Pumpe Topeak Turbo-Morph

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 12 Jahren

Wer schon einmal unter Zeitdruck einen Reifen geflickt und wieder aufgepumpt hat, kennt das Gefühl. Die Turbo-Morph schont den Arm.

Wer schon einmal unter Zeitdruck einen Reifen geflickt und wieder aufgepumpt hat, kennt das Gefühl. Der Pump-Arm ist vom schnellen Pumpen so ausgepowert, dass er anschließend den Lenker nur widerwillig festhält. Nicht so mit der praktischen “Morph-Turbo”. Durch den cleveren Klappfuß hat sie die Qualitäten einer Standpumpe. Trotzdem lässt sie sich klein zusammenfalten und passt in jeden Rucksack. Die Rahmenhalterung ist etwas schwächlich, sie brach ab. Gut ist dagegen das Manometer. Es ist zwar klein und dadurch etwas schwer ablesbar, gibt aber einen ausreichenden Anhaltspunkt über den Reifendruck. Der Kolben läuft angenehm leicht.

Web: www.rtisports.de


Foto: Daniel Simon 

Themen: Pumpe


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Test 2014: Standpumpen
    16 MTB-Standpumpen im Test

    19.12.2014

  • Test: Specialized Airhead
    Dauertest: Pumpe Specialized Airhead

    14.03.2014

  • Test 2012: PRO CNC Telescopic
    Einzeltest: Pumpe Pro CNC Telescopic

    15.05.2012

  • Test: Lezyne Micro Floor Drive
    Lezyne Micro Floor Drive: Mini-Standpumpe im Test

    07.10.2015

  • Topeak Joeblow Twinturbo: neue Hochdruck-Standpumpe
    Joeblow Twinturbo: der Turbolader für Bike-Reifen

    23.05.2018

  • Test: CO2-Kartuschen für Biker
    Rettungskapseln: 6 CO2-Pumpen im Kurztest

    20.01.2017

  • Genuine Pumpe Second Wind

    22.05.2010

  • Vorstellung Topeak Shock 'n Roll
    Topeak Shock 'n Roll-Pumpe pumpt Reifen & Dämpfer auf

    16.06.2012

  • Test 2007: Standpumpen
    Fahrrad-Standpumpen im Test

    15.11.2007