Test 2018: SKS Ride Air Lock Kartusche für Tubeless-Reifen Test 2018: SKS Ride Air Lock Kartusche für Tubeless-Reifen

Test 2018: SKS RideAir Lock

SKS RideAir Lufttank für MTB-Reifen

Sebastian Brust am 20.10.2018

Mit dem mobilen Lufttank SKS RideAir alleine wird der MTB-Reifen nicht voll, eine Minipumpe muss trotzdem mit auf die Bike-Tour.

Der mobile Lufttank von SKS bugsiert mit 16 bar Tubeless-Reifen ins Felgenbett. Vorher wird das Reservoir mit einer geeigneten Pumpe befüllt – kein leichtes Unterfangen und ab 12 bar richtig Sport. Achtung, der Pumpenkopf kann dabei zum Geschoss mutieren! Anschließend entleert die SKS-Kartusche die getankte Luft zügig und füllte unseren Reifen in 29 x 2,35 Zoll laut integriertem Manometer auf etwas über 1 bar. Der 30-cm-Torpedo ist für den Flaschenhalter konzipiert, dafür aber sehr sperrig. Der Ventiladapter wirkt etwas antiquiert. Der SKS RideAir kommt mit eingebautem 80 cm langen Kabelschlösschen.

Gewicht   519 Gramm
Preis   70 Euro

Test 2018: SKS Ride Air Lock Kartusche für Tubeless-Reifen

SKS Ride Air Lock Lufttank


Sebastian Brust, BIKE-Testredakteur: Den gefüllten RideAir auf Tour mitzunehmen, genügt nicht. Eine Mini-Pumpe muss man trotzdem einpacken, um MTB-Reifen auf den richtigen Druck zu bringen. Dafür ist der mobile Lufttank eine umweltfreundliche Alternative zu CO²-Kartuschen.

Eine große Auswahl an SKS-Luftpumpen – von der Stand bis zur Minipiumpe – gibt's bei diesen Online-Shops günstig zu kaufen:


Diesen Artikel bzw. die gesamte Ausgabe BIKE 5/2018 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Ausgabe im DK-Shop nachbestellen:

iTunes StoreGoogle Play Store

Sebastian Brust am 20.10.2018