analog? Digitale Dämpferpumpe im Test: Besser als analog?

Test: Syncros SP1.0 Digital Shock Pump

Digitale Dämpferpumpe im Test: Besser als analog?

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Bei modernen Federelementen kann man mittlerweile bei einigen Modellen High- und Low Speed Zug- und Druckstufe einstellen, doch der passende Luftdruck ist immer noch am wichtigsten.

Tobias Brehler Die Syncros SP1.0 liegt gut in der Hand und ist hochwertig verarbeitet.

Was assoziiert man mit Deutschland? Genau: Vernunft, Pünktlichkeit und vor allem Präzision. Und doch verwenden die meisten Mountainbiker eine Dämpferpumpe mit analogem Manometer, mit der schnell ein paar psi mehr oder weniger im Federelement sind. Doch schon fünf psi reichen aus, um das Fahrwerk aus der Balance zu bringen. Deshalb empfiehlt sich besonders für versierte Bikerinnen und Biker der Einsatz einer hochwertigen Dämpferpumpe mit digitalem Manometer.

Tobias Brehler Mithilfe des 2-Step-Ventils entweicht beim Auf- und Abschrauen (fast) keine Luft.

Tobias Brehler Über dieses Rädchen kann der Druck im Federelement dosiert gesenkt werden.

Wir haben die Syncros SP1.0 Digital Shock Pump sowohl in der Werkstatt als auch auf dem Trail getestet. Sie weiß mit einer angenehmen Ergonomie und durchdachten Details zu überzeugen. So lässt sich etwa der Schlauch um 360 Grad drehen, damit auch versteckte Ventile gut erreicht werden können. Dank des speziellen Ventils entweicht beim Abschrauben selbst bei hohem Druck (fast) keine Luft. Den Maximaldruck von 300 psi erreicht man mit dem großen Pumpvolumen und der angenehmen Form sehr schnell. Ist der Druck im Federelement zu hoch, kann er dosiert über ein kleines Rädchen gesenkt werden. Doch kein Vorteil ohne Nachteil: Die Syncros offenbart sich mit 275 Gramm als kleines Pummelchen und belastet mit 90 Euro auch den Geldbeutel.

Test-Fazit:

Die digitale Dämpferpumpe Syncros SP1.0 erwies sich dank hoher Qualität und Präzision als edles Werkstatt-Tool. Für den Trail-Einsatz ist sie etwas zu schwer.

Vorteile:

  • Ergonomie
  • Qualität
  • Digitales Manometer

Nachteile:

  • Preis
  • Gewicht

Themen: DämpferpumpedigitalEinzeltestFahrwerkseinstellungSetupSyncrosTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • 15 Minitools im Vergleich: Syncros Matchbox 16
    Test 2015: Minitool Syncros Matchbox 16

    01.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für das Minitool Syncros Matchbox 16.

  • Workshop: Mountainbike-Fahrwerk perfekt einstellen
    Maximale Leistung aus Federgabel und Dämpfer

    18.01.2016Moderne Federgabeln und Dämpfer sind hoch sensible Technikwunder. Doch wenn man sie falsch behandelt, können sie bockig werden. Wir zeigen den Weg zum optimalen Bike-Setup.

  • Federgabel-Service für Fox Gabeln
    So warten Sie Ihre Fox-Federgabel selbst

    30.03.2016Pflege lohnt sich. Dann laufen MTB-Federgabeln wie geschmiert. Den „kleinen“ Service kann bei Fox-Gabeln jeder Mountainbiker selbst erledigen – ohne Spezialwerkzeug. Wir zeigen, ...

  • Federgabel-Service für Rock Shox Gabeln
    So warten Sie Ihre Rock Shox-Federgabel selbst

    31.03.2016Schluss mit dem Schreckgespenst „Federgabel-Service“ – wir zeigen Schritt für Schritt, wie der kleine Service bei den aktuellen Rock-Shox-Federgabeln ganz leicht klappt.

  • Test 2016: Minipumpen für die Mountainbike-Tour
    6 MTB Minipumpen im BIKE-Kurztest

    16.06.2016Mit der passenden Pumpe im Gepäck ist ein platter Bike-Reifen kein Drama. Damit die Bike-Tour schnell weitergehen kann, haben wir sechs Minipumpen einem kurzen Test unterzogen. ...

  • Cane Creek Dialed App – Dämpfer-Setup leicht gemacht
    Cane Creek DIALED: per App zum optimalen Dämpfer-Setup

    21.07.2016Im Dschungel der Einstelloptionen hat Cane Creek jetzt eine neue App entwickelt. Mit ihr sollen sich sämtliche Parameter am Dämpfer optimal an den Fahrer anpassen lassen. Der ...

  • Test 2017 – Trailbikes: Cube Stereo 140 C:68 SLT 29
    Cube Stereo 140 C:68 SLT 29 im Test

    17.05.2017Gut 140 Millimeter Federweg, große 29-Zoll-Laufräder und einen 40er-Stummelvorbau vereint das Stereo 140 in einem leichten Gesamtpaket.

  • Test 2016: Alternative Tragesysteme für die MTB Tour
    Rucksack oder Trikottasche? 8 alternative Tragesysteme

    23.01.2017Oben Ohne: Rucksack oder Trikottasche – sind die gängigsten Optionen für den Transport. Wir haben acht alternative Systeme für Mountainbiker gefunden und auf ihre ...

  • Einzeltest: Liteville 301 MK 10

    21.05.2012Fox- statt DT-Dämpfer, überarbeitete Geometrie und eine sensiblere Hinterbaufunktion standen im Lastenheft des neuen MK10. So fährt sich das neue 301.

  • Test 2017 – Einsteiger-Hardtails: Giant Fathom 29er 0
    Giant Fathom 29er 0 im Test

    24.07.2017Giant setzt mit seinem Fathom die Konkurrenz mächtig unter Druck. Keiner stattet sein Einsteiger-Bike besser aus als die Taiwanesen, die nach eigenen Angaben der größte ...

  • Test-Duell Hardtails am Limit: Marathon-Renner in Leogang
    Centurion Backfire Carbon 4000 vs Simplon Razorblade 29

    07.08.2019Mit dem Input ihrer Team-Fahrer haben Centurion und Simplon ihre Vorzeige-Hardtails verfeinert und abgespeckt. Wir haben sie beim Marathon-Rennen in Leogang ans Limit gebracht.

  • Kurztest 2021: Helm Leatt DBX 3.0 Evo V2
    Trail-Helm Leatt DBX 3.0 Evo V2 im Test

    27.02.2021Ohne Kinnbügel ist der Leatt DBX 3.0 Evo V2 ein funktionaler und sicherer Trail-Helm.

  • Bikepark-Test: Spicak (Tschechien)
    Bikepark Spicak im großen Vergleichstest

    03.01.2016Spicak liegt im Böhmerwald, direkt hinter der deutschen Grenze. Nur 20 Autominuten vom Bikepark Bischofsmais entfernt.

  • Duell der Generationen: Alt gegen Neu mit Jekyll, Genius & Co.

    30.11.2012Vorgänger gegen Nachfolger, 2012 gegen 2013: Unser Schnäppchen-Guide zeigt Ihnen, wo es sich lohnt, zuzuschlagen? Und bei welchen Top-Bikes Sie lieber aufs 2013er-Modell warten. ...

  • Test 2016 Einsteiger-Hardtails: Drössiger HTA 29 3
    Drössiger HTA 29 3 im Test

    27.10.2016Customizing liegt voll im Trend. Drössiger gibt den Kunden bei der Optik über den Farbkonfigurator Spielraum für Individualität.