Minitools im Test Minitools im Test Minitools im Test

Das richtige Werkzeug für unterwegs

Minitools im Test

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 8 Jahren

Wer will schon mit der halben Hobby-Werkstatt auf Tour gehen? Moderne Mini-Tools helfen aus der Patsche, sind dabei aber auch kompakt und leicht. Sechs clevere Pannenhelfer im Test.

Leicht und handlich. Ein Mini-Tool gehört neben Pumpe und Ersatzschlauch zur Grundausstattung für jede Bike-Tour. Dabei müssen keine 40 Werkzeuge unhandlich an zwei Stahlachsen baumeln. Und das Weißbier danach bekommen richtige Biker auch ohne Flaschenöffner am Mini-Tool geknackt. Das Wesentliche muss zwar dran, aber das Gewicht auch so niedrig wie möglich sein.

6 Tools unter 100 Gramm im Test

Die sechs Tools im Test liegen mit einer Ausnahme alle unter 100 Gramm und sind somit voll trikottaschentauglich. Das winzige Blackburn würde sich mit seinen 40 Gramm auch bestens als Halskettchen eignen. Die Ausstattung fällt hier leider auch sehr minimalistisch aus. Ein paar Inbus Schlüssel, ein Schraubendreher, das war’s.

Das Tool von XLC verfügt zwar gleich über eine ganze Batterie an Inbus-Schlüsseln, einen 25er-Torx, den man mittlerweile für einen Großteil der Bikes braucht, fehlt aber. Die üppigste Auswahl bieten Specialized und Lezyne. Beide haben sogar einen Kettennieter an Board, verlieren aber Punkte beim Gewicht. Topeak bietet einen guten Werkzeug-Mix und liegt auch noch hervorragend in der Hand.

Welches Mini-Tool bietet also den besten Kompromiss?


Mit den Testergebnissen im gratis PDF-Download unten finden Sie es heraus:
• Birzman Feexman E-5
• Blackburn Toolmanator 5
• Lezyne Carbon 10
• Specialized EMT Pro MTB
• Topeak Mini 9 MT
• XLC Nano TO-M08

Themen: MinitoolTest

  • 0,99 €
    Minitools

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2014: Trek Fuel EX 9.8 29

    20.08.2014Es ist die Summe aus vielen Details, die ein gutes Bike auszeichnet. Diese Gesetzmäßigkeit beschert dem Fuel EX am Ende den Testsieg.

  • Test 2017 – Trailbikes: Stevens Jura Carbon
    Stevens Jura Carbon im Test

    15.04.2017Ab 2017 wird das Jura auch aus Carbon gebacken. Damit sparen die Hamburger bereits am Rahmen gut 400 Gramm Gewicht.

  • Test 2021: Yamaha-Bikes
    Yamaha-Bikes mit bewährter Motortechnik im Vergleich

    07.01.2021Yamahas PW-X2 steht im Schatten der Marktführer. Dabei ist er stark, effizient und leise. Wir zeigen, welche Hersteller 2021 dem japanischen Motor vertrauen.

  • Bikepark-Test 2020
    Parklandschaft: 6 Bikeparks im Check

    04.12.2020Bikeparks sind die Turnhallen des Freeriding – sie stecken voller spaßiger Gimmicks und bieten ideale Trainingsmöglichkeiten. Wenn’s richtig läuft. Wenn’s falsch läuft, kriegt man ...

  • Test 2020: Trek Supercaliber vs. Canyon Lux vs. Stoll R1
    Wer schlägt das Trek Supercaliber im Test?

    06.03.2020Das kurzhubige Supercaliber von Trek definiert eine neue Racebike-Kategorie. Wir haben das kernige MTB-Fully im Kampf gegen die Uhr gegen ein Stoll-Hardtail und das Canyon Lux CF ...

  • Test 2016 All Mountain Fullys 29: BMC Speedfox 29 SF03
    BMC Speedfox 29 SF03 im Test

    27.09.2016Das Speedfox zeigt die wichtigsten All-Mountain-Eigenschaften: Das Alu-Chassis mit 34er-Fox-Gabel ist das Herzstück, Onza-Reifen und 130er-Federwege fürchten sich nicht vor der ...

  • Test 2017 – Hardtails: Kona Fire Mountain
    Kona Fire Mountain im Test

    10.09.2017Eigentlich sollte das Kona alle Tester umhauen: langer Reach, tiefe Front, kurze Kettenstreben und breiter Lenker. Damit trifft die Geometrie den Zahn der Zeit – zumindest auf dem ...

  • Scott Genius 920

    25.04.2013Eine runde Sache: Wer ein sportliches und dennoch vielseitiges 29er sucht, sollte das Genius ausprobieren.

  • Test 2016: Regenjacken
    8 MTB-Regenjacken im Test

    30.08.2016Ohne Regenjacke kann eine Mountainbike-Tour im Herbst ziemlich spaßfrei werden. Wir haben acht Regenjacken für Sie getestet.