Digitale Dämpferpumpe im Test: Besser als analog? Digitale Dämpferpumpe im Test: Besser als analog? Digitale Dämpferpumpe im Test: Besser als analog?

Test: Syncros SP1.0 Digital Shock Pump

Digitale Dämpferpumpe im Test: Besser als analog?

  • Tobias Brehler
 • Publiziert vor 5 Jahren

Bei modernen Federelementen kann man mittlerweile bei einigen Modellen High- und Low Speed Zug- und Druckstufe einstellen, doch der passende Luftdruck ist immer noch am wichtigsten.

Tobias Brehler Die Syncros SP1.0 liegt gut in der Hand und ist hochwertig verarbeitet.

Was assoziiert man mit Deutschland? Genau: Vernunft, Pünktlichkeit und vor allem Präzision. Und doch verwenden die meisten Mountainbiker eine Dämpferpumpe mit analogem Manometer, mit der schnell ein paar psi mehr oder weniger im Federelement sind. Doch schon fünf psi reichen aus, um das Fahrwerk aus der Balance zu bringen. Deshalb empfiehlt sich besonders für versierte Bikerinnen und Biker der Einsatz einer hochwertigen Dämpferpumpe mit digitalem Manometer.

Tobias Brehler Mithilfe des 2-Step-Ventils entweicht beim Auf- und Abschrauen (fast) keine Luft.

Tobias Brehler Über dieses Rädchen kann der Druck im Federelement dosiert gesenkt werden.

Wir haben die Syncros SP1.0 Digital Shock Pump sowohl in der Werkstatt als auch auf dem Trail getestet. Sie weiß mit einer angenehmen Ergonomie und durchdachten Details zu überzeugen. So lässt sich etwa der Schlauch um 360 Grad drehen, damit auch versteckte Ventile gut erreicht werden können. Dank des speziellen Ventils entweicht beim Abschrauben selbst bei hohem Druck (fast) keine Luft. Den Maximaldruck von 300 psi erreicht man mit dem großen Pumpvolumen und der angenehmen Form sehr schnell. Ist der Druck im Federelement zu hoch, kann er dosiert über ein kleines Rädchen gesenkt werden. Doch kein Vorteil ohne Nachteil: Die Syncros offenbart sich mit 275 Gramm als kleines Pummelchen und belastet mit 90 Euro auch den Geldbeutel.

Test-Fazit:

Die digitale Dämpferpumpe Syncros SP1.0 erwies sich dank hoher Qualität und Präzision als edles Werkstatt-Tool. Für den Trail-Einsatz ist sie etwas zu schwer.

Vorteile:

  • Ergonomie
  • Qualität
  • Digitales Manometer

Nachteile:

  • Preis
  • Gewicht

Themen: DämpferpumpedigitalEinzeltestFahrwerkseinstellungSetupSyncrosTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • 15 Minitools im Vergleich: Syncros Matchbox 16
    Test 2015: Minitool Syncros Matchbox 16

    01.12.2015Hier finden Sie alle technischen Informationen und die die Testergebnisse für das Minitool Syncros Matchbox 16.

  • Workshop: Mountainbike-Fahrwerk perfekt einstellen
    Maximale Leistung aus Federgabel und Dämpfer

    18.01.2016Moderne Federgabeln und Dämpfer sind hoch sensible Technikwunder. Doch wenn man sie falsch behandelt, können sie bockig werden. Wir zeigen den Weg zum optimalen Bike-Setup.

  • Federgabel-Service für Fox Gabeln
    So warten Sie Ihre Fox-Federgabel selbst

    30.03.2016Pflege lohnt sich. Dann laufen MTB-Federgabeln wie geschmiert. Den „kleinen“ Service kann bei Fox-Gabeln jeder Mountainbiker selbst erledigen – ohne Spezialwerkzeug. Wir zeigen, ...

  • Federgabel-Service für Rock Shox Gabeln
    So warten Sie Ihre Rock Shox-Federgabel selbst

    31.03.2016Schluss mit dem Schreckgespenst „Federgabel-Service“ – wir zeigen Schritt für Schritt, wie der kleine Service bei den aktuellen Rock-Shox-Federgabeln ganz leicht klappt.

  • Test 2016: Minipumpen für die Mountainbike-Tour
    6 MTB Minipumpen im BIKE-Kurztest

    16.06.2016Mit der passenden Pumpe im Gepäck ist ein platter Bike-Reifen kein Drama. Damit die Bike-Tour schnell weitergehen kann, haben wir sechs Minipumpen einem kurzen Test unterzogen. ...

  • Cane Creek Dialed App – Dämpfer-Setup leicht gemacht
    Cane Creek DIALED: per App zum optimalen Dämpfer-Setup

    21.07.2016Im Dschungel der Einstelloptionen hat Cane Creek jetzt eine neue App entwickelt. Mit ihr sollen sich sämtliche Parameter am Dämpfer optimal an den Fahrer anpassen lassen. Der ...

  • Transalp24 Ambition Team 5.0 2014

    24.04.2014"26 Zoll lebt weiter." Damit bewirbt der kleine Hamburger Versender seinen Vorjahressieger, das Ambition Team. Ein super leichter Alu-Rahmen (1488 Gramm) mit konventionellen ...

  • Allmountain/Enduro-Duell 2019: Mondraker gegen Alchemy
    Mondraker Foxy Carbon RR vs. Alchemy Arktos 29

    12.08.2019Mit der Fast-Forward-Geometrie waren die Spanier von Mondraker Vorreiter für Bikes mit langem Reach. Dem gegenüber steht die amerikanische Edelmarke Alchemy als Vertreter ...

  • Test 2020: Hardtails bis 1500 Euro
    Einfach biken: 7 Hardtails mit 100 bis 120 mm Federweg

    18.04.2020Hardtails sind nicht nur minimalistische Race- oder günstige Einsteiger-Bikes, sondern die perfekte Wahl für technikgestresste Biker. Der 2020er-Jahrgang überrascht mit einem ...

  • Test 2013: Gesäßcremes
    Fünf Sitzcremes im Test

    13.06.2013Damit Sie nach stundenlanger Folter im Sattel nicht als Pavian im Zoo auftreten können, helfen Sitzcremes. Wir haben fünf Varianten getestet – von der Profi-Creme bis zur ...

  • Cannondale Scalpel 29 Carbon Team

    19.03.2014Wem nur das Beste gut genug ist, der greift bei Cannondale zur Team-Version des bekannt schnellen Scalpel.

  • Test: Müsing Specter 9
    Leichtbauflitzer: Müsing Specter 9 im Einzeltest

    18.02.2016Das Müsing Specter 9 lockt mit detailversessener Machart und akzeptablem Preis. Das Twenty­niner verspricht den Spagat zwischen Aggressivität und Komfort. Geht so etwas überhaupt?

  • Test 2020: Enduro-MTBs bis 3700 Euro
    Von Trail-Tour bis Bikepark: 7 Enduros im Vergleich

    09.10.2020Ein sowohl tourentaugliches wie abfahrtsstarkes Enduro-Bike zum fairen Preis zu bauen, ist die große Kunst. Welchem Hersteller gelingt der Spagat zwischen maximal billig und ...

  • Test: Armlinge & Beinlinge
    Arm- und Beinlinge im Test

    07.08.2007Auf dem Bike kann es schnell frisch werden. Dann kühlen erst Arme und Beine aus, schließlich der Körper. Fällt die Temperatur unter 37 Grad wird es sogar gefährlich. Im Test: ...

  • Shimano XT 2016: Test der Schaltgruppe
    Fahrbericht: So schaltet sich Shimanos Elffach-XT

    08.05.2015Wir haben die brandneue Shimano XT direkt nach der Präsentation am Gardasee getestet. Wie nahe die preiswerte Elffach-Schaltgruppe zur XTR aufschließen kann, erklärt unser Test ...